Kategorie-Archiv: BJEM

Empor-Jugend in den Ferien unterwegs auf Turnieren…

» M-Klasse Berlin (Berliner Meisterschaft): Daniel Sulayev 5 aus 9 (Platz 7!) gegen DWZ 2177, Leistung 2221, +32 DWZ, Elo +49 NEU: 2202 !!
» Qualifikationsturnier Berlin (QT): Alexander Doraszelski 5 aus 9 gegen DWZ 1702, Leistung 1745, + 139 DWZ, + 146 Elo!!

7. „`ran an den Turm!“ Blumenthal – bei solch einer Siegerehrung (hier die E-Gruppe mit Tobias Spranger) bleibt man doch gerne!

» Ran an den Turm Blumenthal (26.-28.4.2019):
Sander Breitzmann (A-Gruppe!) 2 aus 5 gegen DWZ 2065, Leistung 1982, DWZ +1
Janek Fricke (B-Gruppe) 0,5 aus 4 gegen DWZ 1706, DWZ -44
Tobias Spranger (E-Gruppe) 3,5 aus 5 gegen DWZ 1153, Leistung 1301, +53 DWZ

» Äskulap/Apotheker-Open (17.-20.4. in Görlitz):
Max Freude 3 aus 7 gegen DWZ 1948, Leistung 1898, +57 DWZ
Paul Freude 2 aus 7 gegen DWZ 1792, Leistung 1634, +55

Nach Stichkampf: Max verpasst die DEM u12

Beim durch Punktgleichheit notwendig gewordenen Stichkampf um den verbliebenen letzten Qualifikationsplatz (2 Partien) schied Max Freude (Empor Berlin) gegen Gustaf Klühs (Borussia Lichtenberg) unglücklich aus. Nach einem soliden Remis mit Schwarz setzte Gustaf – nun selber mit mit Schwarz – im Mittelspiel mit einem eigentlich harmlosen Figurenopfer alles auf eine Karte. Max konnte diesem Druck leider nicht standhalten, griff in ausgeglichener Stellung daneben und landete in einem verlorenen Endspiel, das Gustaf sicher nach Haus brachte. Schade für Max, Glückwunsch und viel Erfolg in Willingen, Gustaf!

remis – remis – remis – remis – remis – Sieg – remis – remis – remis

Nein, dass sind nicht die Ergebnisse eines WM-Kampfes – wir bleiben in Berlin!

Nachdem Paul Freude seinen Freiplatz für die DVM u10 bereits sicher hatte und lieber nur für 4 Tage im Jugendwinteropen antrat, Daniel Sulayev und Sander Breitzmann (in der u14), Nikolai Nitsche (in der u12) aus unterschiedlichsten Gründen abgesagt hatten und Luke Jiang der Finalplatz in der u10 verwehrt wurde (dazu mehr auf der Jugendwartetagung), blieb Max Freude unser einziger Teilnehmer bei der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft des Jahres 2019. 8 Remis und ein Sieg (gewiss eine gute Leistung in diesem 2019 wohl deutschlandweit stärksten u12-Feld einer Landesmeisterschaft) bedeuten einerseits in der Altersklasse u12 ungeschlagen geblieben, andererseits aber auch, dass einige Spieler an einem vorbeiziehen: Wer nicht riskiert zu verlieren, wird kaum gewinnen können! 4 Qualifikationsplätze  gab es für Berlin in dieser AK u12 – tja, und den hat man eben so nicht sicher – noch nicht, den nun steht noch ein Stichkampf (2 Partien) gegen den punktgleichen Gustaf Klühs um den letzten verbliebenen Qualiplatz aus. Viel Glück (das braucht man wohl) und viel Erfolg!

» Ergebnisse und Tabellen der BJEM 2019 (Jugendseite des BSV)
» vorläufige Abschlusstabelle u12
» Ergebnis des Stichkampfs Max Freude – Gustaf Klühs

Paul Freude erhält Freiplatz für die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft!

