Kategorie-Archiv: U10

AK U10

Max und Paul Freude starten bei der Deutschen Einzelmeisterschaft (Willingen, 8.-16.6.2019)

Es ist soweit: Die Deutsche Einzelmeisterschaft der Jugend beginn am 8.6.2019 – und vom SV Empor Berlin sind erstmals Max und Paul Freude dabei!  Janek Fricke startet in der Offenen Deutschen Einzelmeisterschaft (B-Gruppe).

u10: Paul Freude

u12: Max Freude

ODJM B: Janek Fricke

u10: Paul Freude u12: Max Freude ODJM B: Janek Fricke
Live-Partien u10 verfolgen Live-Partien u12 verfolgen Live-Partien verfolgen
Nachricht an Paul schreiben Nachricht an Max schreiben Nachricht an Janek schreiben

Nachricht an Teilnehmer schreiben: Dieser „Brettgruß-Service“ für dieses Jahr startet wie gewohnt am Nachmittag des Pfingstsonntags (also am 9. Juni 2019)! Die ersten Brettgrüße können damit zur 3. Runde zugestellt werden.

Weitere interessante Links zur DEM der Jugend:

» Liveblog von der Eröffnungsfeier

» DEM-Startseite (Übersicht)
» DEM-Turnierseite
» Live-Partien (Übersicht)
» Chessy TV (startet täglich ca. 30 min nach Rundenbeginn)
» ChessyTV auf YouTube
» Partie des Tages (in Kürze)
» Impressionen: Fotos, Live-Blog u.a. 
» Grüße an die Meisterschafts-Zeitung
» Die tägliche Zeitungsausgabe „Der Freibeuter“ zum Download
» Alle Berliner Teilnehmer
» Berichte auf der Berliner Jugendseite
» Infos der DSJ zum SV Empor Berlin

Unser Team bei der DVM u10 (Magdeburg 27.-29.12.2018)

DVM u10, Magdeburg 27.-29.12.2018

Nachdem Pien kurz vor Turnierbeginn erkrankte und leider nicht teilnehmen konnte, mussten wir ohne Ersatzspieler bei der DVM u10 antreten. Unser 4er-Team: Paul Freude, Luke Jiang, Benjamin Pauls, Jona van Zyl. Betreuer vor Ort waren Frank Kimpinsky (parallel auch u12) und Benjamin Freude-Stephan. Vereinstrainer sind Felix Schabe (Luke Jiang, Benjamin Pauls, Jona van Zyl) und Carsten Schmidt (Paul Freude). Hier ein Bericht  Weiterlesen

DVM – Dem Hamburger SK ein 2:2 abgetrotzt!

Die U14 spielt gegen den Hamburger SK 2:2

Der erste Wettkampftag war für Empor sehr erfolgreich:

U14: Ein Sieg in Runde 1 gegen den hessischen Vertreter SF Schöneck und dann noch ein Unentschieden gegen den übermächtig erscheinenden Hamburger SK  (HSK: DWZ-Schnitt mehr als 200 Punkte höher – Sander gewinnt, Daniel und Ludwig Remis und auch Janek mit einer guten Partie)
U12: 3.5 – 0.5 gegen Turm Lahnstein, 3 – 1 gegen Roter Turm Halle
U10:
 3 – 1 gegen den SC Nidderau, danach 4 – 0  gegen SV Freital

Nun wird es schwer – so darf auch die U12 gegen den Hamburger SK antreten, die U14 spielt gegen den ESV Gera und die U10 muss gegen Erlangen ran. An Brett 1 kommt es dabei zum Duell Paul Freude – Abhiraaj Arora.

DVM 2019 – es geht los!

Die Auslosungen in der u12 und u14 bescherten uns in Runde 1 folgende Gegner:

u12: SV Turm Lahnstein – SV Empor Berlin
u14: SF Schöneck – SV Empor Berlin

Aktuell ist auf der Veranstalterseite noch nichts zu finden, Infos nur bei der DSJ:
» DVM u12
» DVM u14

Im Laufe des Vormittags reist auch unser u10-Team an.

Paul Freude erhält Freiplatz für die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft!

Nach den Nominierungen für den Bundeskader 2019 (darunter aus Berlin Emil Schmidek, Bao Anh Le Bu und Coco Lepu Zhou) folgte nun die Vergabe von Freiplätzen für die DEM 2019. Die frisch nominierten Kadermitglieder erhalten dabei automatisch einen Freiplatz. Mit Empor´s Paul Freude (u8, Sieger IOEM u8 in Sebnitz) sowie Magnus Ermitsch (u10, DWZ-Bester u10) und Nam Tham (u14, 1. Platz DEM u12 2018) erhalten drei weitere Berliner einen Freiplatz. Durchaus enttäuschend für mich, dass Nikolai Nitsche trotz starker WM keinen U12-Freiplatz bekommt. Das Gedränge bei der BJEM in der starken Berliner Altersklasse U12 (Jg. 2007 und 2008) um die Qualifikationsplätze zur DEM wird damit noch größer.

