Kategorie-Archiv: U14

AK U14

Für das Berliner Finale qualifiziert (BJEM): Luke Jiang, Max Freude, Luca Mankel und Julian Nöldner!

Ausgezeichnetes Abschneiden unserer Teilnehmer bei der Vorrunde zur Berliner Jugendeinzelmeisterschaft, die über 4 Wettkampftage (u10: 3 Tage) im Andreas-Gymnasium in Friedrichshain stattfand.

u10: Für unsere U8-Youngster Matteo und Jesper galt es, weitere Wettkampfpraxis zu sammeln. Beiden gelang es, 2 Partien zu gewinnen! Im Finale steht vom SV Empor Paul Freude (vorberechtigt).

u12: Erneut eine starke Vorstellung von Luke Jiang – nach 3 x 5 Punkten – 2mal im Vorjahr bei der u10 und bei der 1.Vorrunde u12 im Oktober, wo es immer denkbar knapp nicht fürs Finale reichte,  – holte Luke nun 6 aus 7 und belegte einen schönen 2.Platz, was die Qualifikation für das Berliner Finale bedeutet – und das als Spieler des jüngeren Jahrgangs! Jona und Edgar kamen dagegen nicht so richtig in Schwung. Für das Finale vorberechtigt: Nikolai Nitsche (Empor Berlin).

u14: Max Freude (jüngerer Jahrgang, in der 1.Vorrunde nicht dabei) gewann die 2. Vorrunde von der Spitze weg mit einer beeindruckenden Leistung – Nach 5 Siegen in Folge sicherte er die Qualifikation und den 1.Platz mit zwei Remisen ab! Nach Stefan Ellert und Alexander Doraszelski, die sich in der ersten Vorrunde qualifizierten, unser dritter Spieler bei der Endrunde der besten Acht! Auch Tobias zeigte sich weiter verbessert und zählte zur erweiterten Spitze (4.5 Punkte und Platz 9). Namiq (15. mit 4 aus 7)  stand gegen Daniel Rose kurz vor einer Überraschung.

u16: Luca Mankel (vom SC Friesen-Lichtenberg, für Empor in der JBL u20 startend) blieb trotz einiger Zittereinlagen ohne Niederlage – 5 aus 7 und Platz 3 reichten letzlich für den Einzug ins Finale. Fürs Finale vorberechtigt: Daniel Sulayev (Empor). Bei Janek lief es nicht so gut (3 Punkte).

u18: Julian Nöldner (von den Schachfreunden Nord-Ost, für Empor in der JBL u20 startend) blieb ohne Niederlage und erreichte völlig sicher mit 4 aus 5 und Platz 1 das Berliner Finale.

Ergebnisse und Tabellen in Kürze auf der » hier auf der Homepage der Berliner Schachjugend

 

Empor-Jugend auf Turnieren

Rückblick:  Julian Nöldner war bei der » Berliner Blitzmeisterschaft (bei den Erwachsenen) aktiv – beim Einzel erreichte er mit 11,5 aus 20 einen guten » 18.Platz (49 Teilnehmer). Tags darauf trat er bei der » Berliner Blitzmannschaftsmeisterschaft für seinen Heimatverein Schachfreunde Nord-Ost an. Aufgrund der aktiven Spielberechtigung für uns durfte er dort jedoch nur bei der Zweiten spielen (die nicht für die NDBMM qualifikationsberechtigt ist) und trug mit » 7 aus 11 am ersten Brett dazu bei, dass die Zweite (Platz 11 von 31 Teams) nur knapp hinter der Ersten (Platz 9) von Nord-Ost landete.   Empor stellte leider wieder einmal kein eigenes Team.

Aktuell: … läuft der » Lichtenrader Herbst 2019 (145 Teilnehmer), von Empor dabei sind Matthias Nareyek (momentan 2.5 aus 6) sowie die Jugendlichen Julian Nöldner (3.0 aus 6) und Nikolai Nitsche (3.5 aus 6).

