Kategorie-Archiv: Jugend

Empor-Jugend auf Turnieren

Rückblick:  Julian Nöldner war bei der » Berliner Blitzmeisterschaft (bei den Erwachsenen) aktiv – beim Einzel erreichte er mit 11,5 aus 20 einen guten » 18.Platz (49 Teilnehmer). Tags darauf trat er bei der » Berliner Blitzmannschaftsmeisterschaft für seinen Heimatverein Schachfreunde Nord-Ost an. Aufgrund der aktiven Spielberechtigung für uns durfte er dort jedoch nur bei der Zweiten spielen (die nicht für die NDBMM qualifikationsberechtigt ist) und trug mit » 7 aus 11 am ersten Brett dazu bei, dass die Zweite (Platz 11 von 31 Teams) nur knapp hinter der Ersten (Platz 9) von Nord-Ost landete.   Empor stellte leider wieder einmal kein eigenes Team.

Aktuell: … läuft der » Lichtenrader Herbst 2019 (145 Teilnehmer), von Empor dabei sind Matthias Nareyek (momentan 2.5 aus 6) sowie die Jugendlichen Julian Nöldner (3.0 aus 6) und Nikolai Nitsche (3.5 aus 6).

Ausblick (im Jugendbereich) – da gibt es „volles Programm“:
26.10. 13 Uhr: Jugendbundesliga U20: Empor Berlin – Reideburger SV
2.+3.11.: BJEM – Vorrunde für die u10 bis u18 (Teil 1); JHO
07.11. Do, 18:00 – 19:30 Blitzschach Jugend – Turnier #3 (Empor-Trainingsraum)
09.11. 13 Uhr: Jugendbundesliga U20: SV Mattnetz – SV Empor Berlin
16./17.11.: BJEM – Vorrunde für die u10 bis u18 (Teil 2)
23.11. Berliner Fußball-Schach-Meisterschaft
30.11. 13 Uhr: Jugendbundesliga U20: Empor Berlin – SAV Torgelow
14.12. Berliner Jugendblitzmeisterschaft (beim SC Kreuzberg)

Berlin gewinnt die Deutsche Jugend-Ländermeisterschaft 2019

Berlin ist Deutscher Jugendländermeister 2019Ein Herzschlagfinale! Am Ende waren 3 Teams punktgleich – die bessere Wertung entschied für Berlin, dass damit dem Sieg von 2017 wiederholen konnte. Herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team, mit starker Leistung dabei (ungeschlagen am 3.Brett!) Empor-Spieler Daniel Sulayev!

» Turnierseite der DLM 2019
» Bericht auf der Jugendseite des BSV

Berliner Auswahl bei der Ländermeisterschaft (DLM) 2019

Vom 1. - 6.10.2019 wird in Würzburg die Deutsche Ländermeisterschaft ausgetragen. Hier spielen die Teams der einzelnen Bundesländer (z.T. mehrere in Spielgemeinschaften)  im den Titel des Deutscher Meisters. Während es in anderen Sportarten eher u14 oder u18-Auswahlteams gibt, ist der Modus hier anders:  An 8 Brettern spielt jeweils ein(e) Jugendliche(r) der Altersklassen U20, U20w, U18, U16, U16w, U14, U12, U12w. Berlin ist in diesem Jahr sogar mit der bestmöglichen Aufstellung dabei – unter anderem mit Daniel Sulayev vom SV Empor Berlin! Die Partien können auf der DLM-Seite live verfolgt werden! Das Berliner Team:

u20: Raphael Lagunow u20w: Paula Wiesner u18: Emil Schmidek
u16: Daniel Sulayev u16w: Luise Schnabel u14: Jonas Eilenberg
u12: Magnus Ermitsch und Gustaf Klühs
u12w: Coco Lepu Zhou und Veronika Lorenz

» Turnierseite der DLM 2019
» Bericht auf der Jugendseite des BSV

u20-Team mit einem 3:3 zum Saisonauftakt gegen Aufsteiger SC Kreuzberg!

