Kategorie-Archiv: DVM

Empor Dritter bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft u12! (hier nachgereicht der Bericht)

DVM u12, Magdeburg 26.-30.12.2018

Empors U12 im Duell gegen Den Hamburger SK

Qualifikation: Berliner Meisterschaft: Platz 1 (2. Borussia Friedrichsfelde, 3. Sfd. Nord-Ost Berlin)
Norddeutsche Meisterschaft: Platz 3 (1.Hamburger SK, 2. Sfd. Nord-Ost Berlin)

Unser Team: Nikolai Nitsche, Max Freude, Yari Monninkhoff, Stefan Ellert, Alexander Doraszelski
Betreuer vor Ort: Frank Kimpinsky, Vereinstrainer: Carsten Schmidt Weiterlesen

Empor wird Deutscher Vizemeister u14! (hier nachgereicht der Bericht dazu)

DVM u14, Magdeburg 26.-30.12.2018

U14 Deutscher Vizemeister 2018: SV Empor Berlin mit Daniel Sulayev, Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert, Sander Breitzmann (v.l.n.r.)

U14 Deutscher Vizemeister 2018: SV Empor Berlin mit Daniel Sulayev, Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert, Sander Breitzmann (v.l.n.r.)

Qualifikation: Berliner Meisterschaft (April 2018): Platz 3 (1. SC Weisse Dame ,2. SV Mattnetz), Norddeutsche Meisterschaft (September 2018): Platz 3 (1.Hamburger SK, 2.Schachzwerge Magdeburg)

Unser Team: Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert,
Betreuer vor Ort Carsten Schmidt, Vereinstrainer Carsten Schmidt (Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert) und Jonas Förster (Sander Breitzmann).

Weiterlesen

Unser Team bei der DVM u10 (Magdeburg 27.-29.12.2018)

DVM u10, Magdeburg 27.-29.12.2018

Nachdem Pien kurz vor Turnierbeginn erkrankte und leider nicht teilnehmen konnte, mussten wir ohne Ersatzspieler bei der DVM u10 antreten. Unser 4er-Team: Paul Freude, Luke Jiang, Benjamin Pauls, Jona van Zyl. Betreuer vor Ort waren Frank Kimpinsky (parallel auch u12) und Benjamin Freude-Stephan. Vereinstrainer sind Felix Schabe (Luke Jiang, Benjamin Pauls, Jona van Zyl) und Carsten Schmidt (Paul Freude). Hier ein Bericht  Weiterlesen

Empor Deutscher Vizemeister U14, Dritter in der U12 !

Die erfolgreichen u14-und u12-Teams des SV Empor Berlin – v.l.n.r. Frank Kimpinsky (Trainer u12), u12: Stefan Ellert, Paul Freude, Alexander Doraszelski, Max Freude (es fehlen Nikolai Nitsche und Yari Monninkhoff), u14: Janek Fricke, Ludwig Beer, Oliver Ellert, Sander Breitzmann, Daniel Sulayev, Carsten Schmidt (Trainer u14)

» DVM u14: Platz 2 und damit Deutscher Vizemeister – Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert – Trainer: Carsten Schmidt
» DVM u12: Platz 3 – Nikolai Nitsche, Max Freude, Yari  Monninkhoff, Stefan Ellert, Alexander Doraszelski – Trainer: Frank Kimpinsky (vor Ort) und Tom George
» DVM u10: Platz 11 (63 Teams, Open) – Paul Freude, Luke Jiang, Benjamin Pauls, Jona van Zyl

Herzlichen Glückwunsch! 

» Zum Bericht DVM u14
» Zum Bericht DVM u12
» Zum Bericht DVM u10

DVM – Dem Hamburger SK ein 2:2 abgetrotzt!

Die U14 spielt gegen den Hamburger SK 2:2

Der erste Wettkampftag war für Empor sehr erfolgreich:

U14: Ein Sieg in Runde 1 gegen den hessischen Vertreter SF Schöneck und dann noch ein Unentschieden gegen den übermächtig erscheinenden Hamburger SK  (HSK: DWZ-Schnitt mehr als 200 Punkte höher – Sander gewinnt, Daniel und Ludwig Remis und auch Janek mit einer guten Partie)
U12: 3.5 – 0.5 gegen Turm Lahnstein, 3 – 1 gegen Roter Turm Halle
U10:
 3 – 1 gegen den SC Nidderau, danach 4 – 0  gegen SV Freital

Nun wird es schwer – so darf auch die U12 gegen den Hamburger SK antreten, die U14 spielt gegen den ESV Gera und die U10 muss gegen Erlangen ran. An Brett 1 kommt es dabei zum Duell Paul Freude – Abhiraaj Arora.

