Kategorie-Archiv: BJMM

Unsere jüngsten Teams: BJMM u10 und u8

Aufgrund der Wandlung der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften u10 von einem Offenen Turnier in eine Finalrunde (Magdeburg, 27.-29.12.2019) wurde die Berliner Jugendmannschaftsmeisterschaft (BJMM) u10 nicht wie bisher im Frühjahr, sondern erst zu Beginn der neuen Saison ausgetragen, parallel dazu wie bisher auch die u8.

» BJMM u10 und u8 – Ergebnisse und Abschlusstabellen

Weiterlesen

Jugend: Empor wird Berliner Meister u12 und u16 – Quali zur NVM!

Mit einer überragenden Serie für den SV Empor Berlin endete die Berliner Jugendmannschaftsmeisterschaft (BJMM) in der Altersklasse u12: 

U12 Empor 1 – Berliner Meister 2019

u12 Empor 2 – Platz 4!

Empor wird mit 13:1 Punkten Berliner Meister – Herzlichen Glückwunsch an Max Freude, Yari Monninkhoff, Paul Freude, Tobias Spranger und Anton Cheptou. 2. SV Königsjäger Süd-West, 3. SC Kreuzberg jeweils 10:4 Punkte.  Empor und die Königsjäger qualifizieren sich damit für die Norddeutsche Vereinsmeisterschaft (11.-15.9.2019 in Magdeburg).

Empor 2 holt mit 10:4 Punkten einen ausgezeichneten 4. Platz und verpasst mit einem ausgekämpften 2:2 in der letzten Runde gegen den als Sieger bereits feststehenden Empor 1 gaaaanz knapp das Podium. Empor 2 spielte mit Anton Cheptou, Benjamin Pauls, Luke Jiang und Namiq Dadasov, ergänzt um Pien Gross, Jona van Zyl und Jakob Altmann.

Auch in der U16 qualifiziert sich Empor Berlin – angetreten mit Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Jan Suran, Janek Fricke, Oliver Ellert mit 7:1 Punkten für die Norddeutsche Vereinsmeisterschaft (6.-10.9.2019 in Kiel) und wird mit minimalem Vorsprung nach Feinwertung ebenfalls Berliner Meister! 2. Mattnetz Berlin (ebenfalls 7:1 Punkte), 3. Borussia Lichtenberg 4:4 Punkte).

In der AK U14 verpasst Empor (Ludwig Beer, Stefan Ellert, Conrad Eulenstein, Alexander Doraszelski, Luca Müller, zusätzlich mit Benjamin Pauls von der u12)  trotz des überraschenden Sieges gegen den klar favorisierten SV Mattnetz dagegen einen möglichen 3.Platz (1. SF Nord-Ost 12-0 !!, 2.SV Königsjäger Süd-West 9:3, 3.Mattnetz 7:5, 4.Empor 6:6 Punkte).

Fazit: 2 qualifizierfte Teams zur NVM, 2 Berliner Meistertitel – eine sehr erfolgreiche BJMM für uns! Weitere Infos in Kürze.

» Ergebnisse und Tabellen auf der Jugendhomepage des BSV

 

 

Jugend: Zwischenbericht von der Berliner Mannschaftsmeisterschaft 2019

Nach zwei Wettkampftagen liegen wir erstaunlich gut im Rennen:
U16 – 2 solide Siege und Platz 1, aber die harten Brocken (Borussia Lichtenberg, Mattnetz) kommen erst am 4.5.
U14 – Hier konnten wir den Ausfall von Conrad und Ludwig nicht voll kompensieren – dennoch gute Leistungen (Sieg gegen Weisse Dame, knappe Niederlagen gegen Nord-Ost und Königsjäger)
U12 – Erneut sind wir mit 2 Teams am Start: Die „Erste“ konnte alle 4 Spiele gewinnen (ohne Nikolai, ohne Yari!!). TOP-Leistung von Max mit 3,5 aus 4 an Brett 1. Die Spiele gegen die unmittelbaren Konkurrenten Königsjäger SW und den SC Kreuzberg stehen aber noch aus. Auch die „Zweite“ spielte erfolgreich – Zwei Siege und ein tolles Unentschieden gegen eines der Spitzenteams (#2 Königsjäger) – TOP-Scorer mit 3 aus 4 ist hier Namiq! Dabei haben wir mit Benjamin sogar einen u12-Spieler an die u14 abgeben müssen.