Nach den Nominierungen für den Bundeskader 2019 (darunter aus Berlin Emil Schmidek, Bao Anh Le Bu und Coco Lepu Zhou) folgte nun die Vergabe von Freiplätzen für die DEM 2019. Die frisch nominierten Kadermitglieder erhalten dabei automatisch einen Freiplatz. Mit Empor´s Paul Freude (u8, Sieger IOEM u8 in Sebnitz) sowie Magnus Ermitsch (u10, DWZ-Bester u10) und Nam Tham (u14, 1. Platz DEM u12 2018) erhalten drei weitere Berliner einen Freiplatz. Durchaus enttäuschend für mich, dass Nikolai Nitsche trotz starker WM keinen U12-Freiplatz bekommt. Das Gedränge bei der BJEM in der starken Berliner Altersklasse U12 (Jg. 2007 und 2008) um die Qualifikationsplätze zur DEM wird damit noch größer.

» Zur Information auf der Homepage der DSJ

BJEM 2019: Keine weiteren Finalisten von Empor

Die 2.Vorrunde der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (u10-u14) ist beendet. Leider gelang keinem unserer Kandidaten die Qualifikation für die jeweiligen Berliner Finals. In der u10 holte Luke wie in der ersten Vorrunde 5 aus 7 und zeigte damit erneut eine ansprechende Leistung. Bei Absagen hat Luke durchaus noch Chancen, ins u10-Finale zu rutschen. Jona kam nicht so recht in Schwung (0 aus 3), punkte dann aber viermal hintereinander – allerdings wie im Schweizer System üblich nicht mehr gegen die TOP-Spieler des Feldes. Leo schlug zwar in Runde 2 eiskalt zu und konterte Luke aus – leider spielte er danach im Turnier viel zu passiv weiter – 3,5 aus 7. u12: Yari (4,5 Punkte) hielt die Qualifikation bis zur letzten Runde offen, unterlag dann jedoch Joachim Morczynski. Erfreuliche Leistungssteigerung von Anton, der ebenfalls 4.5 Punkte holte und dabei ungeschlagen blieb. Das eine oder andere Pünktchen war da durchaus noch drin! Tobias lag nach 4 Runden mit 3 Punkten noch aussichtsreich im Rennen – danach lief gar nichts mehr zusammen. Benjamin, Namiq, Pien, Johann und Jakob blieben allesamt einiges unter meinen Erwartungen. U14: Conrad spielte nur von Runde 1-4 mit, um wenigstens ein paar Partien zu spielen – Leistung so lala, Alexander und Ludwig waren dabei – mehr aber auch nicht… Unsere Finalisten: U10: Paul Freude, u12: Nikolai Nitsche, Max Freude. U14: keine Teilnehmer von Empor, U16+U18: Finalisten werden noch nominiert bzw. müssen sich über ein Vorturnier im Januar 2019 qualifizieren.

» 2.Vorrunde BJEM u10,u12,u14 (Bericht auf der Jugendhomepage des BSV)

Zwischenstand 2.Vorrunde der BJEM

Das erste Wochenende ist vorbei. Hier die besten Ergebnisse von Empor-Spielern:

u10: Luke mit in der Spitzengruppe (4 aus 5), Leo Daniel (Sieg gegen Luke!) 2,5, Jonas 2
u12: Yari und Tobias (!) 3 aus 4, Anton noch ungeschlagen (2.5 aus 4)
u14: Ludwig 2,5, Conrad und Alex 2 aus 4.
Im „Kleinen Jugendherbstopen (JHO) B“ hat Ezra gute 2,5 Punkte aus 6 Partien geholt – Platz 22 von 33. Weiter geht es am 24.11. – erneut im Andreas-Gymnasium.

Max (u12) und Paul Freude (u10) fürs Berliner Jugendfinale 2019 qualifiziert!

