Kategorie-Archiv: BJEM

2.Vorrunde BJEM: Ludwig und Max mit starkem Auftritt, aber Quali knapp verpasst

Am Wochenende 3./4.12. wurden die letzten Runden der 2.Vorrunde zur BJEM (Berliner Jugendeinzelmeisterschaft) in den Altersklasse u10,u12 und u14 ausgetragen.

Janek verdarb in der u14 durch Konzentrationsfehler in aussichtsreichen Stellungen einige Punkte gegen nominell stärkere Gegner. Letztlich alle Pflichtpunkte geholt, alle anderen Punkte abgegeben. Wenn es Janek gelingt, die schön herausgespielten vorteilhaften Stellungen nach Hause zu bringen und die Konzentrationsschwächen abzustellen, geht es noch einmal deutlich vorwärts. DWZ: Plus/minus Null.

ludwig_patt

Ludwig hatte wenig Material, aber ausreichend 😉 43.g4+ und das patt ist nicht zu verhindern…

U12: Ludwigs 4 Siege am ersten Wochenende bedeuteten die halbe Qualifikation. Das die andere Hälfte schwerer werden würde, war klar… Nach einer ärgerlichen Niederlage in Runde 5 nach strategischen „Verfehlungen“ rettete er sich in Runde 6 in ein hübsches Patt. Mit einem Sieg oder vielleicht auch einem Unentschieden in der letzten Runde sollte die Qualifikation gelingen. Gegen einen annähernd gleichstarken Gegner sah es lange nach „kontrollierter Offensive“ aus – letztlich endete die Partie jedoch glücklich remis und der Qualiplatz wurde von beiden (!) knapp verfehlt – schade, aber immerhin fast 60 DWZ-Pluspunkte! Conrad gelang in diesem Turnier nur sporadisch das Eine oder Andere – für einen vorderen Platz in solch einem Feld muss er noch einiges zulegen!
Die letzten beiden Runden der U10 wurden bereits am Samstag gespielt. Hier waren wir mit der gesamten Trainingsgruppe u8/u10 vertreten. Inoffizieller Vereinsmeister 😉 wurde Max Freude, der seine Leistung aus der ersten Vorrunde bestätigen konnte und nur knapp an der Qualifikation für das Finale scheiterte. Die letzte Partie spielte er sehr solide, ohne jemals in Verlustgefahr zu geraten. Trotz zeitweise 1-2 Bauern mehr führte die fehlende Aktivität von König und Turm jedoch zum Ausgleich und statt Platz 3 rutsche er gleich bis auf den 9.Platz. Yari war nach der Niederlage am Vormittag zu Recht sehr enttäuscht, waren damit doch alle Chancen, noch in der Spitze mitzuspielen, endgültig dahin. Johann lag mit 4 aus 6 noch hoffnungsvoll und wehrte sich auch in Runde 7 recht lange, unterlag letztendlich aber verdient. 90 DWZ-Punkte plus sind ein kleiner Trost. Bei Anton ging es auf und ab – mal ein klarer Sieg, dann wieder eine schnelle Niederlage – hier ist mehr Konzentration auf die Partie notwendig! Jakob holte 2 Punkte gegen starke Gegner (und einen kampflosen Punkt), was ihm 60 DWZ-Punkte verschaffte. Deutlich verbessern konnte sich im Vergleich zur ersten Vorrunde Maksim (GS am Senefelder Platz, trainiert bereits in der u8/u10 mit) und auch Benjamin Pauls zeigte gewachsene Spielstärke, auch wenn es nicht immer für einen ganzen Punkt reichte. Namiq spielte auch am zweiten Turnierwochenende phasenweise gutes Schach, spielte aber zu oft gerade in den partieentscheidenden Phasen einfach zu schnell! Schade, dass Ben B. kurz vor dem letzten Spieltag krank wurde! Ich habe einen schönen Überblick über den Leistungsstand der Trainingsgruppe erhalten. Maksim, Benjamin und Namiq werden nun in der DWZ Liste auftauchen. Fazit u10: Für ein Team, dass in Berlin vorn mitspielen kann, sind wir ganz gut aufgestellt – immerhin haben wir ja noch Nikolai Nitsche in der Hinterhand, der bereits für die Deutsche Einzelmeisterschaft qualifiziert ist. Wenn unsere Trainingsbesten aber an die stärksten gleichaltrigen Berliner herankommen wollen, ist noch einiges zu tun!