Termine:
04.05.2019, Samstag 10:00 Uhr Runde 5+6, Siegerehrung U16
05.05.2019, Sonntag 10:00 Uhr Runde 7 (u12+u14) + Siegerehrung U12,u14

Spielort: Freie Universität Berlin – Eingang bei der Mensa, Otto-von-Simson-Straße 26, 14195 Berlin ÖPNV: U Dahlem-Dorf U3,  Bus Hittorfstraße M11

» Zum Vorbericht BJMM 2019
» BJMM-Artikel auf der BSV-Jugendseite

BJMM u12 + u14 + u16 startet am kommenden Wochenende

4 „harte Arbeitstage“ stehen für unsere Jugendteams in den Altersklassen u12, u14 und u16 an. Wir sind mit 4-5 Teams dabei. Unser u14-Team, » Deutscher Vizemeister 2018 muss nun fast komplett in der u16 antreten. Lediglich Ludwig darf noch in der u14 spielen. Unser u12-Team, » Dritter der Deutschen Meisterschaften 2018 teilt sich: Der ältere Jahrgang verstärkt nun die u14, andere Spieler rücken in der u12 nach. Schauen wir mal, was bei dem hohen Berliner Niveau möglich ist!

Termine:
06.04.2019, Samstag Runde 1+2
07.04.2019, Sonntag Runde 3+4
04.05.2019, Samstag Runde 5+6
05.05.2019, Sonntag Runde 7 + Siegerehrung

Spielort: Freie Universität Berlin – Eingang bei der Mensa, Otto-von-Simson-Straße 26, 14195 Berlin ÖPNV: U Dahlem-Dorf U3,  Bus Hittorfstraße M11

Weitere Informationen auf der Jugendseite des BSV unter http://www.schachjugend-in-berlin.de/2019/04/bjmm-u12-u14-und-u16-2019/

Mit Glück und Können zum Berliner Meister u10

Insgesamt 14 Mannschaften nahmen in diesem Jahr den Kampf um den Titel bzw. eine gute Platzierung auf (2017: 16 Teams).  Wir waren in der Startrangliste an 1 gesetzt, knapp vor den Schachpinguinen und TSG Oberschöneweide. Auch Königsjäger und dem SC Kreuzberg konnte man die eine oder andere Überraschung im Kampf um den Titel zutrauen. Im Vorjahr landeten wir mit einem starken Team (Nikolai, Max, Yari, Benjamin,Anton) unglücklich auf Platz 4. Erneut hatten wir ein zweite Mannschaft am Start (Jona, Pien, Jakob, Leo Daniel und Johann).

Trotz der geringen Teilnehmerzahl und 5 Runden Schweizer System wurde auf wurde auf das beschleunigte Auslosungsverfahren verzichtet – in Runde 1 und 2 sollte es also noch nicht zum Aufeinandertreffen der Favoriten kommen.

Weiterlesen

U10-Team wird wie die U12 Berliner Meister, Platz 4 für die Zweite!

Berliner Meister U10 2018 – SV Empor Berlin: Benjamin Pauls, Nikolai Nitsche, Luke Jiang, Paul Freude

Nachdem im April unsere u12 Berliner Meister wurde, legte nun das U10-Team nach! Der SV Empor Berlin gibt in der Aufstellung Nikolai Nitsche, Paul Freude, Benjamin Pauls und Luke Jiang nur ein Unentschieden gegen die Schachpinguine Berlin ab und wird Berliner Meister – Herzlichen Glückwunsch! Damit haben nun auch Paul und Nikolai ihren Mannschaftsmeistertitel 🙂  (Nikolai verstärkte im April die u14 und Paul saß damals am Spitzenbrett der 2.Mannschaft u12). Die Zweite belegt unter 14 teilnehmenden Teams einen sehr guten 4.Platz. Hier spielten für Empor Jona van Zyl (auch Ersatz für Empor 1), Pien Gross, Jakob Altmann, Leo Daniel Lopez Rodriguez und Johann Eulenstein.

Bei der Offenen Berliner Jugendeinzelmeisterschaft U25 belegt Empor mit Felix Schabe, Shlomo Ruhemann, Danilo Urbschat und Jannis Ruß den 10.Platz (12 Teams).

Vielen Dank an Bernd Jankowiak für die Betreuung am Schlusstag. Weitere Informationen zur u10 + u25 in Kürze.

» Ergebnisse BJMM u10/u8 (Homepage der Berliner Schachjugend)
» Ausführlicher Bericht zur BJMM u10

u12-Team wird Berliner Meister, u14 verpasst die Qualifikation

BJMM u12 + U14 (Berliner Jugend-Mannschaftsmeisterschaft, 14./15. + 28./29.4.2018)

Insgesamt kamen 23 Empor-Spieler zum Einsatz.

Berliner Meister u12: Max Freude, Yari Monninkhoff, Stefan Ellert und Alexander Doraszelski (nicht im Bild), v.l.n.r.

U12 (17 Teams, davon 3x Empor!): An #5 gesetzt, wird Empor 1 Berliner Meister!

Herzlichen Glückwunsch an Stefan Ellert, Max Freude, Yari Monninkhoff und Alexander Doraszelski! 

