Kategorie-Archiv: U14

AK U14

Jugend: Zwischenbericht von der Berliner Mannschaftsmeisterschaft 2019

Nach zwei Wettkampftagen liegen wir erstaunlich gut im Rennen:
U16 – 2 solide Siege und Platz 1, aber die harten Brocken (Borussia Lichtenberg, Mattnetz) kommen erst am 4.5.
U14 – Hier konnten wir den Ausfall von Conrad und Ludwig nicht voll kompensieren – dennoch gute Leistungen (Sieg gegen Weisse Dame, knappe Niederlagen gegen Nord-Ost und Königsjäger)
U12 – Erneut sind wir mit 2 Teams am Start: Die „Erste“ konnte alle 4 Spiele gewinnen (ohne Nikolai, ohne Yari!!). TOP-Leistung von Max mit 3,5 aus 4 an Brett 1. Die Spiele gegen die unmittelbaren Konkurrenten Königsjäger SW und den SC Kreuzberg stehen aber noch aus. Auch die „Zweite“ spielte erfolgreich – Zwei Siege und ein tolles Unentschieden gegen eines der Spitzenteams (#2 Königsjäger) – TOP-Scorer mit 3 aus 4 ist hier Namiq! Dabei haben wir mit Benjamin sogar einen u12-Spieler an die u14 abgeben müssen.

Termine:
04.05.2019, Samstag 10:00 Uhr Runde 5+6, Siegerehrung U16
05.05.2019, Sonntag 10:00 Uhr Runde 7 (u12+u14) + Siegerehrung U12,u14

Spielort: Freie Universität Berlin – Eingang bei der Mensa, Otto-von-Simson-Straße 26, 14195 Berlin ÖPNV: U Dahlem-Dorf U3,  Bus Hittorfstraße M11

» Zum Vorbericht BJMM 2019
» BJMM-Artikel auf der BSV-Jugendseite

BJMM u12 + u14 + u16 startet am kommenden Wochenende

4 „harte Arbeitstage“ stehen für unsere Jugendteams in den Altersklassen u12, u14 und u16 an. Wir sind mit 4-5 Teams dabei. Unser u14-Team, » Deutscher Vizemeister 2018 muss nun fast komplett in der u16 antreten. Lediglich Ludwig darf noch in der u14 spielen. Unser u12-Team, » Dritter der Deutschen Meisterschaften 2018 teilt sich: Der ältere Jahrgang verstärkt nun die u14, andere Spieler rücken in der u12 nach. Schauen wir mal, was bei dem hohen Berliner Niveau möglich ist!

Termine:
06.04.2019, Samstag Runde 1+2
07.04.2019, Sonntag Runde 3+4
04.05.2019, Samstag Runde 5+6
05.05.2019, Sonntag Runde 7 + Siegerehrung

Spielort: Freie Universität Berlin – Eingang bei der Mensa, Otto-von-Simson-Straße 26, 14195 Berlin ÖPNV: U Dahlem-Dorf U3,  Bus Hittorfstraße M11

Weitere Informationen auf der Jugendseite des BSV unter http://www.schachjugend-in-berlin.de/2019/04/bjmm-u12-u14-und-u16-2019/

Empor wird Deutscher Vizemeister u14! (hier nachgereicht der Bericht dazu)

DVM u14, Magdeburg 26.-30.12.2018

U14 Deutscher Vizemeister 2018: SV Empor Berlin mit Daniel Sulayev, Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert, Sander Breitzmann (v.l.n.r.)

U14 Deutscher Vizemeister 2018: SV Empor Berlin mit Daniel Sulayev, Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert, Sander Breitzmann (v.l.n.r.)

Qualifikation: Berliner Meisterschaft (April 2018): Platz 3 (1. SC Weisse Dame ,2. SV Mattnetz), Norddeutsche Meisterschaft (September 2018): Platz 3 (1.Hamburger SK, 2.Schachzwerge Magdeburg)

Unser Team: Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert,
Betreuer vor Ort Carsten Schmidt, Vereinstrainer Carsten Schmidt (Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert) und Jonas Förster (Sander Breitzmann).

Weiterlesen

Empor Deutscher Vizemeister U14, Dritter in der U12 !

Die erfolgreichen u14-und u12-Teams des SV Empor Berlin – v.l.n.r. Frank Kimpinsky (Trainer u12), u12: Stefan Ellert, Paul Freude, Alexander Doraszelski, Max Freude (es fehlen Nikolai Nitsche und Yari Monninkhoff), u14: Janek Fricke, Ludwig Beer, Oliver Ellert, Sander Breitzmann, Daniel Sulayev, Carsten Schmidt (Trainer u14)

» DVM u14: Platz 2 und damit Deutscher Vizemeister – Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Ludwig Beer, Janek Fricke, Oliver Ellert – Trainer: Carsten Schmidt
» DVM u12: Platz 3 – Nikolai Nitsche, Max Freude, Yari  Monninkhoff, Stefan Ellert, Alexander Doraszelski – Trainer: Frank Kimpinsky (vor Ort) und Tom George
» DVM u10: Platz 11 (63 Teams, Open) – Paul Freude, Luke Jiang, Benjamin Pauls, Jona van Zyl

Herzlichen Glückwunsch! 