Bei der ersten Vorrunde zur Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (BJEM) qualifizierten sich zwei Empor-Spieler für das Finale 2019 (ausgetragen in den Winterferien). Paul Freude gewann mit 6 aus 7 in der Altersklasse u10, der große Bruder Max Freude belegte Platz 2 (5,5 aus 7)  in der u12. Herzlichen Glückwunsch! Mit Nikolai Nitsche (u12, vorberechtigt) haben wir nun schon 3 Finalteilnehmer! Alle anderen haben noch eine Qualifikations-Chance bei der 2.Vorrunde (Andreas-Gymnasium 10./11. und 24./25. November). Die weiteren Ergebnisse unserer Teilnehmer:

u10 (55 Teilnehmer): Luke Jiang (5 aus 7) spielte ein sehr starkes Turnier, verpasste mit Platz 6 die Qualifikation (Platz 1-5) nur knapp.
u12 (46 Tln): 20.Johann Eulenstein 3.5, 21.Tobias Spranger 3.5, 23.Namiq Dadasov 3.5, 27.Anton Cheptou 3.0, 30.Pien Gross 3.0
u14 (31 Tln.): 14.Conrad Eulenstein 4.0, 16.Ludwig Beer 3.5, 17.Alexander Doraszelski 3.5

» Turnierseite 1..Vorrunde BJEM u10, u12, u14
» DWZ-Auswertung der Empor-Teilnehmer

Zwischenstand 1.Vorrunde zur BJEM

In den Altersklassen u10 (Jg. 2009 und jünger), u12 (Jg. 2007/2008) und u14 (2005/2006) ist der erste Teil der Vorrunde absolviert. Gespielt wurde erstmals in der Freien Universität in Berlin-Dahlem. Trotz der relativ großen räumlichen Entfernung von Prenzlberg treten eine Reihe von Empor-Kids an. Hier aktueller Punktestand und Platzierung (Zwischenstand nach dem ersten Wochenende):

u10: Paul Freude (4.5 aus 5, Platz 3), Luke Jiang (4.0 aus 5, Platz 4) – 5 Finalplätze
u12: Max Freude (3.0 aus 4, Platz 5), Johann Eulenstein (3.0, Platz 7), Anton Cheptou (2.5 aus 4, 14.), Tobias Spranger (2.5 aus 4, 16.), Namiq Dadasov (2.0, 21.), Pien Groß (2.0, 23.) – 3 Finalplätze
u14: Ludwig Beer (3.0 aus 4, Platz 5), Alexander Doraszelski (2.5, 13.), Conrad Eulenstein (2.5, 16.) – 3 Finalplätze

» Turnierseite BJEM 1.Vorrunde u10 -u14

Weiter im Kampf um gute Ergebnisse und die Finalplätze geht es am 6.Oktober an gleicher Stelle. Viel Erfolg! Nikolai Nitsche ist in der u12 bereits für das Finale vorberechtigt.

Berliner Jugendschnellschachmeisterschaft 2018 – Conrad u14 Platz 2, Constantin u16 Platz 4

50 Teilnehmer trafen sich am 30.6./1.7. im Jugenddorf am Müggelsee, um die Berliner Schnellschachmeister der Jugend auszuspielen. Leider waren nur 2 Spieler vom SV Empor Berlin dabei – trotz ausreichender Werbung vorneweg. Eigentlich ist das am Ende des Schuljahres immer eine lockere Veranstaltung – ausgewogen mit Schach und Freizeit besetzt…

Conrad Eulenstein hielt in der u14 sehr gut mit und belegte mit 6 aus 7 (nur 2x remis!) einen ausgezeichneten 2.Platz. Constantin Albrecht tummelte sich in der u16 ebenfalls das gesamte Turnier über an den vorderen Brettern, unterlag jedoch in der letzten Runde und rutschte so noch vom 2. auf den undankbaren 4.Platz.

» Zum Beitrag auf der Jugendseite des BSV incl. Ergebnissen, Tabellen und ein paar Bildern

u8: Paul Freude ist Berliner Meister!

Bei der Jugendmannschaftsmeisterschaft u12 am letzten Wochenende musste er noch passen, nun war er wieder fit: Paul Freude (7 Jahre) vom SV Empor Berlin ist Berliner Meister 2018 in der Altersklasse u8 – Herzlichen Glückwunsch! Nominell der Favorit des Feldes, war doch die eine oder andere Hürde zu bewältigen – insbesondere in der letzten Runde. Es ist halt nicht so einfach, sich 5 Partien hintereinander durchgehend zu konzentrieren! Ergebnisse und Tabellen auf der Jugendseite des BSV.