» Zum Artikel auf der Jugendseite des BSV incl. Ergebnissen und Tabellen

Unsere Teilnehmer: DWZ 2.VR  Punkte Platz Setzliste DWZ-Diff
Fricke,Janek Konrad 1310 u14 3,0 aus 7 15 von 24 13 0
Beer,Ludwig 1235 u12 5,0 aus 7 4 von 31 7 58
Eulenstein,Conrad 1133 u12 3,5 aus 7 16 von 31 11 -19
Freude,Max 1186 u10 4,5 aus 7 9 von 43 5 -23
Monninkhoff,Yari 1091 u10 4,0 aus 7 14 7 -24
Eulenstein,Johann   788 u10 4,0 aus 7 17 26 89
Cheptou,Anton   893 u10 4,0 aus 7 19 18 -6
Krasnov, Maksim * u10 3,5 aus 7 23 Neu: 709
Altmann,Jakob   760 u10 3,0 aus 7 25 31 60
Pauls,Benjamin Restp. u10 2,5 aus 7 33 Neu: 661
Dadasov,Namiq u10 2,0 aus 7 35 Neu: 709
Breuer,Ben   795 u10 2,0 aus 5 36 von 43 25 -21
 * noch kein Mitglied

Jugendherbstopen und 2.Vorrunde der BJEM

Paul wird Zweiter beim JHO B

Paul wird Zweiter beim JHO B

An diesem Wochenende (19./20.11.2016)  fand der erste Teil der 2.Vorrunde zur BJEM 2017 sowie das Jugendherbstopen (JHO) statt.

Im Turnier der Jüngsten – dem Jugendherbstopen B (33 Teilnehmer) haben wir zwei schöne Erfolge zu verzeichnen:
In der AK U8 wurde Paul Freude von der Schach AG der Grundschule am Kollwitzplatz Zweiter mit 5 aus 6 (damit auch Gesamtzweiter des Turniers!) und Leo Daniel Lopez Rodriguez mit 4.5 aus 6 Dritter (Platz 5 der Gesamtwertung) – Herzlichen Glückwunsch!

Die Vorrunde der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (BJEM) ist dagegen noch nicht beendet – in der U10 sind 5 von 7, in der U12 und U14 erst 4 von 7 Runden gespielt. Auch hier können wir momentan mit einigen guten Platzierungen aufwarten – dazu zählen insbesondere Ludwig Beer, der mit 4 aus 4 überraschend die Tabelle in der u12 anführt und Max Freude – mit 4 aus 5 in der u10 auf Platz 2! Die endgültigen Entscheidungen um die Finalplätze fallen jedoch erst am Wochenende 3./4.12. (U10: nur 3.12.).

Einmalig bisher ist wohl, das mit  Max, Yari, Anton, Johann, Jakob, Namiq, Ben, Benjamin und Maksim (Schnuppertraining) unsere komplette u10-Trainingsgruppe am Start ist !! Ok, bis auf den Deutschen U8-Meister Nikolai, der ja schon für die Deutsche Meisterschaft qualifiert ist. Ergebnisse, Tabellen,  Ansetzungen und ein paar Fotos auf der Jugendhomepage des BSV: http://www.schachjugend-in-berlin.de/

Berliner Jugendblitzmeisterschaft 2016 beendet

Insgesamt 64 Teilnehmer sah die Berliner Jugendblitzmeisterschaft 2016, ausgetragen am 12.11. beim SC Kreuzberg. 4 Spieler waren vom SV Empor Berlin mit dabei – das reichte immerhin, um bei der Teamwertung mitzumischen (es werden einfach die Punkte der besten 4 Spieler eines Vereins zusammengezählt). Am Ende hat unser junges Team, bestehend aus zwei u12 und zwei u8-Spielern, ganz knapp einen Pokal verpasst – es siegte Weisse Dame vor TSG Oberschöneweide (je 28,0) und dem SC Kreuzberg 26,0 (4.Empor, ebenfalls 26,0).

Insbesondere zu Beginn machte Nikolai auf sich aufmerksam und besiegte u.a. den späteren u18-Meister…  Nikolai holte insgesamt 6,5 Punkte (Sieger U8), Sander Breitzmann 8,0, U12 Platz 2 (nach Wertung hinter Minh Tham) und Daniel Sulayev 7,5 und damit U12 Platz 3. Jakob Altmann (ebenfalls noch u8) holte in dem schweren Feld gute 4 Punkte und wurde in der u8 Fünfter.