DVM 2019 – es geht los!

Die Auslosungen in der u12 und u14 bescherten uns in Runde 1 folgende Gegner:

u12: SV Turm Lahnstein – SV Empor Berlin
u14: SF Schöneck – SV Empor Berlin

Aktuell ist auf der Veranstalterseite noch nichts zu finden, Infos nur bei der DSJ:
» DVM u12
» DVM u14

Im Laufe des Vormittags reist auch unser u10-Team an.

Vor 30 Jahren: Mikro Erfurt wird DDR-Meister – vor Empor Berlin

Der Erfurter SK feierte unlängst den 30.Jahrestag seines DDR-Meister-Titels. Leidtragende waren damals – wir! Mit einer rasanten Aufholjagd im Spiel gegeneinander in der letzte Runde gelang es damals Mikroelektronik Erfurt noch, den Vizemeister von 1987 Empor HO Berlin deutlich  zu distanzieren und den Meistertitel zu erobern – uns blieb wieder „nur“ Platz 2. Der Bericht auf der Homepage des Deutschen Schachbundes liefert eine Menge historisches Material zum Werdegang der Erfurter insgesamt und im Kapitel 2: DIE DDR-MEISTERSCHAFT – „DAS WUNDER VON BERLIN 1988“ auch zu dieser DDR-Meisterschaft 1988. Ein Jahr später wurden wir zum dritten Mal hintereinander Vizemeister, ehe dann 1990 endlich der Meistertitel errungen wurde.

» Zum Bericht auf der Homepage des Deutschen Schachbundes
» DDR-Meisterschaft 1988
» DDR-Meisterschaft 1990

DVM u10 – Unser Weg durchs Turnier (u8-Team)

» Vom 27.-29.12.2017 spielten 80 Teams bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft (DVM) u10 um den Titel. Mit Platz 3 und dem 1.Platz in der u8-Wertung für unsere 2.Mannschaft waren wir überaus erfolgreich. Hier eine Zusammenfassung der sportlichen Ereignisse unseres u8-Teams:

SV Empor Berlin 2 (u8) Setzlistenplatz 42, Abschlussplatzierung: Rang 27 – Sieger der U8-Wertung

Weiterlesen

DVM u10 – Unser Weg durchs Turnier (u10-Team)

» Vom 27.-29.12.2017 spielten 80 Teams bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft (DVM) u10 um den Titel. Mit Platz 3 und dem 1.Platz in der u8-Wertung für unsere 2.Mannschaft waren wir überaus erfolgreich. Hier eine Zusammenfassung der sportlichen Ereignisse rund um unser u10-Team:

SV Empor Berlin 1 – Setzlistenplatz 5, Abschlussplatzierung Rang 3

Weiterlesen

DVM u14: Nach dramatischem 2:2 gegen den Hamburger SK Bronze erkämpft!

Vor der letzten Runde standen die Chancen auf Platz 3 nicht schlecht: Die beiden TOP-Teams SG Porz und der Reideburger SV 90 Halle müssten dazu die unmittelbaren Konkurrenten Mattnetz Berlin und die Bibertaler SF bezwingen oder zumindest Remis spielen. Die Hauptaufgabe bestand aber darin, dem Norddeutschen Meister Hamburger SK ein 2:2 abzutrotzen und den einen Mannschaftspunkt Vorsprung ins Ziel zu bringen. Mit dem abschließenden Sieg von Ludwig Beer über den ca. 100 DWZ schwereren Marvin Müller gelang genau dieses 2:2, nachdem zuvor bereits Daniel und Kyrill je einen halben Punkt beigesteuert hatten. Dieser 3.Platz ist unsere beste Platzierung bei einer Deutschen Vereinsmeisterschaft u14 bisher – Herzlichen Glückwunsch!

Unser erfolgreiches u14-Team bei der Ankunft in Berlin: Betreuer Carsten Schmidt sowie Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Ludwig Beer, Kyrill Pysarenko und Till Heckmann (v.l.n.r.)

Vielen Dank an Carsten Schmidt für die Betreuung des Teams!

» DVM u14 – 26.-30.12. in Verden (Aller)