Archiv der Kategorie: U10

AK U10

BJEM 2022 beendet, Ennio (Vizemeister u10) und Paul fahren zur DEM, Nikolai muss in den „Tie-Break“

Vom 9.-15.4. 2022 wurde die Berliner Jugendeinzeleisterschaft im Friedrichshainer Andreas-Gymnasium durchgeführt. Mit dabei waren einige Empor-Spieler – durchaus allesamt mit Ambitionen um TOP-Platzierungen und der Hoffnung, sich für die Deutsche Einzelmeisterschaft (DEM) in Willingen im Juni zu qualifizieren.

» Zur Gesamtübersicht BJEM 2022 u10 bis u18 auf der Jugendseite des BSV

U10: Ennio Rodriguez Klasen sicherte sich mit starken 7,5 aus 9 die Qualifikation zur DEM. Normalerweise reicht diese Punktzahl auch für den Titel, aber Kai Gersemann von TSG Oberschöneweide startete mit fantastischen 8 aus 8 und unterlag erst im direkten Duell. Auch der Drittplatzierte Alexander Svanidze von Borussia Lichtenberg fährt zur DEM.

U12: Hier hatten wir gleich drei heiße Eisen im Feuer. Bei 10 Teilnehmern qualifizierten sich 4 Spieler zur DEM – diese hohe Zahl haben wir den starken Leistungen Berliner Spieler bei der DEM in den letzten Jahren zu verdanken. Leider fand keiner unserer Spieler zu stabilen Leistungen, so dass selbst Platz 4 von Paul Freude (5 aus 9) erst mit einem Sieg in der Schlussrunde gesichert wurde. Von Anker Müller (Platz 7, 3.5 aus 9) hatte ich nach den Leistungssteigerungen bei den letzten Turnieren durchaus mehr erwartet. Antek Jankowski haderte des öfteren mit sich selber – zu Recht, da war deutlich mehr möglich als die drei Unentschieden! Klarer Sieger wurde Aakrit Seth vom SC Weisse Dame (8.5 aus 9!).

U14: Nikolai Nitsche startete mit einem schönen Sieg ins Turnier. Nach drei Remisen und einem weiteren Sieg in Runde 5 sah es richtig gut aus. Dann folgte eine etwas überraschende Niederlage gegen Veronika in Runde 6 – so wurde es in der Schlussrunde gegen den knapp vor ihm liegenden Laurin Jahnz nochmal richtig spannend.  Sieg = Quali, Niederlage = Quali verpasst.  Die Partie endete Unentschieden, Chinguun Sundui gewann und beide lagen am Ende punkt und wertungsgleich auf dem 3./4. Platz – so muss nun ein Stichkampf um den letzten Qualifikationsplatz her. Wir drücken die Daumen! Nachtrag: Nikolai unterlag leider im 2rundigen Stichkampf – Glückwnusch an Chinguun Sundui!

U16: Auf und Ab für Max Freude beim schweren Auftakt – Niederlage gegen Karim Abed, dann ein schöner Sieg gegen Coco und wieder eine Niederlage gegen den Turnierfavoriten Bao. Kein optimaler Auftakt, aber dennoch alles noch drin. Dem folgter eine unnötige Niederlage gegen Felix Reichmann – es blieb also beim Auf und Ab. Am Ende 3.5 aus 7 und Platz 6. Vielleicht sieht es im nächsten Jahr (erneut u16) ja etwas stabiler aus, vor allem wenn ein wenig mehr in die Turniervorbereitung gesteckt wird…

 

 

Artemii wird Berliner Vizemeister in der u8!

Die Mattfüchse sind weiter aktiv – und sehr erfolgreich!

BJEM u8 2022 – 1. Rafael , 2.Artemii (rechts im Bild)

Die sechs besten u8-Kinder (Jahrgänge 2014 und jünger) spielten am 19./20.3.2022 das Finale der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft u8 im Rundensystem aus. Mehr als 30 Kinder wollten sich für das Finale qualifizieren! Mit dabei war Artemii Belov vom SV Empor Berlin. Nach einer Auftaktniederlage gegen den haushohen Favoriten Rafael Antonio Bergmann (DWZ 1192) gelang es Artemii, alle anderen Konkurrenten zu besiegen. Artemi wurde damit Berliner Vizemeister – und das als Jüngster des Teilnehmerfeldes.  Gratulation an Artemii und unseren jungen u8-Trainer Oliver Röhr. Platz 3 für Paul Karge (SV Mattnetz), der ebenfalls bei Oliver trainiert.