Empor 2 (Luca Müller, Namiq Dadasov, Anton Cheptou, Benjamin Pauls) hatte mit die stärksten Gegner und landet mit starker Leistung auf Platz 9. Starke DWZ-Verbesserung bei Namiq (+93) und Anton (+79)! Empor 3, ein reines u10-Team, dreht am Ende nochmal stark auf und kommt auf einen ausgezeichneten 6.Platz (Paul Freude, Luke Jiang, Pien Groß, Jona van Zyl, Leo Daniel Lopez Rodriguez, Johann Eulenstein und Jakob Altmann). Auch hier holten einige ein ordentliches DWZ-Plus.

U14 (7 Teams, davon 2x Empor): 3 Erkrankungen in unseren u14-Teams führen zur Notbesetzung in Runde 5 (Oliver rückt in die Erste auf) und anschließendem Rückzug von Empor 2. Zwar darf Nikolai ab Sonntag wieder eingesetzt werden –  Ulyssus und Grigori sind jedoch nicht einsatzbereit. Besser wird der Sonntag gegen den Mitfavoriten SC Weisse Dame dennoch nicht: Nikolai verliert binnen 90 min, viel länger dauert es auch bei Ludwig nicht. Die letzten Hoffnungen auf ein 2:2 (was die Qualifikation bedeutet) sind nach der Niederlage von Sander verflogen, Daniels Remis ist bedeutungslos. Platz 3 bedeutet zumindest, Freiplatzantrag denkbar.

» Ergebnisse und Tabellen auf der Jugendseite des BSV

Weiterlesen

BJMM-Zwischenstand – Empor-Top-Teams noch ungeschlagen

BJMM u12 + U14 (Berliner Jugend-Mannschaftsmeisterschaft, 14./15. + 28./29.4.2018)

U12 (17 Teams, davon 3x Empor!): An #5 gesetzt, wurde zunächst Empor 2 bezwungen. Danach drehte die Erste aber richtig auf: 3:1 gegen die Schachpinguine (Setzliste #2), wieder 3:1 gegen Borussia Friedrichsfelde (Setzliste #3) und ein 2:2 gegen die Schachfreunde Nord-Ost (#1) !!  Sfrd. Nord-Ost und Empor liegen derzeit mit jeweils mit 7-1 Punkten an der Spitze. Am 28.4. treffen wir dann in Runde 5 auf Königsjäger Süd-West. Auch Empor 2 und Empor 3 (ein u10-Team) halten wacker mit.

U14 (7 Teams, davon 2x Empor): Einem klaren Sieg über Empor 2 folgte ein Freilos und in Runde 3 dann ein mühevolles 2:2 gegen die an #3 gesetzten Mattnetzer. Nach knapp 5h besiegte unser u10-Spieler Nikolai, der hier das u14-Team verstärkt, Luise Schnabel und sichert Empor das glückliche 2:2.  Empor, Mattnetz und Weisse Dame setzen sich nominell deutlich vom Rest des Feldes ab – hier wäre evtl. ein anderer Austragungsmodus überlegenswert gewesen. Erst in der letzten Runde (29.4.) kommt es dann zum entscheidenden Match gegen Weisse Dame.

» Ergebnisse und Tabellen auf der Jugendseite des BSV

u10: Podium verpasst! Ein Bericht von der BJMM u10 (1./2.7.2017 beim SC Kreuzberg)

Nachdem wir im Vorjahr mit unseren beiden Teams ziemlich überraschend die Plätze 2 + 3 belegten und fast alle Spieler erneut antreten konnten, waren die Erwartungen hoch. Klar war aber auch, dass mit den Schachpinguinen, Borussia Friedrichsfelde und dem SC Kreuzberg mindestens drei weitere hochkarätige Teams dabei waren. Keines dieser Teams braucht sich bei einer Deutschen Vereinsmeisterschaft U10 verstecken! Meinem früher geäußerten Vorschlag, nach dem beschleunigten Schweizer System auszulosen, wurde nicht gefolgt. Die zwangsweisen Auslosungen zweite gegen erste Mannschaften eines Vereins wurden dagegen abgeschafft – gut so! Bei der Veröffentlichung der Meldelisten fehlte die Aufstellung der Schachpinguine 2. Auch wenn dieses Team am gleichen Tag nachgemeldet wurde, fehlte online bis zum Spieltag die korrigierte Meldeliste.  Bei korrekter Einsortierung hätten wir gegen Zita Spandau gespielt. Da aber zugleich am Spieltag nochmal die DWZ aktualisiert wurden, änderte sich die Meldeliste erneut und plötzlich spielten wie im Vorjahr Empor 1 gegen Empor 2 – na toll.
Diesmal setzte sich die Erste sicher durch (4:0), ebenso gewannen wir in Runde 2 gegen die Schachfreunde Nord-Ost, auch wenn die lehrreiche Endspiel-Niederlage von Max doch unerwartet kam. Empor 2 unterlag unnötig gegen SC Zugwang. Da war deutlich mehr drin!
Auch in Runde 3 gab es für die Erste einen der leichteren Gegner – 4:0 gegen den SV Mattnetz Berlin (der in diesem Jahrgang nicht so stark wie gewohnt ist). Nikolai, Yari und Anton gewannen bis dahin alle drei Partien. Die Zweite kam zu einem ungefährdeten 4:0 gegen SSV Rotation. Soweit der erste Wettkampftag. Nach diesen „Pflichtsiegen“ war klar, am Sonntag kommen zwei schwere Spiele – beide gegen unsere ärgsten Konkurrenten.