» Ergebnisse » Rangliste u8 » Rangliste u12 » Gesamtrangliste » Teamwertung

Die erste Hürde zum Berliner Meistertitel 2017…

Blick in den Turniersaal der U10: Gleich vorn die spannende Partie zwischen Coco und Max.

Blick in den Turniersaal der U10: Gleich vorn die spannende Partie zwischen Coco und Max.

Gerade die jüngeren Altersklassen u10, u12 und auch U14 sind in Berlin in der Breite recht stark besetzt. Damit die Berliner Meisterschaft (wird den Winterferien ausgetragen) keine Lotteriespiel wird, werden in diesen Altersklassen im Herbst ein oder zwei Vorrunden ausgetragen, in denen die meisten der 8 (u14) bzw. 10 (u10 und u12) Endrunden-Teilnehmer ermittelt werden, die dann im Rundenturnier im Februar gegeneinander spielen. Die erste Vorrunde fand vom 27.-30.10.2016 am Beethoven-Gymnasium in Lankwitz und sehr guten Turnierbedingungen statt. Der Termin lag in den Herbstferien (= Urlaubszeit), so dass sich Teilnehmerzahl der Empor-Spieler in Grenzen hielt.

Unsere Ziele:  Sander und Kyrill sollten sich für das U14-Finale qualifizieren, auch Janek räumte ich einige Qualifikationschancen ein. In der U12 galt es für Luca und Ben S.,  weiter Turnierpraxis zu sammeln, Ben sollte versuchen, eine DWZ zu erreichen. In der U10 spielte Max sein erstes Einzelturnier – auch hier hoffte ich auf das Erreichen einer DWZ. Maksim, gerade erst zu unserer AG gestoßen, wollte ich beobachten und sehen, welche Fähigkeiten bereits vorhanden sind.

Zum Turnierverlauf: Die 7 Runden in der U10 wurden aufgrund der kürzeren Partien in nur 3 Turniertagen gespielt. Max startete furios mit 2 aus 2 und hielt das gute Niveau bei erfreulich ruhigem Spiel auch bis zum Turnierende durch.

Er durfte gegen 7 Spieler mit DWZ antreten, wurde mit 4 aus 7 bei 34 Teilnehmern Zehnter und holte sich damit die begehrte DWZ. Seine Turnierleistung: 1172 – beeindruckend! Interessant, dass einmal auch eine eröffnungstheoretische Vorbereitung (in der S-Bahn auf dem Hinweg – zusammen mit Sander!) gelang, Max sich die Variante auch merken konnte und er damit sogar eine gute Stellung gegen Coco erreichte (aber leider noch nicht verwerten konnte). Weiterlesen

BJEM U8 und Kinderfrühlingsturnier 2016

BJEM U8: Johann ganz konzentriert

BJEM U8: Johann ganz konzentriert

Bei der am 9.4. ausgetragenen Berliner Jugendeinzelmeisterschaft U8 belegte Nikolai Nitsche mit 4 Punkten aus 5 Partien (30min/Partie) Platz 2 und wurde damit Berliner Vizemeister. Sieger im Feld der 14 für die Meisterschaft zugelassenen Teilnehmer wurde überraschend Justus Dulce (Schachpinguine), allerdings ohne gegen Nikolai gespielt zu haben – das sind die Tücken des Schweizer Systems. Johann Eulenstein (links im Bild) wagte sich ebenfalls an das starke Feld – bei mehreren erfreulich guten Partien reichte es am Ende jedoch (noch) nur für einen Sieg.

Beim Kinderfühlingsturnier U8 vertrat uns Jakob Altmann. Er unterlag im direkten Duell der späteren Siegerin Oksana Verbitska (SV Mattnetz, sie war übrigens bei unserem U9-Trainingslager im März dabei!): Jakob gewann die anderen 4 Partien und wurde damit Zweiter.

Elin Steinbach von der Grundschule im Eliashof, die bei uns trainiert, kam gerade noch rechtzeitig, um sich zur ersten Runde beim Kinderfrühlingsturnier U7 ans Brett zu setzen. Auch ohne Aufwärmen 😉 gelang ein Sieg. Am Ende standen 3 Siegen 2 Niederlagen gegenüber – Platz 5. Natürlich gab es in den einzelnen Partien noch jede Menge auf und ab.

» BJEMu8 Kreuztab / Rangliste » BJEMu7  » KFTu8  » KFTu7

» Bilder vom Turnier Weiterlesen

Sonia (U9) qualifiziert sich in der U12 für die Deutsche Meisterschaft!

