Kategorie-Archiv: Jugend

Deutsche Einzelmeisterschaft der Jugend 2018

Vom 19.-25.5.2018 findet in Willingen die Deutsche Einzelmeisterschaft der Jugend 2018 statt. Mit dabei vom SV Empor Berlin sind Nikolai Nitsche (u10, Setzlistenplatz 3!!) sowie in der u14 Daniel Sulayev (Setzlistenplatz 14 von 46) und Sander Breitzmann (#33). Viel Erfolg allen unseren Teilnehmern und den Berliner Teilnehmern generell!

     
u10: Nikolai Nitsche u14: Daniel Sulayev u14: Sander Breitzmann
Live-Partien u10 verfolgen Live-Partien u14 verfolgen Live-Partien u14 verfolgen
Nachricht an Nikolai schreiben Nachricht an Daniel schreiben Nachricht an Sander schreiben

Nachricht an Teilnehmer schreiben: Dieser „Brettgruß-Service“ für dieses Jahr startet wie gewohnt am Nachmittag des Sonntages, 20. Mai 2018! Die ersten Brettgrüße können damit zur 3. Runde zugestellt werden.

Weitere interessante Links zur DEM der Jugend:

» DEM-Startseite (Übersicht)
» DEM-Turnierseite
» Live-Partien (Übersicht)
» Chessy TV (startet 1h nach Rundenbeginn)
» ChessyTV auf YouTube
» Partie des Tages
» Impressionen: Fotos, Live-Blog u.a. 
» Grüße an die Meisterschafts-Zeitung
» Alle Berliner Teilnehmer
» Berichte auf der Berliner Jugendseite

Johann gewinnt beim Kinderturnier der Schachfreunde Nord-Ost in der u10!

Johann gewinnt die AK u10!

Am 5.Mai führten die Schachfreunde Nord-Ost in 2 Gruppen ihr traditionelles Kinder- und Jugendturnier  durch.

Mit dabei vom SV Empor Berlin waren Namiq Dadasov, Johann Eulenstein und Grigory Grebennikov, die allesamt im stärkeren „Jugendturnier“ antraten (18 Teilnehmer). Hier siegte – ein wenig überraschend – in der Kategorie u10 Johann Eulenstein (5.5 aus 7, Empor Berlin) vor dem Favoriten Fabian Franz Gohel (5.0, SF Nord-Ost), während Namiq und Grigory nicht ihren besten Tag erwischten. Gesamtsieger wurde Felix Beck mit 6.5 Punkten (ebenfalls SF Nord-Ost).

Herzlichen Glückwunsch den Siegern!

Ein Blick auf die Deutschen Schulschachmeisterschaften (DSM) 2018

Das Beste vorneweg: Bei den Mädchen (Wettkampfklasse M) wird das Käthe-Kollwitz-Gymnasium Deutscher Vizemeister! Gestartet als Nr. 1 der Setzliste holten Amina und Sana Fock, Lotta Berghold, Tami Oschlies und Anna Relogio Stauber 11:3 Mannschaftspunkte. In der WK IV kommt das Team des Herder-Gymnasiums auf Platz 3 (Nam Tham, Joachim Morczynski, Lepu Coco Zhou, Lior Sklarski). Die WK M, WK ll und WK lll wurden vom Berliner Schachverband ausgerichtet und in der DJH am Ostkreuz ausgetragen.

» Zur Turnierseite bei der DSJ

Weiterlesen

Endrunde JBLNO u20 / Schnellschachturnier U25

Die Endrunde 2017/18 der Jugendbundesliga Nord-Ost wurde am 30.4. / 1.5.2018 zusammen mit der Endrunde der 1.Bundesliga der Herren im Berliner Hotel Maritim im Saal Maritim ausgetragen. Ein Turnier in einem beeindruckenden Ambiente ist vorbei!  Wir sind trotz zweier Niederlagen mit einem „blauen Auge“ davon gekommen: Platz 6 bedeutet Nichtabstieg!

» Zur Jugendbundesliga-Tabelle
(weitere Statistiken mit Klick auf das Team bzw. einen Spielernamen)

Herzlichen Glückwunsch an die Staffelsieger Aufbau Elbe Magdeburg (damit Qualifikation zur DVM u20)!  Platz 2 geht wieder einmal nach Halle an den USV (Qualifikation evtl. erst nach Stichkampf). Dritter und damit Berliner Meister wird Mattnetz Berlin. Berliner Vizemeister wird der SC Weisse Dame trotz oder eben gerade durch das 3:3 – Unentschieden gegen Königsjäger Süd-West.

Beim parallel ausgetragenen Schnellschachturnier U25 im Saal Berlin konnte Empor in der B-Gruppe ordentlich abräumen:

  • Platz 1 in der Mannschaftswertung (Max Freude 7 aus 9, Oliver Ellert, Stefan Ellert je 6 aus 9, Janek Fricke 5 aus 9)
  • Platz 3 im Gesamtturnier an Max Freude

»  Zur Tabelle des U25-Turniers (B-Gruppe)

Hier ein paar Bilder von der Veranstaltung:  Weiterlesen

u12-Team wird Berliner Meister, u14 verpasst die Qualifikation

BJMM u12 + U14 (Berliner Jugend-Mannschaftsmeisterschaft, 14./15. + 28./29.4.2018)

Insgesamt kamen 23 Empor-Spieler zum Einsatz.

Berliner Meister u12: Max Freude, Yari Monninkhoff, Stefan Ellert und Alexander Doraszelski (nicht im Bild), v.l.n.r.

U12 (17 Teams, davon 3x Empor!): An #5 gesetzt, wird Empor 1 Berliner Meister!

Herzlichen Glückwunsch an Stefan Ellert, Max Freude, Yari Monninkhoff und Alexander Doraszelski! 

Empor 2 (Luca Müller, Namiq Dadasov, Anton Cheptou, Benjamin Pauls) hatte mit die stärksten Gegner und landet mit starker Leistung auf Platz 9. Starke DWZ-Verbesserung bei Namiq (+93) und Anton (+79)! Empor 3, ein reines u10-Team, dreht am Ende nochmal stark auf und kommt auf einen ausgezeichneten 6.Platz (Paul Freude, Luke Jiang, Pien Groß, Jona van Zyl, Leo Daniel Lopez Rodriguez, Johann Eulenstein und Jakob Altmann). Auch hier holten einige ein ordentliches DWZ-Plus.

U14 (7 Teams, davon 2x Empor): 3 Erkrankungen in unseren u14-Teams führen zur Notbesetzung in Runde 5 (Oliver rückt in die Erste auf) und anschließendem Rückzug von Empor 2. Zwar darf Nikolai ab Sonntag wieder eingesetzt werden –  Ulyssus und Grigori sind jedoch nicht einsatzbereit. Besser wird der Sonntag gegen den Mitfavoriten SC Weisse Dame dennoch nicht: Nikolai verliert binnen 90 min, viel länger dauert es auch bei Ludwig nicht. Die letzten Hoffnungen auf ein 2:2 (was die Qualifikation bedeutet) sind nach der Niederlage von Sander verflogen, Daniels Remis ist bedeutungslos. Platz 3 bedeutet zumindest, Freiplatzantrag denkbar.

» Ergebnisse und Tabellen auf der Jugendseite des BSV

Weiterlesen

u8: Paul Freude ist Berliner Meister!

Bei der Jugendmannschaftsmeisterschaft u12 am letzten Wochenende musste er noch passen, nun war er wieder fit: Paul Freude (7 Jahre) vom SV Empor Berlin ist Berliner Meister 2018 in der Altersklasse u8 – Herzlichen Glückwunsch! Nominell der Favorit des Feldes, war doch die eine oder andere Hürde zu bewältigen – insbesondere in der letzten Runde. Es ist halt nicht so einfach, sich 5 Partien hintereinander durchgehend zu konzentrieren! Ergebnisse und Tabellen auf der Jugendseite des BSV.

Jugendbundesliga: Sieg gegen Königsjäger

Jugendbundesliga U20 Staffel Nord-Ost: Im kurzfristig angesetzten Nachholespiel der 7.Runde wurde der SV Königsjäger SW mit 4,5:1,5 bezwungen. Beide Teams mussten auf einige Stammspieler verzichten. Erstmals kam auf Seiten des SV Empor der 11jährige Yari Monninkhoff zum Einsatz, der nach Siegen von Oliver Ellert und Kyrill Pysarenko einen Punkt zum zwischenzeitlichen 3:0 beisteuerte. Trotz der Niederlage von Till wurde es noch ein solider Mannschaftssieg, denn Jakob Scheinhütte punktete an Brett 2 gegen Jonas Kreutz, so dass die Partie an Brett 1 auf die Verteilung der Mannschaftspunkte keinen Einfluss mehr hatte (Daniel Sulayev remis gegen Jakob Hartmann). Dank an Carsten Schmidt für die Betreuung des Wettkampfes!

In der Tabelle stehen wir nun auf Platz 4, was ziemlich irreführend ist, denn erst auf den 28.4, also unmittelbar vor der Endrunde 30.4./1.5., bei der noch 4 Mannschaftspunkte vergeben werden, ist das Nachholespiel der 6.Runde zwischen den Teams aus Sachsen/Anhalt USC Magdeburg und USV Halle angesetzt worden. Und nach dem SV Mattnetz spielen wir am letzten Spieltag genau gegen eben jenen USC Magdeburg. Nominelle Absteiger sind 4 Teams, also 40% der Liga. Das wäre was in der Fußball-Bundesliga…

BJMM-Zwischenstand – Empor-Top-Teams noch ungeschlagen

BJMM u12 + U14 (Berliner Jugend-Mannschaftsmeisterschaft, 14./15. + 28./29.4.2018)

U12 (17 Teams, davon 3x Empor!): An #5 gesetzt, wurde zunächst Empor 2 bezwungen. Danach drehte die Erste aber richtig auf: 3:1 gegen die Schachpinguine (Setzliste #2), wieder 3:1 gegen Borussia Friedrichsfelde (Setzliste #3) und ein 2:2 gegen die Schachfreunde Nord-Ost (#1) !!  Sfrd. Nord-Ost und Empor liegen derzeit mit jeweils mit 7-1 Punkten an der Spitze. Am 28.4. treffen wir dann in Runde 5 auf Königsjäger Süd-West. Auch Empor 2 und Empor 3 (ein u10-Team) halten wacker mit.

U14 (7 Teams, davon 2x Empor): Einem klaren Sieg über Empor 2 folgte ein Freilos und in Runde 3 dann ein mühevolles 2:2 gegen die an #3 gesetzten Mattnetzer. Nach knapp 5h besiegte unser u10-Spieler Nikolai, der hier das u14-Team verstärkt, Luise Schnabel und sichert Empor das glückliche 2:2.  Empor, Mattnetz und Weisse Dame setzen sich nominell deutlich vom Rest des Feldes ab – hier wäre evtl. ein anderer Austragungsmodus überlegenswert gewesen. Erst in der letzten Runde (29.4.) kommt es dann zum entscheidenden Match gegen Weisse Dame.

» Ergebnisse und Tabellen auf der Jugendseite des BSV