Bei den Rahmenturnieren holte Gleb 3.5 aus 5 (u8, Platz 7 bei 34 Teilnehmern – wow!, einzige Niederlage in der letzten Runde) und Felix 3 in der u10 (3 aus 5, Platz 10 von 27). Unser Neuzugang Milosz spielte bei seinem ersten Turnier ebenfalls recht erfolgreich mit (u10, auch 3 aus 5, Platz 11).

Ergebnisse 2.Vorrunde BJEM und Jugendwinteropen 2022

Mit insgesamt 17 Teilnehmern startete der SV Empor Berlin bei der 2.Vorrunde der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (BJEM) bzw. den Rahmenturnieren, den Jugendwinteropen (JWO). Die Ziele waren unterschiedlich – Qualifikation zu den BJEM-Finals, die in den Osterferien stattfinden, Wettkampfpraxis holen, erstes Schachturnier überhaupt oder ein Turnier „mit aufschreiben“ für die Jüngsten.

» Zum Beitrag auf der BSV-Jugend-Seite
» Abschlusstabellen BJEM und JWO mit Beteiligung von Empor-Spielern
Weiterlesen

2.Vorrunde der BJEM und 3x Jugendwinteropen ab 29.01.22

Auf der Homepage der Berliner Schachjugend wurden die Ausschreibungen zur 2.Vorrunde der BJEM und den Jugendwinterturnieren veröffentlicht. » Zum Beitrag . Dort finden sich auch Hinweise zum Hygienekonzept – bitte nochmal kurz vor dem Turnier auf Änderungen prüfen! 
Spielort aller Veranstaltungen: Andreas-Gymnasium, Koppenstraße 76, 10243 Berlin – Nähe Bhf. Berlin-Ostbahnhof / U-Bhf. Strausberger Platz. Anmeldung für alle Turniere: Selbstständig bis spätestens Dienstag, den 25.01.2022 per Mail an olaf [at] berlinerschachverband [dot] de . Die durchgehende Betreuung  unserer Teilnehmer vor Ort ist geplant. Ich empfehle allen Spielern im Jugendbereich – bis auf wenige Ausnahmen – die Teilnahme an der Vorrunde. Weiterlesen

Jugendturniere – Herbstopen und BJEM rufen!

Folgende Turniere stehen an:

  • 1.Vorrunde der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (BJEM) u10 – u18 – Termin: 30./31.10. und 13./14.11.2021
  • Großes Jugendherbstopen (5 Runden, DWZ, nur für Spieler mit DWZ max. 1200) – Termin: 30./31.10.2021
  • Kleines Jugendherbstopen (5 Runden Rapid, ohne DWZ-Auswertung, DWZ max.  ca. 800) – Termin: 13.11.2021
    Spielort bei allen Turnieren: Andreas-Gymnasium, Koppenstraße 76, 10243 Berlin (Nähe Ostbahnhof)
    Anmeldung direkt beim Veranstalter. Die Betreuung unserer Spieler vor Ort ist gesichert.

Quelle: » Jugendhomepage des Berliner Schachverbandes
Zum » Terminplan Jugend des Berliner Schachverbandes 2021/22

Termin der 2.Vorrunde ist der 29.1.-1.2.2022 (Beginn der Winterferien); Eine Abreise am 1.2. unmittelbar nach der letzten Partie sei wohl möglich. Am 29./30.1. finden auch die Jugendwinteropen statt. Die Endrunden der BJEM werden vom 9.-15.4.2022 (in den Osterferien) ausgetragen.
 

Die Jüngsten: Kinderherbstturnier und nun wieder Mattfüchse!

Am 2.10.2021 nahmen 3 Kinder unserer nun wieder reaktivierten Trainingsgruppe „Mattfüchse“ am u7-Kinderherbstturnier (KHT) teil: Jonas, der jüngste der drei gewann in 4 von 5 Partien und wurde damit „Bester U6-Spieler“ des Turniers. Gleb gewann drei Partien – in der letzten Runde unterlag er dem einzigen Spieler mit DWZ, der auch Turniersieger wurde. Glebs jüngerer Bruder Artemii konnte immerhin 2.5 Punkte holen.