Ausblick (im Jugendbereich) – da gibt es „volles Programm“:
26.10. 13 Uhr: Jugendbundesliga U20: Empor Berlin – Reideburger SV
2.+3.11.: BJEM – Vorrunde für die u10 bis u18 (Teil 1); JHO
07.11. Do, 18:00 – 19:30 Blitzschach Jugend – Turnier #3 (Empor-Trainingsraum)
09.11. 13 Uhr: Jugendbundesliga U20: SV Mattnetz – SV Empor Berlin
16./17.11.: BJEM – Vorrunde für die u10 bis u18 (Teil 2)
23.11. Berliner Fußball-Schach-Meisterschaft
30.11. 13 Uhr: Jugendbundesliga U20: Empor Berlin – SAV Torgelow
14.12. Berliner Jugendblitzmeisterschaft (beim SC Kreuzberg)

1.Vorrunde zur BJEM 2020 – Stefan und Alex qualifiziert!

U12: Luke Jiang, mit fantastischen 5 aus 5 gestartet, verpasst mit Platz 6 die Qualifikation noch knapp. Dennoch eine ausgezeichnete Leistung! Erfreulich auch die ersten Turnierergebnisse von Valentin Patt und Jakob Glass.
24. Benjamin Pauls 3.5, 31.Jakob Altmann 3.0, 37.Jakob Glass 3.0, 39.Valentin Patt 2.5, 47.Pien Gross 1.5.

U14: Mit 2 Qualifikationen war Empor hier überaus erfolgreich: 2.Stefan Ellert, 3. Alexander Doraszelski 5.5, zudem weitere sehr gute Leistungen unserer Spieler, allesamt aus dem jüngeren Jahrgang: 7. Yari Monninkhoff 5.0 (aus 6), 12. Tobias Spranger 4.0, 14. Namiq Dadasov 4.0, 20.Anton Cheptou 3.5

» Ergebnisse und Abschlusstabellen
» Zum Zwischenbericht

Einzelleistungen:

Weiterlesen

Jugendsommeropen / 1.Vorrunde zur BJEM 2020

Beim Kleinen Jugendsommeropen sammelten unsere Jüngsten – Matteo Vinogradov und Felix Geiser – erste bzw. weitere Turniererfahrungen. Beide beendeten das eintägige Turnier mit 3 Punkten aus 5 Partien. Bei einer Bedenkzeit von 30 min/Partie wurde einige Partien teilweise oder vollständig mitgeschrieben, sehr schön!  Matteo kam auf Platz 7, Felix auf Platz 11 bei 27 Kindern der Altersklasse U8 (insgesamt 50 Teilnehmer u8+u10). Höhepunkt für mich war, wie Felix in einer Runde die allerletzte Partie des Turniers spielte und bis auf die beiden der gesamte Saal leer war.

Beim Großen Jugendsommeropen schrammte Vitus Kalis mit einem 4.Platz in der AK u12 (25 u12-Spieler, insgesamt 35 Teilnehmer u12 – u18 im Turnier) ganz knapp am Podium vorbei. 4 Siege aus 6 Partien und absolut sicher die Partien mitgeschrieben – sehr stark! Leider fehlte bei der Hitze zum Ende des ersten der beiden Spieltage doch ein wenig die Kraft.

BJEM 1.Vorrunde u12: Mit 4 Punkten liegt neben Christian Zobel (Borussia) unser Luke Jiang nach 4 Runden ganz vorn – und das als Spieler des jüngeren Jahrgangs! Auch Jakob Altmann 3 aus 4, Benjamin Pauls 2.5 aus 4 und Valentin Patt (selbst noch ohne DWZ, nun gleich 2.5 Punkte gegen DWZ-Spieler, wow!) zeigten Beeindruckendes, während es bei Pien Gross und Jakob Glaß noch nicht so lief – aber wir haben ja noch ein Wochenende! Die ersten Vier qualifizieren sich für die BJEM 2020 AK u12.

BJEM 1.Vorrunde u14: In Runde 4 trennten sich unsere beiden TOP-Spieler Stefan Ellert und Alexander Doraszelski am Brett 1 friedlich (bei nun 3,5 aus 4), so dass Ansgar Zielke (Borussia) derzeit mit 4 aus 4 allein in Führung liegt.  Tobias Spranger (jüngerer Jahrgang!)  liegt nach kampfstarken Partien (Remis gegen Paul-Emil Gutewort und Andranik Movsisyan) chancenreich mit 3.0 Punkten knapp dahinter. Anton, Namiq und Yari (nur 3 Runden gespielt) liegen derzeit bei 2 Punkten. Hier qualifizieren sich die ersten drei für die BJEM 2020 AK u14.

Die Vorrunde u12 + u14 geht am 21.9. an gleicher Stelle (FU Berlin) weiter, letzte Runde dann am 22.9..