BJEMu12 Luise Schnabel (Schachpinguine) gewinnt vor Sonia Kriuckova (SV Empor Berlin, U9!)

BJEMu12 Luise Schnabel (Schachpinguine) gewinnt vor Sonia Kriuckova (SV Empor Berlin, U9!)

Bei der am Wochenende ausgetragenen Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (BJEMw – w wie weiblich) – viel besser klingt doch Berliner Mädchenmeisterschaft – waren Anna Denkert (U16), Johanna Alcer (U18) und Sonia Kriuckova (als U9-Spielerin bei der U12) mit am Start.

U12: Die Entscheidung, Sonia in der U12 starten zu lassen, um dort auf stärkere Gegnerinnen zu treffen, aber damit auch auf die Qualifkationsmöglichkeit zur DEM u10 zu verzichten, trafen Sonia und Vater Roman ganz allein. Mir persönlich war das doch zu viel Risiko, ich plädierte daher auf eine Teilnahme bei der u10.   Vorneweg: Es hat sich ausgezahlt – Sonia landete hinter der haushohen Favoritin Luise Schnabel auf Platz 2 und eroberte so den 2.Qualifikationsplatz in der U12 vor einigen stärker eingeschätzten Spielerinnen. Herzlichen Glückwunsch – Eine beeindruckende Leistung!

Keiner der Verantwortlichen im Jugendausschuss (Jugendwart, Referent für BJEM) bzw. beim BSV (Referent für Leistungssport, Landestrainer) hat meines Wissens trotz der langfristigen Anmeldung von Sonia in der U12 empfohlen, Sonia unabhänigig von ihrem Ergebnis in der U12 irgendwie eine Chance für die Qualifikation zur DEM u10 (z.B. über einen Stichkampf gegen die Zweitplatzierte der u10) einzuräumen. Das gab die Ausschreibung zur BJEMw durchaus her, darauf hatte ich den BJEM-Referent auch explizit hingewiesen, obwohl auch ein solcher Stichkampf durchaus diskussionswürdig ist. Im Gegenteil – an anderer Stelle wurde sogar versucht, Sonia aus dem Starterfeld der U12 auszuschließen und sie zur Teilnahme in „ihrer AK“ U10 zu zwingen – eine ziemlich kleinkarierte Sichtweise. Volles Risiko und keinerlei Unterstützung also für Sonia. Da wirkt das Angebot NACH der Meisterschaft, Sonia evtl. doch über den 2. Qualifikationsplatz in der DEM u10 spielen zu lassen, etwas seltsam.

Anna Denkert, Titelverteidigerin und Mitfavoritin in der U16, gab ein Remis zu viel ab und musste sich diesmal mit Platz 2 hinter Cecilie Lange (TSG Oberschöneweide) zufrieden geben. Ohne Vorbereitung, einfach so aus dem Stand, gelingt nur selten eine Qualifikation…

Johanna Alcer unterlag zum Auftakt überraschend Fatima Kossueva (Friesen Lichtenberg). So wurde es in der U18 nur Platz 3 hinter der Favoritin Elisabeth Koch und eben – Fatima.

» Zu Ergebnissen, Abschlusstabellen und vielen Fotos auf der Jugendhomepage des BSV

DWZ-Liste aktualisiert, BJEM und Jugendwinteropen enthalten

Hier die überwiegend positive Statistik:

Platz Teilnehmer Ro Niveau Punkte Partien Leistung Plus DWZ Neu
JWO 1 Albrecht, Constantin 1311 1183 6 7 1492 105 1416
JWO 27 Kriuckova, Sonia 1186 1024 4 7 1077 -24 1142
JWO 56 Cheptou, Anton 781 907 3 7 886 69 850
U12 3 Breitzmann, Sander 1553 1511 6,5 9 1710 75 1628
U14 4 Pysarenko, Kyrill 1602 1621 5 7 1823 83 1685
U10 10 Nitsche, Nikolai 1372 1318 2,5 9 1120 -116 1256
U18 4 Nelk, Gabor 1515 1996 0 3 1319 -9 1506

Nikolai quälte sich das gesamte Turnier über mit Zahnschmerzen – nicht die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Turnier… Die Elo-Auswertung der U14 und U18 steht noch aus. Zuvor hatte Kyrill schon beim Berliner Winteropen 36 Elo-Punkte zugelegt und sich damit auf Elo 1612 „hochgearbeitet“. » DWZ-Liste SV Empor Berlin

Kyrill Vizemeister, Sander auf Platz 3 – Tickets für die Deutsche Einzelmeisterschaft gelöst!