» Zur Turnierseite auf der Jugendhomepage des Berliner Schachverbandes

Am 5.10. traf sich unsere Trainingsgruppe der Jüngsten – die Mattfüchse – nach langer Zeit (mehr als 1.5 Jahre) erstmals wieder zum Präsenztraining: Elene, Sang, Gleb, Artemii und Jonas waren neben Felix und Matteo erstmals dabei und beeindruckten mich zumeist doch schon sehr! Matteo wird zur TG Schachtiger (von Felix Schabe) aufrücken, auch Felix G. zunächst nicht weiter dabei sein, so dass wir tatsächlich noch 1-2 freie Plätze für talentierte Spieler der Jahrgänge 2014/15 haben, die wir ganz schnell besetzen wollen! Bitte bei Interesse bei mir melden ( frank [dot] kimpinsky [at] empor-schach [dot] de).

BJMM u10 – Spielgemeinschaft Empor / SC Kreuzberg

Am 25./26.9.2021 wird die BJMM u10 im Andreas-Gymnasium nachgeholt. Aufgrund einiger Absagen und einer zu geringen „Spielerdecke“ haben wir eine Spielgemeinschaft mit dem SC Kreuzberg gebildet.

In Runde 1 gab es einen glatten 4:0 – Sieg gegen TuS Makkabi. Es gewannen Ennio ab Brett 1 mit einem schönen Rückopfer Sf6xe4!, an Brett 2 Aleksander (SC Kreuzberg), Anker Müller an Brett 3 mit einer sehr soliden Partie und Viktoriia (Brett 4, Kreuzberg ) mit einem schönen Matt.

Der Beginn der zweite Runde verzögerte sich leider erheblich, Beginn erst 13:10 Uhr. Die lange Pause – für viele Kids mehr als 2h – war der Partiequalität ziemlich abträglich. Gegen TSG Oberschöneweide unterlagen wir mit 1:3, und alle unsere Spieler hatten Probleme, ihre Konzentration während der Partie hochzuhalten – die Fehlerquote war ungewohnt hoch.  Ennio holte den einzigen Punkt nach schwerem Kampf  in der längsten Partie der Runde.

In Runde 3 gab es wieder einen klaren 4:0 – Sieg – diesmal gegen das junge Team von Lasker Steglitz-Wilmersdorf. Viktoria verabschiedet sich also mit guten 2 Punkten aus 3 Partien – morgen kommen Felix und Wilhelm zum Einsatz.

Update: Runde 4 gegen TSG 2 mussten wir ohne Aleksandr spielen, der über Nacht erkrankt war – Gute Besserung. Anker gewann schnell, während Felix die insgesamt gute Partie im Endpiel noch verlor. Mit der kampflosen Niederlage stand es nun 1:2 – Ennio sollte es wieder richten, was aber diesmal nicht gelang (und wieder die längste Partie der Runde, Remis). 

Nach der Niederlage sollte doch nun ein Sieg zum Abschluss drin sein? Irrtum – wir wurde gegen die Nummer 1 der Setzliste – Weisse Dame – ausgelost (6:2 Punkte und gerade knapp gegen den späteren Turniersieger TSG verloren). Diesmal spielten Felix und Wilhelm an Brett 3 und 4. Wilhelms erste Turnierpartie ging zwar verloren, hat er aber gut gespielt – die ersten 12 Züge ideenreich und fehlerlos! Felix rutschte an Brett 3 und verlor relativ chancenlos. Glanzpartie von Ennio an Brett 1 mit einem Geschlossenen Sizi, die ich so in der u10 noch nicht gesehen habe… Diesmal gelang es Anker trotz starker Leistung nicht, den vollen Punkt zu holen, also wieder eine knappe 1.5 : 2.5 – Niederlage und der Vizemeister + Quali zur DVM für Weisse Dame. Bei 5 Runden Schweizer System gegen die Nr. 1 +2 des Feldes zu spielen klingt ein wenig unglücklich, brachte uns bei 4:6 Punkten und Platz 10 aber immerhin gute Gegner und viel Erfahrung.

DWZ: Ennio +47 Punkte (!) und bei Anker gehen 4 Partien (2.5 Punkte) in die Erstwertung.

» Zur Turnierseite

DEM der Jugend beendet – Nikolai 25. (u14) und Ennio (u10) auf Platz 16!

Fazit (für unsere beiden Teilnehmer): Es ging ziemlich auf und ab! Beide deuteten ihre Möglichkeiten an, zeigten zum Teil spannende Partien – ließen aber die Konstanz vermissen, um ganz vorn mit dabei zu sein.

