Erinnerung: Jahreshauptversammlung der Abt. Schach

Die Jahreshauptversammlung der Abt. Schach findet am Freitag, dem 23. August 2019 ab 19:00 Uhr im Schachcafe en passant (Schönhauser Allee 58, 10437 Berlin) statt. Ab 18:00 Uhr können Barzahler ausstehende Beiträge bezahlen. Eingeladen sind Mitglieder ab 16 Jahren. Hauptthemen: Vorstandswahlen und Mannschaftsaufstellungen für die Saison 2019/20.

Wer verhindert ist, wird gebeten, sich unbedingt vorab bei seinem Mannschaftsleiter oder bei unserem Abteilungsleiter Carl-Rudolf Witzke zu melden, damit wir euch in der neuen Saison in der gewünschten Mannschaft aufstellen und richtig planen können. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, die an der BMM teilnehmen möchten, wenden sich bitte an Ihren BMM-Mannschaftsleiter oder den Jugendleiter Frank Kimpinsky.

Blitzserie Jugend 2019/20 mit 17 Teilnehmern gestartet -Yari siegt!

Am 20.8. war mit unserem ersten Saisonblitzturnier quasi Saisonauftakt im Blitzschach. 17 Teilnehmer waren dabei (Karl musste etwas früher weg) und für einige war es das erste Turnier überhaupt oder das allererste Blitzschachturnier. Gar nicht so einfach, das Schachbrett UND die Uhr im Blick zu behalten. Hatte man gerade aufgepaßt, keine Figur zu verlieren, war plötzlich die Zeit abgelaufen. Spielt man eben schneller – ja, aber dann wurden einem schon ganz früh die Figuren einfach weggenommen. Fazit: Praxis hat noch keinem geschadet! Besonders erfreut war ich von Vitus und dem jungen Felix, die Figuren und Uhr schon recht gut im Griff hatten! Hier der Endstand:

Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort S R V Punkte Buchh
1 Monninkhoff,Yari 1516 SV Empor Berlin 5 1 0 5.5 21.5
2 Eulenstein,Conrad 1550 SV Empor Berlin 3 3 0 4.5 22.5
3 Spranger,Tobias 1354 SV Empor Berlin 4 1 1 4.5 20.0
4 Kalis,Vitus   Kollwitz-Gymnasium 4 0 2 4.0 20.5
5 Lau,Olaf   vereinslos 4 0 2 4.0 19.0
6 Jiang,Luke 1233 SV Empor Berlin 3 1 2 3.5 20.0
7 Glaß,Jakob   SV Empor Berlin 3 1 2 3.5 12.0
8 Gross,Pien 1013 SV Empor Berlin 3 0 3 3.0 20.5
9 Altmann,Jakob 1168 SV Empor Berlin 3 0 3 3.0 20.0
10 Bunte,Edgar   SV Empor Berlin 3 0 3 3.0 18.0
11 Eulenstein,Johann   SV Empor Berlin 3 0 3 3.0 16.5
12 Geiser,Felix   SV Empor Berlin 3 0 3 3.0 12.0
13 Oelke,Vincent   Elisath-Abegg-GS 2 0 4 2.0 18.0
14 Lau,Lars   GS an den Buche 2 0 4 2.0 16.0
15 Patt,Valentin   SV Empor Berlin 2 0 4 2.0 15.5
16 Vinogradov,Matteo   SV Empor Berlin 1 0 5 1.0 17.0
17 Schlösser,Karl   SV Empor Berlin 0 1 3 0.5 15.5

Weiter mit Turnier Nr. 2 geht es bereits am Donnerstag, dem 5.September von 18:00 – 19:30 Uhr.

Auch 2019/20 wieder Blitzschachserie bei Empor!

Bis 2016 wurde sie durchgeführt – die Serie der Turniere des „Blitzschach-Grand Prix Jugend„. In der letzten Saison haben wir das wieder aufgriffen:

» Gesamübersicht Turniere der beendeten Blitzschachserie 2018/19

Wir starten in 2019/20 erneut mit einer Blitzschachserie in lockerer Folge.  Auch Empor-Spieler aus dem Erwachsenenbereich, Trainer und Eltern unserer Jugendspieler sind herzlich Willkommen, solange die Kapazitätsgrenze von 24 Teilnehmern nicht erreicht wird – das hat aber bisher immer gepasst. Gespielt wird mit Digitaluhren und dem mittlerweile fast überall üblichen Modus 3+2 (3 min Bedenkzeit + Zugabe von 2 sec /Zug), 7 Runden Schweizer System. Spieltermine sind ausgewählte Dienstage oder Donnerstage – anstelle des jeweiligen Trainings der Trainingsgruppen Mattfüchse/Freibauer bzw. Schachtiger.  7 Partien – das bedeutet: Die Turniere sind nach 90 min beendet, was der normalen Trainingszeit entspricht.

Spielort: Jahn-Sportpark, Rotes Verwaltungsgebäude, Trainingsraum (wo auch das Training stattfindet)
Turnierleiter: Carsten Schmidt, Frank Kimpinsky

Die Spieltermine (noch in Planung):
» Turnier 1: 20.08.2019, Dienstag 17:30 Uhr (vorrangig für unsere Jüngsten)
» Turnier 2: 05.09.2019, Donnerstag 18:00 Uhr
» Turnier 3:
» Turnier 4: 17.12.2019, Dienstag 17:30 Uhr (30min früher!, Weihnachtsblitz!)
» Turnier 5:
» Turnier 6:
» Turnier 7:
… (Änderungen vorbehalten)

3 Emporianer beim Berlin-Open 2019

Thomas Jahn (hier im Vordergrund) besiegt in Runde 4 GM René Stern!

248 Teilnehmer starten beim vom SC Zugzwang initiierten » 1. Berlin-Open (1.-5.8.2019 im Roten Rathaus am Alexanderplatz). Darunter sind auch 3 Empor-Spieler, die in den bereits gespielten ersten 4 Runden für Überraschungen sorgen konnten.

So besiegte » Thomas Jahn (aktuell 3,5 aus 4, Platz 6) in Runde 4 GM René Stern und » Matthias Nareyek punktete gleich zum Auftakt gegen einen 600 Punkte „schwereren“ Gegner. Mit » Alexander Doraszelski ist einer unserer Jugendlichen dabei – auch hier steht bereits ein Punkt auf der Haben-Seite.  Nachtrag: Am Turnierende standen für Thomas ausgezeichnete 4,5 Punkte bei nur einer Niederlage zu Buche, was einer beeindruckenden DWZ-Leistung von 2343 entspricht! Alexander erkämpfte sich 2.5 Punkte (DWZ-Plus von 17 Pünktchen) und Matthias konnte ebenfalls noch einen vollen Punkt nachlegen (DWZ-Plus: 47 Punkte). Alleiniger Turniersieger wurde GM Matthias Blübaum mit 6,5 Punkten aus 7 Partien.

» Abschlusstabelle

Aktualisiert: Vor 30 Jahren – Empor wird DDR-Vizemeister 1989

Hier ein Mannschaftsfoto des SV Empor Berlin aus der Saison 1988/89 (Quelle: Zeitschrift Schach 09/1989, Seite 7, Autor: Horst-Peter Kurbel). Na, wer kann die recht jugendlichen Gesichter zuordnen? Nur soviel sei gesagt: Zwei der Spieler spielen auch jetzt noch bzw. wieder bei Empor und bis auf einen Spieler sind alle noch regelmäßig im Schach aktiv*! Das Foto zeigt das Empor-Team beim DDR-Pokalfinale 1989, wo wir Mikroelektronik Erfurt 3:5 unterlagen.

*Auf dem Foto von links nach rechts:  Karsten Volke (Willkommen – Karsten ist seit 1.7. 2019 wieder bei Empor!), Dirk Rosenthal, Ralf Kleeschätzky, Ralf Schöne, Dirk Poldauf, Hans-Jürgen Meißner, Frank Belke und René Stern.

Das einmalige der Meisterschaftsrunde 1988/89: Empor 2 war überraschend in die Oberliga (damals die höchste Liga) aufgestiegen – die Regeln ermöglichten das – und allen Erwartungen zum Trotz konnte man den Abstieg verhindern. Da nützte die schnell eingeführte Regeländerung, das zweite Mannschaften nicht aufstiegsberechtigt sind, erst mal gar nichts – Empor 2 durfte ein weiteres Jahr in der höchsten Spielklasse antreten!

Unsere Teams in der höchsten Spielklasse der DDR 1988/89 (Die Zahlen sind vermutlich die in der DDR bereits geführten Nationalen Wertungszahlen und nicht die Elo, M = Nationaler Meister, MA = Meisteranwärter):

  Empor HO I       Empor HO II    
1 Grünberg, Hans-Ulrich IM 2465   Meißner, Hans-Jürgen MA 2230
2 Volke, Karsten M 2375   Kleeschätzky, Ralf M 2305
3 Poldauf, Dirk M 2345   Okrajek, Alexander M 2250
4 Belke, Frank MA 2345   Schöne, Ralf M 2250
5 Weyrich, Morten M 2270   Apel, Stefan MA 2270
6 Syré, Christian M 2305   Heintze, Marion WIM 2165
7 Kimpinsky, Frank MA 2230   Dr. Bauer, Reinhard MA 2215
8 Stern, René MA 2245   Petzold, Hilmar MA 2190
    Ø 2323     Ø 2234

Häufig zum Einsatz kamen auch Dirk Rosenthal (8 Partien), Hartmut Höckendorf (7) und Rainer Barth (6). Mannschaftsleiter bei Empor I war Hartmut Höckendorf (wenn ich mich recht erinnere), bei Empor 2 Günter Kühnel (?).