Sonntag Vormittag: In Runde 4 holten wir nach vielem Hin und Her ein 2:2 gegen die bis dato führende Borussia aus Friedrichsfelde. War das nun gut oder eher nicht so gut? Benjamin brachte uns mit einer soliden Partie in Führung, Nikolais Stellung reichte halt nur zu einem Remis, trotzdem 1,5:0,5 – Führung für uns – Yari und Max mussten es nun richten. Beide standen sehr, sehr aussichtsreich. Max eroberte einen Bauern in weiterhin guter Stellung, Yari erreichte eine herrliche harmonisch wirkende Angriffsstellung:

Ansgar Zielke – Max Freude Yari Monninkhoff – Magnus Ermitsch
Schwarz am Zug verstärkt den Druck und spielt 20…Sde5?! Es folgte: Eine traumhafte Angriffsstellung.
Yari entscheidet sich zu 24.Sxg6!? Wow! [24.Lg5!±; 24.Sxf7±!]
21.Sf6+ Ein Bluff Sxf6?? (…Kh8 und nix ist los) 22.Lh7+ (Max hatte es glatt übersehen) Sxh7 23.Dxd4 usw. Weiss gewann nach 66 Zügen durch ZÜ (!) – siehe Text 24…hxg6 25.Txe6 Nochmal Wow! Lc8!

[Alternativen waren 25…Td6 26.Lxd6 cxd6 27.Dh6 , 25…Da7 26.Le5!!, 25…fxe6 26.Lxe6+ Dxe6 27.Dxe6+ Kg7 28.Le5±] 26.Txb6! Lxh3 27.Txf6? [27.Lxc7 Td7 28.Lg3 Lf5 29.Txa6±]
27…Lxf6 28.gxh3 c6 29.Tf2 Kg7 30.Kg2 a5 31.a3 a4 32.Lc2 Te1 33.Le4 Tc8 und Remis [Die Stellung ist in etwa ausgeglichen.]

Was in unzähligen Taktikaufgaben schnell erkannt wird, wird eben doch hin und wieder in einer laufenden Partie übersehen, so auch hier bei Max.
Yari zeigte nun eine schönes zweifaches Opfer – wobei gleich zwei Fortsetzungen deutlich mehr versprachen. Magnus zauberte dann das beeindruckende 25…Lc8 aufs Brett, dass m.E. jedoch nicht für den Ausgleich reicht (Nach 27.Lxc7 hat Weiss deutlich mehr vom Spiel). Yari entschied sich jedoch für  27.Txf6?! und nach wenigen Zügen endete die Partie – von gegenseitigem Respekt gezeichnet – remis. Die Partie war sicherlich DER schachliche Höhepunkt des Turniers. Weiterlesen

u8 – Titel mit 10:0 Punkten! Ein Bericht von der BJMM u8 (1./2.7.2017 beim SC Kreuzberg)

In der U8 stellten wir wie in den letzten Jahren wieder ein u8-Team. Da ich auf 3 Spieler nicht zurückgreifen konnte, war ich froh, dass die geplanten 4 stärksten Spieler auch an beiden Tagen spielen konnten und wollten. Natürlich ist hier die Spielerdecke noch dünn – aber immerhin 6 Berliner Teams waren mit dabei.

So sah das in den letzten Jahren aus:
2016: 5 Teams, Empor Platz 4 mit Johann Eulenstein, Benjamin Pauls, Jakob Altmann und Leo Daniel, 1. BIP Pankow (TSG)
2015: 8 Teams, Empor Platz 2 u.a. mit Yari Monninkhoff, Ben Breuer und Anton Cheptou, 1.Schachpinguine
2014: 4 Teams, Empor Platz 2 u.a. mit Luca Müller und Alexander Doraszelski, 1. Schachpinguine mit Jonas Eilenberg, Joachim Morczynski, Coco Lepu Zhou und Justus Dulce

Berliner Meister 2017 U8: SV Empor Berlin (Luke, Paul, Jona,Leo Daniel)

Weiterlesen