» Zur Information auf der Homepage der DSJ

BJEM 2019: Keine weiteren Finalisten von Empor

Die 2.Vorrunde der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (u10-u14) ist beendet. Leider gelang keinem unserer Kandidaten die Qualifikation für die jeweiligen Berliner Finals. In der u10 holte Luke wie in der ersten Vorrunde 5 aus 7 und zeigte damit erneut eine ansprechende Leistung. Bei Absagen hat Luke durchaus noch Chancen, ins u10-Finale zu rutschen. Jona kam nicht so recht in Schwung (0 aus 3), punkte dann aber viermal hintereinander – allerdings wie im Schweizer System üblich nicht mehr gegen die TOP-Spieler des Feldes. Leo schlug zwar in Runde 2 eiskalt zu und konterte Luke aus – leider spielte er danach im Turnier viel zu passiv weiter – 3,5 aus 7. u12: Yari (4,5 Punkte) hielt die Qualifikation bis zur letzten Runde offen, unterlag dann jedoch Joachim Morczynski. Erfreuliche Leistungssteigerung von Anton, der ebenfalls 4.5 Punkte holte und dabei ungeschlagen blieb. Das eine oder andere Pünktchen war da durchaus noch drin! Tobias lag nach 4 Runden mit 3 Punkten noch aussichtsreich im Rennen – danach lief gar nichts mehr zusammen. Benjamin, Namiq, Pien, Johann und Jakob blieben allesamt einiges unter meinen Erwartungen. U14: Conrad spielte nur von Runde 1-4 mit, um wenigstens ein paar Partien zu spielen – Leistung so lala, Alexander und Ludwig waren dabei – mehr aber auch nicht… Unsere Finalisten: U10: Paul Freude, u12: Nikolai Nitsche, Max Freude. U14: keine Teilnehmer von Empor, U16+U18: Finalisten werden noch nominiert bzw. müssen sich über ein Vorturnier im Januar 2019 qualifizieren.

» 2.Vorrunde BJEM u10,u12,u14 (Bericht auf der Jugendhomepage des BSV)

Jugend-WM 2018 beendet – Nikolai mit starken 6.5 aus 11

Daumendrücken hat leider nicht geholfen – in der letzten Runde unterlag Nikolai dem favorisierten Kanadier und beendete das Turnier mit 6,5 aus 11 und einem ansprechenden 51. Platz Bei 205 Teilnehmern landete Nikolai damit 22 Plätze vor seinem Setzlistenplatz und wurde hinter Marius Deuer (8.0 Punkte, Platz 10!) zweitbester Deutscher im Feld.

» Meisterschaftsseite
» u10: Endstand
» u10: Auslosungen und Ergebnisse
» Homepage des DSB

Jugend WM – Daumen drücken für die letzte Runde!

Mit weiteren 2 Punkten aus 3 Partien – darunter einem schönen Sieg im deutschen Duell gegen Leonardo Costa hat sich Nikolai weiter nach vorn gekämpft (aktuell 6,5 aus 10, Platz 29 bei 205 Teilnehmern). In Runde 9 fand Nikolai in folgender Stellung ein hübsches Scheinopfer:

28.Td6 [Auch andere Züge gehen, aber dieser ist sicherlich der effektvollste!] 28…exd6 [28…Txh6 29.Dxh6+ Kf7 30.Ld4 Dg6 31.Dxg6+ Kxg6 32.Tb6+-] 29.Dxf6+ Ke8 30.Te1+ Kd7 31.Sf7 Dd3 32.Te7+ Kc6 33.Se5+ (das hatte Nikolai bei 28.Td6 gesehen) Kb5 34.Sxd3 Txe7 35.Dxe7 Lc6 36.Dxd6 a5 37.b3 Ka6 38.Dc5 1–0 (Nitsche,Nikolai GER – Ribstein,Orel ISR, WCCC 2018 Santiago de Compostela, Spain (9), 13.11.2018).

Jetzt heißt es Daumen drücken für die heutige letzte Runde – mit Weiss gegen Daniel Xu (CAN,1854)!

» Meisterschaftsseite
» Live-Übertragungen: U8 / U10 / U12 / U8w / U10w / U12w
» u10: Auslosungen und Ergebnisse
» Homepage des DSB

Nikolai bei der Jugend WM u10 aktuell mit 4.5 aus 7 – weiter so!

Nach 7 von 11 Runden hat sich Nikolai bei nur einer Niederlage vom Setzlistenplatz 73 auf Platz 42 verbessert. Nach einem Startremis gegen seinen deutlich unterbewerteten ukrainischen Gegner folgte eine Reihe guter Resultate gegen teilweise sehr starke Spieler aus den unterschiedlichsten Ländern – eine echte Herausforderung – weiter so!

Rd. Fb. Nr. Gegner Land Elo Erg
1 W 175 Tripulskiy, Mark UKR 1151 0.5
2 B 193 Kolsi,Mohamed Aziz TUN 0 1
3 W 6 CM Kadam Om Manish IND 2025 0.5
4 B 12 Vagman, Roy ISR 1970 0
5 W 135 Koblov, Egor RUS 1346 1
6 B 127 Atambaev, Selim KGZ 1405 1
7 W 14 Chandra, Anand Rishi CAN 1953 0.5
8 B 25 CM Vetokhin, Savva RUS 1874

» Meisterschaftsseite
» Live-Übertragungen: U8 / U10 / U12 / U8w / U10w / U12w
» u10: Auslosungen und Ergebnisse
» Homepage des DSB

Zwischenstand 2.Vorrunde der BJEM

Das erste Wochenende ist vorbei. Hier die besten Ergebnisse von Empor-Spielern:

u10: Luke mit in der Spitzengruppe (4 aus 5), Leo Daniel (Sieg gegen Luke!) 2,5, Jonas 2
u12: Yari und Tobias (!) 3 aus 4, Anton noch ungeschlagen (2.5 aus 4)
u14: Ludwig 2,5, Conrad und Alex 2 aus 4.
Im „Kleinen Jugendherbstopen (JHO) B“ hat Ezra gute 2,5 Punkte aus 6 Partien geholt – Platz 22 von 33. Weiter geht es am 24.11. – erneut im Andreas-Gymnasium.