Heute, am 5.2. endete die Berliner Jugendeinzelmeisterschaft 2016. Und es war durchaus dramatisch! U14: Kyrill besiegte im direkten Duell um den Qualifikationsplatz zur DEM Maximilian Hüls und wurde mit ausgezeichneten 5 Siegen aus 7 Partien Berliner Vizemeister! Sieger wurde hier Kevin Roho (6,5). Um Platz 3 und die dritte Fahrkarte zur DEM müssen Julian Nöldner und Jirawat Wierzicki einen Stichkampf austragen.

U12: Sander lag vor der letzten Runde in Führung und mußte diese Führung ebenfalls im Duell gegen seiner unmittelbaren Verfolger Daniel Sulayev verteidigen. Nach einem Fehlgriff im Mittelspiel unterlag Sander, profitierte aber davon, daa gleich zwei der Verfolger ihre Partien nicht gewinnen konnten. Nur Hakob Kostanyan schob sich noch an Sander vorbei. Platz 3 und ebenfalls die Qualifkation zur DEM geschafft – Herzlichen Glückwunsch unseren beiden DEM-Teilnehmern!

Nikolai konnte die letzte Partie in der u10 gewinnen und schaffte so einen versöhnlichen Abschluss. Er kann auch noch in den nächsten beiden Jahren in der U10 antreten! Sieger hier mit 9 aus 9 der Bao Anh Le Bui (SV Mattnetz). Gabor unterlag in der letzten Runde, Sieger in der U18 wurde mit Bennett Schnabel ein u16-Spieler!

» Ergebnisse, Tabellen, Fotos in Kürze auf der Homepage der BSV-Jugend

Kinder- und Jugendwinteropen beendet – Constantin siegt beim JWO !

Gewinner des Jugendwinteropen 2016: Constantin Albrecht vom SV Empor Berlin

Gewinner des Jugendwinteropen 2016: Constantin Albrecht vom SV Empor Berlin

82 Teilnehmer traten beim Jugendwinteropen an. Von uns dabei Constantin, Sonia und Anton. Constantin konnte man sicherlich zur erweiterten Spitzengruppe zählen (Rang 6 der Startliste),  Sonia auf Rang 19 hoffte auf gute Leistungen gegen möglichst gute Gegner und Anton hatte erst jüngt eine DWZ, also eine Wertzahl erhalten und durfte daher nicht wie geplant im Kinderwinteropen spielen. Ganz unterschiedliche Zielstellungen also.

Sonia spielte einige lange Partien, hielt auch gegen stärkere Gegner gut mit und verlor nur einmal in der letzten Runde! Anton gewann 3, verlor 4 Partien – sämtliche Partien zeigten mir, das Anton weiter dazu gelernt hat, sehr schön! Aber Constantin toppte das Ganze und nach zwei gequälten Remisen zu Turnierbeginn folgten teils glückliche 5 Siege hintereinander – Platz 1!

Gesamtwertung JWO:

1. Platz: Constantin Albrecht, SV Empor Berlin
2. Platz: Pablo-André Schlesselmann, SF Siemensstadt
3. Platz: Jonathan Sondermann, SC Borussia 1920 Friedrichsfelde

» Gesamtrangliste
» Zum Bericht auf der Jugendseite

Am Kinderwinteropen nahmen 54 Kinder teil, darunter Ben S. und Jasper vom SV Empor Berlin. Mit 5 Punkten belegte Ben einen guten 9.Platz (6. in der AK u10) und kann seine Partien nun auch richtig aufschreiben 🙂 . Jasper holte 3,5 Punkte – da war mehr drin – aber auch das Aufschreiben der Partien gelingt nun recht gut.

» Gesamtrangliste
» Zum Bericht auf der Jugendseite

Und hier die Zwischenstände der BJEM nach dem 4.Wettkampftag:

U10: Nikolai 1,5 aus 6
u12: Sander 4.5 aus 6
u14: Kyrill 4 aus 4 (!)
u18: Gabor 0 aus 1

Berliner Jugendeinzelmeisterschaft und Winteropen 2016

» Zwischenstand Berliner Jugendeinzelmeisterschaft
» Zwischenstand Jugendwinteropen (30.1.-2.2.2016)
» Endstand Kinderwinteropen (30./31.1.2016)

Unsere Teilnehmer bei der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (BJEM), dem Jugendwinteropen (JWO) und dem Kinderwinteropen (KWO) 2016: