Internationales Jugendturnier in Frydek-Mistek 2017

Der Spielsaal – das „Narodni Dum“ in Frydek-Mistek

Mit 15 Kindern und Jugendlichen machte sich eine Gruppe des SV Mattnetz und des SV Empor Berlin – wie bereits vor 2 Jahren – auf den Weg in Richtung Beskiden. Mittlerweile sind 4 von 8 Runden in den drei Turniergruppen U9,U12 und U15 gespielt.

» Fotos und ausführliche Berichte auch zu den Empor-Spielern » Jugendhomepage des SV Mattnetz
» Bei Chess-Results könnt ihr alle Ergebnisse der u12, u9 , u15 verfolgen
» Hier geht es zu den Live-Partien (Bretter 1-3 der u9,u12,u15)

 

Impressionen aus Görlitz

Derzeit findet in Görlitz das XXXIV. Äskulapturnier statt. Von uns sind Paul Atkinson und Elisa Silz mit dabei.

Heute früh übersah ich mit Weiß zwar ein Matt in 9, konnte jedoch in ein gewonnenes Endspiel abwickeln. Könnt ihr den schnelleren Gewinnweg erkennen?

Mehr auf der Turnierseite

Qualifikationsturnier Berlin gestartet …

Das Qualifikationsturnier zur Berliner Einzelmeisterschaft Berlin startete am 9.4.2017 mit 147 Teilnehmern. Mit dabei sind folgende Spieler des SV Empor Berlin:

Start Teilnehmer ELO DWZ Verein/Ort
3. FM Dr. Peter Welz 2106 2062 SV Empor Berlin
4. Raphael Nitsche-Hahn 1956 2043 SV Empor Berlin
11. Daniel Sulayev 1905 1981 SV Empor Berlin
81. Nikolai Nitsche 1367 1595 SV Empor Berlin
95. Sebastian Klotzek 1500 SV Empor Berlin

Viel Erfolg! » Zur Turnierseite

Empor wird Berliner Meister in der U14!

Zwei Auftaktsiege gegen den SC Eintracht Berlin (3,5:0,5) und Weisse Dame (2,5:1,5) am Samstag reichten aus, um sich nach der knappen Niederlage am Schlusstag (1,5:2,5 gegen den SV Mattnetz) im kleinen, aber starken U14-Feld durchzusetzen. 2. Mattnetz, 3. SC Eintracht (!)

Herzlichen Glückwunsch an Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Kyrill Pysarenko, Till Heckmann und Nikolai Nitsche!

TTW – Tolles Trainingswochenende 2017 / 24.-26.3. in Sophienstädt

19 Kinder von Empor, Mattnetz und Weisse Dame eroberten am Wochenende wieder das Sophienschlößchen. Mit dabei waren von Empor und der AG der GS am Kollwitzplatz Yari, Ben, Johann, Namiq, Maksim, Leo Daniel, Jona, Max und Rudolf. Das Wetter spielte mit, nur die Deutsche Bahn ärgerte uns auf der Hinfahrt mächtig. Ich mache es mir jetzt einfach und verweise mal auf den » ausführlichen und bebilderten Bericht beim SV Mattnetz

Verbandstag des BSV / Delegiertenversammlung des Gesamtvereins 2017

Empor-Vertreter beim Verbandstag des BSV

Andreas Munke und Frank Kimpinsky waren zu Gast beim diesjährigen Verbandstag des Berliner Schachverbandes (21.3. 18:00 Uhr). Wesentliche Punkte der Tagesordnung waren die Anträge des Präsidiums für erhöhte Beitragszahlungen der Vereine an den BSV und auf Änderung des Spielbeginns der BMM auf 10 Uhr. Zuvor wurde u.a. Nikolai Nitsche für seinen Titel des inoffiziellen Deutschen Einzelmeisters U8 mit einer Urkunde + einem Sachpreis (ein Fußballbuch!) geehrt.
Die beiden Anträge wurden erwartungsgemäß heiß diskutiert. Die beiden Vertreter des SV Empor setzen die Vorgaben des Abteilungsvorstandes um und lehnten mit den 5 Vereinsstimmen den ursprünglichen Antrag für erhöhte Beitragszahlungen ab (Erhöhung um 16,7 %). Da die Beitragserhöhungen jedoch unumgänglich sind, wurde der abgemilderten Erhöhung (für uns ca. 8% gesamterhöhung) zugestimmt. Auch dieses Vorgehen war zuvor im Vorstand besprochen worden.
Zum Spielbeginn der BMM ergab sich bei Empor ein uneinheitliches Bild. Einige (wenige) Emporianer hatten sich an der online-Umfrage beteiligt – dort waren 60% für 10 Uhr Spielbeginn. Aufgrund der unklaren Lage enthielten wir uns hier – wie zuvor besprochen – bei der Abstimmung. Ende gegen 21:45 Uhr – vom Olympiastadion war es dann noch ein weiter Heimweg…

» Zum Bericht vom Verbandstag auf der Homepage des BSV

Delegiertenversammlung des Gesamtvereins SV Empor Berlin

Am 22. März fand die alljährliche Delegiertenversammlung von Empor im Presseraum des Stadiongebäudes im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark statt. An dieser Veranstaltung nahmen von unserer Schachabteilung Rudi, Bernd und Matthi teil. Der 1. Vorsitzende Manfred Moritz berichtet über die Vereinstätigkeit und der Schatzmeister Rolf Lehmann über das Geschäftsjahr 2016. Die sportlichen Leistungen unserer Abteilung wurden entsprechend gewürdigt, auch der Finanzplan wurde eingehalten.

Die vom Vorstand beschlossene Beitragserhöhung für 2017 wurde durch die Delegiertenversammlung bestätigt, ebenso die Finanzpläne der Abteilungen und der Geschäftsstelle für das Jahr 2017.

Knapp 2000 Mitglieder treiben Sport bei Empor. Die ehrenamtliche Führung des Vereins stößt an ihre Grenzen und in naher Zukunft wird eine hauptamtliche Führungskraft unumgänglich werden. Eine unvorhergesehene Senatsüberprüfung seit Sommer des letzten Jahres mit der Androhung des Verlustes der Förderungsfähigkeit ist jetzt abgeschlossen.Ob weitere Auflagen in Auswertung der Senatsüberprüfung erfolgen, ist noch unklar. Bisher wurde auf Vorgabe der Senatsverwaltung nur die Beitragsordnung des Vereins entsprechend zum 01.01.2017 angepasst.

2019 wird Empor sein 70-jähriges Bestehen feiern!

BMM-Finale – Grandios

Zur letzten Runde am 26. März standen für alle Mannschaften vieles auf dem Spiel. 2x Aufstieg – 2x Klasse gehalten! Ein beeindruckendes Ergebnis.
Hier zunächst die Ergebnisse der letzten Runde:

Klasse 1.4:    SK Tempelhof 1931 1 – Empor 2         3:5
Klasse 1.2:    BSG 1827 Eckbauer 2 –
 Empor 3       5:3
Klasse 2.2:    SC Zitadelle Spandau 4 –
 Empor 4     2:6
Klasse 4 Ost1: SF Friedrichshagen 4 –
 Empor 5         2,5:3,5

Weiterlesen

10. Schulschachturnier des SV Empor mit 105 Teilnehmern

Am 21.3.2017 fand das mittlerweile 10.Schulschachturnier in der Grundschule am Kollwitzplatz statt. Startberechtigt bei diesem 3.Turnier des SMEK-Cups sind Schüler bis zur Klasse 6 mit einer maximalen DWZ von 900 aus den 4 beteiligten Vereinen Mattnetz, TSG Oberschöneweide, Sfrd. Friedrichshagen und Empor sowie deren AG-Teilnehmer. Wie in den letzten Jahren kamen erneut über 100 Teilnehmer. Aufgrund der DWZ-Begrenzung durften einige unserer U12-Spieler Yari, Luca, Max und Conrad nicht mehr teilnehmen und unterstützten mich statt dessen als Schiedsrichter – Herzlichen Dank auch an Finn (Praktikant vom Kollwitz-Gymnasium), Greta  und  Turnierleiter Jaroslaw (beide vom SV Mattnetz)!

Die besten Leistungen von Empor-Spielern und von uns betreuten AG-Teilnehmern:

1.Klasse: 1. Paul Freude (Empor / GS am Kollwitzplatz)
2.Klasse: 1. Tim Schütz (Bötzow-Grundschule)
4.Klasse: 1. Johan Rißer (GS am Kollwitzplatz), 2.Rudolf Bredow (Papageno-GS)
Vereinswertung: 1. Ben Breuer  (Empor / GS am Kollwitzplatz)

Herzlichen Glückwunsch!

» Zum Bericht auf unserer Schulschachseite