 Jugendbundesliga Nord Staffel Ost U20:  Am 28.9.2019 endete das Nachholespiel der 1.Runde gegen den SC Kreuzberg mit einem leistungsgerechten 3:3 Unentschieden. » Ergebnisse des Spieltages und Tabelle

Dankenswerterweise hatte Carsten Schmidt für Empor die Betreuung vor Ort übernommen (ich kehrte erst im Laufe des Tages aus dem Urlaub zurück) – auf Kreuzberg Seite war ein „alter“ Bekannter Mannschaftsleiter: Aron Moritz, viele Jahre selbst für Empor von der Jugend u8 bis zur JBL u20 aktiv – willkommen an alter Wirkungsstätte!

Zum wechselhaften Verlauf: Weiterlesen

Unsere jüngsten Teams: BJMM u10 und u8

Aufgrund der Wandlung der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften u10 von einem Offenen Turnier in eine Finalrunde (Magdeburg, 27.-29.12.2019) wurde die Berliner Jugendmannschaftsmeisterschaft (BJMM) u10 nicht wie bisher im Frühjahr, sondern erst zu Beginn der neuen Saison ausgetragen, parallel dazu wie bisher auch die u8.

» BJMM u10 und u8 – Ergebnisse und Abschlusstabellen

Weiterlesen

1.Vorrunde zur BJEM 2020 – Stefan und Alex qualifiziert!

U12: Luke Jiang, mit fantastischen 5 aus 5 gestartet, verpasst mit Platz 6 die Qualifikation noch knapp. Dennoch eine ausgezeichnete Leistung! Erfreulich auch die ersten Turnierergebnisse von Valentin Patt und Jakob Glass.
24. Benjamin Pauls 3.5, 31.Jakob Altmann 3.0, 37.Jakob Glass 3.0, 39.Valentin Patt 2.5, 47.Pien Gross 1.5.

U14: Mit 2 Qualifikationen war Empor hier überaus erfolgreich: 2.Stefan Ellert, 3. Alexander Doraszelski 5.5, zudem weitere sehr gute Leistungen unserer Spieler, allesamt aus dem jüngeren Jahrgang: 7. Yari Monninkhoff 5.0 (aus 6), 12. Tobias Spranger 4.0, 14. Namiq Dadasov 4.0, 20.Anton Cheptou 3.5

» Ergebnisse und Abschlusstabellen
» Zum Zwischenbericht

Einzelleistungen:

Weiterlesen

Abschlussbericht von der NVM u12 (Magdeburg, 11.-15.9.2019)

  • Für diesen Bericht wären einige zugkräftige Überschriften möglich:
    Ortsderby – aber Ende gut – Alles gut! … Oder:
  • Wir haben Freitag, den 13. überstanden … Oder:
  • 4:0 gegen den großen HSK – wo gibt es denn so was? … Oder:
  • TOP gegen DIE TOP-Gegner Bemerode und HSK!

Fakt ist jedenfalls: Bis auf einen einzigen Ausrutscher im Ortsderby gegen den SC Kreuzberg wurden alle Wettkämpfe mehr oder minder souverän gewonnen!

Runde StRg Platz Gegner u12 Ergebnis
1 11 9 Lübecker SV 3,5 – 0,5
2 6 4 Schachzwerge Magdeburg 4 – 0
3 4 3 SC Kreuzberg 1,5 – 2,5
4 8 9 SK Lehrte 3 – 1
5 3 2 SZ Bemerode 3 – 1
6 2 11 Hamburger SK 4 – 0
7 9 7 Königsjäger Süd-West 3 – 1

Weiterlesen

Empor ist Norddeutscher Meister U12!

Norddeutscher Meister U12 – Empor Berlin

Mit einem abschließenden 3:1 – Sieg gegen die Königsjäger Berlin sicherte sich der SV Empor Berlin den Titel „Norddeutscher Meister 2019“ in der Altersklasse U12 – Herzlichen Glückwunsch an Nikolai Nitsche, Max Freude, Paul Freude, Yari Monninkhoff und Tobias Spranger (Betreuer: Pavlos Dimitriadis).

Norddeutscher Meister U12 – Empor Berlin

» Tabellenstand, Ergebnisse usw.

Abschlussbericht von der NVM u16 (Kiel, 6.-10.9.2019)

Bericht unseres Betreuers vor Ort (und Trainer unserer „Schachtiger“) Felix Schabe:

Unsere U16 - die Stimmung ist gut!

Unsere U16 – die Stimmung ist gut!