» Nikolai spielte nach dem u12-Vizemeister im Vorjahr erstmals bei der DEM in der u14 mit. An 25 gesetzt, wurde es am Ende bei 48 Teilnehmern » Platz 22. Lehrgeld zahlen musste Nikolai insbesondere gegen den späteren Deutschen Meister  Leonardo Costa (im Endspiel) und im Berliner Duell gegen Coco, die gefühlt die ganze Partie mit 1 bis 2 Mehrfiguren spielte…  Starken Partien dagegen das Remis gegen Julias Ohler (2015) und in Runde 6 der Sieg gegen Naum Aumüller. Irgendwie warte ich bei Nikolai auf den nächsten Leistungssprung…

Für » Ennio galt das „Auf und Ab“ noch mehr. Schwarz und 1…g6 haben nicht zu den gewünschten Ergebnissen – aber vor allem nicht zu den erhofften Stellungen – geführt. Um damit zu punkten, muss das Verständnis für die entstandenen Strukturen noch vertieft werden. Oder man gönnt dem Gegner gar nicht erst so viel Raum wie in einigen Partien… Mit 6.5 (aus 11) erreichte Ennio mit » Platz 16 genau seinen Startlistenplatz. Bei 58 Teilnehmern ist das ziemlich weit oben und zugleich die beste Platzierung eines Berliners in diesem Jahr.

» Bericht von der DEM auf der Jugendseite des Berliner Schachverbandes

 

DEM der Jugend – nach 3 von 6 Wettkampftagen

In der u14 sind mittlerweile 4 von 9 Runden gespielt. » Nikolai startete mit einem soliden Sieg und einem » Unentschieden „aus der Position der Stärke heraus“ gegen Julia Ohler (DWZ 2015).  In Runde 3 wartete mit Leonardo Costa (mittlerweile DWZ 2225)  ein ganz schwerer Brocken. Beeindruckend (wenn auch zu unserem Leidwesen), wie Leonardo die Vorteile des Läuferpaars in der entstandenen » Endspielstellung (Bauern auf zwei Flügeln, flexible Bauernstruktur) demonstrierte. Runde 4 verlief dann sehr unglücklich. Bauernvorteil bei schlechten/ schlecht postierte Figuren ist halt kein wirklicher Vorteil. Statt Unentschieden gab es dann jedoch eine weitere Niederlage. Vorbei, weiter – noch haben wir 5 Runden zum Punktesammeln…

In der u10 sind 6 von 11 Runden gespielt. » Ennio liegt mit 3 aus 6 im vorderen Mittelfeld – eine höhere Punktausbeute wäre wohl nur mit aktiveren schwarzen Aufstellungen und insgesamt präziserem Spiel möglich – da gibt es offensichtlich noch einige Baustellen.

» DEM-Startseite (Übersicht)
» DEM-Turnierseite
» Live-Partien (Übersicht)
» Livestream aus Willingen auf  dem Twitchkanal der DSJ
» Impressionen: Fotos von der Meisterschaft
» Grüße an die Meisterschafts-Zeitung
» Die tägliche Zeitungsausgabe „Die magische Woche“ zum Download
» Alle Berliner Teilnehmer
» Berichte auf der Berliner Jugendseite
» Infos der DSJ zum SV Empor Berlin

Nikolai und Ennio bei der Deutschen Einzelmeisterschaft der Jugend (Willingen 22.-30.8.2021)

Zwei Mitglieder des SV Empor Berlin haben sich in ihren Altersklassen für die Deutsche Einzelmeisterschaft der Jugend qualifiziert – Nikolai Nitsche und Ennio Rodriguez Klasen. Ennio war bisher Mitglied beim SK International und ist zum 1.7. zu uns gewechselt – Willkommen! Austragungsort der DEM ist traditionell Willingen im Sauerland – unsere u14 und u16-Teams waren dort unlängst bei der nachgeholten Deutschen Vereinsmeisterschaft 2020 zu Gast.

Nikolai Nitsche startet in der u14 – im Vorjahr wurde er in der u12 Deutscher Vizemeister!
» Nikolai bei der DEM im Vorjahr
Ennio war ebenfalls schon im Vorjahr dabei und startet erneut in der u10 – ich bin gespannt, wie er sich mit den Erfahrungen aus dem Vorjahr in diesem starken Feld schlägt.
» Ennio bei der DEM im Vorjahr

Noch unter Empor Berlin geführt wird in der u18 Luca Mankel, der uns in den letzten 2 Jahren in der Jugendbundesliga u20 unterstützt hat – sein Stammverein ist Friesen Lichtenberg und Luca spielt nun in der JBL für den SC Weisse Dame Berlin. Weiterlesen