Jugend: Empor wird Berliner Meister u12 und u16 – Quali zur NVM!

Mit einer überragenden Serie für den SV Empor Berlin endete die Berliner Jugendmannschaftsmeisterschaft (BJMM) in der Altersklasse u12: 

U12 Empor 1 – Berliner Meister 2019

u12 Empor 2 – Platz 4!

Empor wird mit 13:1 Punkten Berliner Meister – Herzlichen Glückwunsch an Max Freude, Yari Monninkhoff, Paul Freude, Tobias Spranger und Anton Cheptou. 2. SV Königsjäger Süd-West, 3. SC Kreuzberg jeweils 10:4 Punkte.  Empor und die Königsjäger qualifizieren sich damit für die Norddeutsche Vereinsmeisterschaft (11.-15.9.2019 in Magdeburg).

Empor 2 holt mit 10:4 Punkten einen ausgezeichneten 4. Platz und verpasst mit einem ausgekämpften 2:2 in der letzten Runde gegen den als Sieger bereits feststehenden Empor 1 gaaaanz knapp das Podium. Empor 2 spielte mit Anton Cheptou, Benjamin Pauls, Luke Jiang und Namiq Dadasov, ergänzt um Pien Gross, Jona van Zyl und Jakob Altmann.

Auch in der U16 qualifiziert sich Empor Berlin – angetreten mit Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Jan Suran, Janek Fricke, Oliver Ellert mit 7:1 Punkten für die Norddeutsche Vereinsmeisterschaft (6.-10.9.2019 in Kiel) und wird mit minimalem Vorsprung nach Feinwertung ebenfalls Berliner Meister! 2. Mattnetz Berlin (ebenfalls 7:1 Punkte), 3. Borussia Lichtenberg 4:4 Punkte).

In der AK U14 verpasst Empor (Ludwig Beer, Stefan Ellert, Conrad Eulenstein, Alexander Doraszelski, Luca Müller, zusätzlich mit Benjamin Pauls von der u12)  trotz des überraschenden Sieges gegen den klar favorisierten SV Mattnetz dagegen einen möglichen 3.Platz (1. SF Nord-Ost 12-0 !!, 2.SV Königsjäger Süd-West 9:3, 3.Mattnetz 7:5, 4.Empor 6:6 Punkte).

Fazit: 2 qualifizierfte Teams zur NVM, 2 Berliner Meistertitel – eine sehr erfolgreiche BJMM für uns! Weitere Infos in Kürze.

» Ergebnisse und Tabellen auf der Jugendhomepage des BSV

 

 

Jugend: Zwischenbericht von der Berliner Mannschaftsmeisterschaft 2019

Nach zwei Wettkampftagen liegen wir erstaunlich gut im Rennen:
U16 – 2 solide Siege und Platz 1, aber die harten Brocken (Borussia Lichtenberg, Mattnetz) kommen erst am 4.5.
U14 – Hier konnten wir den Ausfall von Conrad und Ludwig nicht voll kompensieren – dennoch gute Leistungen (Sieg gegen Weisse Dame, knappe Niederlagen gegen Nord-Ost und Königsjäger)
U12 – Erneut sind wir mit 2 Teams am Start: Die „Erste“ konnte alle 4 Spiele gewinnen (ohne Nikolai, ohne Yari!!). TOP-Leistung von Max mit 3,5 aus 4 an Brett 1. Die Spiele gegen die unmittelbaren Konkurrenten Königsjäger SW und den SC Kreuzberg stehen aber noch aus. Auch die „Zweite“ spielte erfolgreich – Zwei Siege und ein tolles Unentschieden gegen eines der Spitzenteams (#2 Königsjäger) – TOP-Scorer mit 3 aus 4 ist hier Namiq! Dabei haben wir mit Benjamin sogar einen u12-Spieler an die u14 abgeben müssen.

Termine:
04.05.2019, Samstag 10:00 Uhr Runde 5+6, Siegerehrung U16
05.05.2019, Sonntag 10:00 Uhr Runde 7 (u12+u14) + Siegerehrung U12,u14

Spielort: Freie Universität Berlin – Eingang bei der Mensa, Otto-von-Simson-Straße 26, 14195 Berlin ÖPNV: U Dahlem-Dorf U3,  Bus Hittorfstraße M11

» Zum Vorbericht BJMM 2019
» BJMM-Artikel auf der BSV-Jugendseite

BJMM u12 + u14 + u16 startet am kommenden Wochenende

4 „harte Arbeitstage“ stehen für unsere Jugendteams in den Altersklassen u12, u14 und u16 an. Wir sind mit 4-5 Teams dabei. Unser u14-Team, » Deutscher Vizemeister 2018 muss nun fast komplett in der u16 antreten. Lediglich Ludwig darf noch in der u14 spielen. Unser u12-Team, » Dritter der Deutschen Meisterschaften 2018 teilt sich: Der ältere Jahrgang verstärkt nun die u14, andere Spieler rücken in der u12 nach. Schauen wir mal, was bei dem hohen Berliner Niveau möglich ist!

Termine:
06.04.2019, Samstag Runde 1+2
07.04.2019, Sonntag Runde 3+4
04.05.2019, Samstag Runde 5+6
05.05.2019, Sonntag Runde 7 + Siegerehrung

Spielort: Freie Universität Berlin – Eingang bei der Mensa, Otto-von-Simson-Straße 26, 14195 Berlin ÖPNV: U Dahlem-Dorf U3,  Bus Hittorfstraße M11

Weitere Informationen auf der Jugendseite des BSV unter http://www.schachjugend-in-berlin.de/2019/04/bjmm-u12-u14-und-u16-2019/

Empor wird Deutscher Vizemeister u14! (hier nachgereicht der Bericht dazu)

DVM u14, Magdeburg 26.-30.12.2018

U14 Deutscher Vizemeister 2018: SV Empor Berlin mit Daniel Sulayev, Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert, Sander Breitzmann (v.l.n.r.)

U14 Deutscher Vizemeister 2018: SV Empor Berlin mit Daniel Sulayev, Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert, Sander Breitzmann (v.l.n.r.)

Qualifikation: Berliner Meisterschaft (April 2018): Platz 3 (1. SC Weisse Dame ,2. SV Mattnetz), Norddeutsche Meisterschaft (September 2018): Platz 3 (1.Hamburger SK, 2.Schachzwerge Magdeburg)

Unser Team: Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert,
Betreuer vor Ort Carsten Schmidt, Vereinstrainer Carsten Schmidt (Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert) und Jonas Förster (Sander Breitzmann).

Weiterlesen

Empor Deutscher Vizemeister U14, Dritter in der U12 !

Die erfolgreichen u14-und u12-Teams des SV Empor Berlin – v.l.n.r. Frank Kimpinsky (Trainer u12), u12: Stefan Ellert, Paul Freude, Alexander Doraszelski, Max Freude (es fehlen Nikolai Nitsche und Yari Monninkhoff), u14: Janek Fricke, Ludwig Beer, Oliver Ellert, Sander Breitzmann, Daniel Sulayev, Carsten Schmidt (Trainer u14)

» DVM u14: Platz 2 und damit Deutscher Vizemeister – Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert – Trainer: Carsten Schmidt
» DVM u12: Platz 3 – Nikolai Nitsche, Max Freude, Yari  Monninkhoff, Stefan Ellert, Alexander Doraszelski – Trainer: Frank Kimpinsky (vor Ort) und Tom George
» DVM u10: Platz 11 (63 Teams, Open) – Paul Freude, Luke Jiang, Benjamin Pauls, Jona van Zyl

Herzlichen Glückwunsch! 

» Zum Bericht DVM u14
» Zum Bericht DVM u12
» Zum Bericht DVM u10

DVM – Dem Hamburger SK ein 2:2 abgetrotzt!

Die U14 spielt gegen den Hamburger SK 2:2

Der erste Wettkampftag war für Empor sehr erfolgreich:

U14: Ein Sieg in Runde 1 gegen den hessischen Vertreter SF Schöneck und dann noch ein Unentschieden gegen den übermächtig erscheinenden Hamburger SK  (HSK: DWZ-Schnitt mehr als 200 Punkte höher – Sander gewinnt, Daniel und Ludwig Remis und auch Janek mit einer guten Partie)
U12: 3.5 – 0.5 gegen Turm Lahnstein, 3 – 1 gegen Roter Turm Halle
U10:
 3 – 1 gegen den SC Nidderau, danach 4 – 0  gegen SV Freital

Nun wird es schwer – so darf auch die U12 gegen den Hamburger SK antreten, die U14 spielt gegen den ESV Gera und die U10 muss gegen Erlangen ran. An Brett 1 kommt es dabei zum Duell Paul Freude – Abhiraaj Arora.