Auch wenn unsere fünf Jungs sich zum Ende des Turniers hin nicht mit Ruhm bekleckert haben, konnten wir ein paar Teilerfolge verbuchen! So wurde Alexander Doraszelski wohlverdient Brettbester am hinteren Brett mit 4,5 aus 5 Punkten zusammen mit Gino Gillmeister des ebenfalls aus Berlin angereisten Vereins Borussia Lichtenberg. Auch Oliver Ellert, der abwechselnd an Brett 3 und 4 zwar nur mit 4 Einsätzen antrat, konnte mit 75 % Erfolg ein paar DWZ-Punkte sammeln. Vielleicht hätte ich ihn einmal mehr einsetzen sollen, denn sein jüngerer Bruder Stefan, der zuletzt gute Resultate hinlegte, verschenkte am dritten Brett zweimaligen Vorteil rasch und stand bspw. nach einem doppelten Bauernopfer bereits schlechter, weil Mattsetzen eben doch nicht immer so einfach ist. So viel zu den hinteren beiden Brettern, an denen fleißig rotiert wurde. Unsere ersten beiden Bretter waren fix, so spielte Daniel Sulayev am ersten Brett ein ordentliches Turnier und kann sich in Bezug auf das Gesamtergebnis nicht wirklich etwas vorwerfen. Anders sah es leider bei Sander Breitzmann aus. Nach gelungenem Start mit 3 aus 3 Punkten, überraschten ihn seine Gegner im folgenden Turnierverlauf an Brett 2 recht früh mit für seine Spielstärke ungewohnt leichten Taktiken.

Zum strategischen Teil ist noch anzumerken, dass unsere Vorbereitung in der Regel erfolgreich war und wir unsere Gegner öfter überraschen konnten. Natürlich liegt das auch daran, dass wir zusammen mit ein paar anderen Teams einen fünften Spieler am Start hatten und somit für die Gegner nicht gewiss war, wer an Brett 3 und 4 antrat, sie sich also für beide Optionen vorbereiten mussten. Auch konnten Daniel und Stefan mit ein paar neuen Eröffnungen für Weiß mit 1. b3 bzw. Stonewall im Anzug gut in die Partie starten.

Alles in allem hätte es uns aber auch noch schlimmer treffen können, so hatte unser befreundeter Verein SV Mattnetz mit vergleichbar starker Besetzung bereits früher „einfache“ Punkte liegen lassen und am Ende die Höchststrafe „spielfrei“ kassiert.

Es qualifizierte sich also als einzige Mannschaft aus dem Berliner Camp die an neun gesetzte SC Borussia Lichtenberg recht unerwartet für das Finalturnier nach Weihnachten. Ihre zwei Youngster an Brett 1 und 2 erzielten zwar sehr ungleiche Resultate, aber wer es unter anderem schafft, den HSK in der ersten Runde zu besiegen, verdient als Ganzes den Respekt und die Qualifikation!

Fern vom Schachlichen hatten unsere Jungs aber durchaus Spaß an diesem verlängerten Wochenende! Entweder tobte man sich beim Tischtennis aus oder plauderte mit den Kontrahenten, vorrangig mit denen des SV Mattnetz. Auch wurde an den mitgebrachten Brettern oder im Analyseraum viel geblitzt. Sogar ein Fußballturnier wurde einen Abend angeboten. Viel Zeit blieb schließlich nicht zwischen den zwei Runden, den Essenszeiten und der Vorbereitung. So verhallten auch irgendwann die Fragen nach dem Wifi-Schlüssel, den nur die Betreuer erhielten.

Weiterlesen

Norddeutsche zum Zweiten – nun ist die U12 in Magdeburg aktiv!

Zum Auftakt starteten wir heute mit zwei Siegen – dem 3.5 – 0.5 gegen den Lübecker SV folgte ein lange umkämpftes, am Ende aber deutliches 4 – 0 gegen die Schachzwerge Magdeburg. Morgen geht es dann mit dem Ortsderby gegen den SC Kreuzberg weiter.

Die NVM u12 in Magdeburg 2019 beginnt

Ein besonderer Service – es wird an DGT-Brettern gespielt: Die Partien können also live verfolgt werden (richtige Runde auswählen!).

» Tabellenstand, Ergebnisse usw.
» Live-Partien