» Endstand DDR-Meisterschaft 1988/89
» Leistungen der Empor-Spieler in der Oberliga 1988/89 (Quelle unbekannt)
» Empor HO I 1988/89 – Mannschaftsfoto

In diesem Zusammenhang hier der Link zu meinem Artikel aus dem Vorjahr » Vor 30 Jahren: Mikro Erfurt wird DDR-Meister – vor Empor Berlin

Empor-Jugend in den Ferien weiter aktiv auf Turnieren:

Eine Reihe unserer Kinder und Jugendlichen ist in den Sommerferien zu Gast auf Turnieren, hier eine Auswahl:

» Nikolai Nitsche war erfolgreich beim Open in Teplice (226 Teilnehmer, Sieger GM Vorobiov vor Nisipeanu und Movsisian). Nikolai beeindruckt mit einer Elo-Leistung von 2151!  Im August wird Nikolai dann bei der Jugend-WM in China starten – das wird hart, viel Erfolg bei dieser Herausforderung!

Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Janek Fricke zu Gast in Pardubice:
» Daniel in der schweren GM-Gruppe (» Teilnehmerfeld GM-Gruppe) startete mit einem Remis gegen einen 2400er IM und holt nach zwei weiteren Remisen in Runde 7 seinen ersten vollen Punkt!
» Sander tritt in der » B-Gruppe an, startete mit zwei Siegen in Folge, hat nun aber einen Brocken nach dem anderen – trotzdem schon 3 Siege!
» Janek ist in der » C-Gruppe dabei – auch die ist nicht erholsam!

Stefan Ellert, Oliver Ellert und Tobias Spranger starten beim » Briesener Open (26.-28.7.) – viel Erfolg!

Letzte Ehre

Am kommenden Donnerstag, 18.07.2019, findet um 11:45 Uhr am Alten Domfriedhof (Liesenstr. 8, 10115 Berlin) die Beerdigung unseres langjährigen Mitgliedes Dr. Peter Welz statt. Schachfreunde sind gern gesehen.

Ruhe in Frieden.

Leckerbissen aus dem Kreuzberger Sommer 2019

Wie bereits in den letzten Jahren, spielte ich auch dieses Jahr wieder in Kreuzberg mit. Nachdem ich die ersten beiden Runden gewinnen konnte, war der Turnierstart schon einmal erfolgreich 🙂

In der dritten Runde teilte mir die Losfee einen starken Gegner zu, Jirawat Wierzbicki. Und es sollte eine spannende Partie werden. Altmeister Hansi Meißner war natürlich wieder mit von der Partie und bereitete eine bärenstarke Eröffnung vor.

Weiterlesen

Empor-Jugend beim Werner-Ott-Open 2019

10 Empor-Spieler waren beim diesjährigen Werner-Ott-Open dabei, darunter 3 Jugendliche. Für Alexander Doraszelski scheint Kreuzberg ein gutes Pflaster zu sein: Auch in diesem Jahr punktete er gegen meist DWZ-höhere Gegner – Fazit: Leistung 1673 und 53 DWZ-Punkte bei einem Gegnerschnitt von 1754! Oliver Ellert konnte ebenfalls satte 50 Punkte zulegen, während Stefan diesmal etwas mit der Auslosung haderte und doch einige Brett- und DWZ-Punkte liegen ließ. Zu den erwachsenen Empor-Teilnehmern folgt sicherlich noch in Kürze ein ausführlicher Beitrag. Mich freut es sehr, dass mit Felix Nötzel (Schachfreunde Berlin) ein in der Berliner Schachjugend und auch bei Empor bekannter noch recht junger Spieler das Turnier eindrucksvoll mit 8.5 aus 9 (Leistung > 2.500 Elo!!) gewinnen konnte. Felix war gemeinsam mit mir einige Male als Kadertrainer für die besten Berliner Jugendlichen unterwegs und hat damals erfolgreich sowohl eine Empor-Trainingsgruppe geleitet als auch Einzeltraining für einige Empor-Spieler gegeben. Herzlichen Glückwunsch und weiter so! Und für alle als Tipp: Es zahlt sich offensichtlich (irgendwann)  aus, die Hefte der Stappenmethode im Selbststudium durchzugehen – diese Aufgaben sind dafür bestens geeignet!

» Turnierseite Werner-Ott-Open 2019