» Zum Bericht DVM u14
» Zum Bericht DVM u12
» Zum Bericht DVM u10

DVM – Dem Hamburger SK ein 2:2 abgetrotzt!

Die U14 spielt gegen den Hamburger SK 2:2

Der erste Wettkampftag war für Empor sehr erfolgreich:

U14: Ein Sieg in Runde 1 gegen den hessischen Vertreter SF Schöneck und dann noch ein Unentschieden gegen den übermächtig erscheinenden Hamburger SK  (HSK: DWZ-Schnitt mehr als 200 Punkte höher – Sander gewinnt, Daniel und Ludwig Remis und auch Janek mit einer guten Partie)
U12: 3.5 – 0.5 gegen Turm Lahnstein, 3 – 1 gegen Roter Turm Halle
U10:
 3 – 1 gegen den SC Nidderau, danach 4 – 0  gegen SV Freital

Nun wird es schwer – so darf auch die U12 gegen den Hamburger SK antreten, die U14 spielt gegen den ESV Gera und die U10 muss gegen Erlangen ran. An Brett 1 kommt es dabei zum Duell Paul Freude – Abhiraaj Arora.

DVM 2019 – es geht los!

Die Auslosungen in der u12 und u14 bescherten uns in Runde 1 folgende Gegner:

u12: SV Turm Lahnstein – SV Empor Berlin
u14: SF Schöneck – SV Empor Berlin

Aktuell ist auf der Veranstalterseite noch nichts zu finden, Infos nur bei der DSJ:
» DVM u12
» DVM u14

Im Laufe des Vormittags reist auch unser u10-Team an.

BJEM 2019: Keine weiteren Finalisten von Empor

Die 2.Vorrunde der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (u10-u14) ist beendet. Leider gelang keinem unserer Kandidaten die Qualifikation für die jeweiligen Berliner Finals. In der u10 holte Luke wie in der ersten Vorrunde 5 aus 7 und zeigte damit erneut eine ansprechende Leistung. Bei Absagen hat Luke durchaus noch Chancen, ins u10-Finale zu rutschen. Jona kam nicht so recht in Schwung (0 aus 3), punkte dann aber viermal hintereinander – allerdings wie im Schweizer System üblich nicht mehr gegen die TOP-Spieler des Feldes. Leo schlug zwar in Runde 2 eiskalt zu und konterte Luke aus – leider spielte er danach im Turnier viel zu passiv weiter – 3,5 aus 7. u12: Yari (4,5 Punkte) hielt die Qualifikation bis zur letzten Runde offen, unterlag dann jedoch Joachim Morczynski. Erfreuliche Leistungssteigerung von Anton, der ebenfalls 4.5 Punkte holte und dabei ungeschlagen blieb. Das eine oder andere Pünktchen war da durchaus noch drin! Tobias lag nach 4 Runden mit 3 Punkten noch aussichtsreich im Rennen – danach lief gar nichts mehr zusammen. Benjamin, Namiq, Pien, Johann und Jakob blieben allesamt einiges unter meinen Erwartungen. U14: Conrad spielte nur von Runde 1-4 mit, um wenigstens ein paar Partien zu spielen – Leistung so lala, Alexander und Ludwig waren dabei – mehr aber auch nicht… Unsere Finalisten: U10: Paul Freude, u12: Nikolai Nitsche, Max Freude. U14: keine Teilnehmer von Empor, U16+U18: Finalisten werden noch nominiert bzw. müssen sich über ein Vorturnier im Januar 2019 qualifizieren.

» 2.Vorrunde BJEM u10,u12,u14 (Bericht auf der Jugendhomepage des BSV)

Zwischenstand 2.Vorrunde der BJEM

Das erste Wochenende ist vorbei. Hier die besten Ergebnisse von Empor-Spielern:

u10: Luke mit in der Spitzengruppe (4 aus 5), Leo Daniel (Sieg gegen Luke!) 2,5, Jonas 2
u12: Yari und Tobias (!) 3 aus 4, Anton noch ungeschlagen (2.5 aus 4)
u14: Ludwig 2,5, Conrad und Alex 2 aus 4.
Im „Kleinen Jugendherbstopen (JHO) B“ hat Ezra gute 2,5 Punkte aus 6 Partien geholt – Platz 22 von 33. Weiter geht es am 24.11. – erneut im Andreas-Gymnasium.

Zwischenstand 1.Vorrunde zur BJEM

In den Altersklassen u10 (Jg. 2009 und jünger), u12 (Jg. 2007/2008) und u14 (2005/2006) ist der erste Teil der Vorrunde absolviert. Gespielt wurde erstmals in der Freien Universität in Berlin-Dahlem. Trotz der relativ großen räumlichen Entfernung von Prenzlberg treten eine Reihe von Empor-Kids an. Hier aktueller Punktestand und Platzierung (Zwischenstand nach dem ersten Wochenende):

u10: Paul Freude (4.5 aus 5, Platz 3), Luke Jiang (4.0 aus 5, Platz 4) – 5 Finalplätze
u12: Max Freude (3.0 aus 4, Platz 5), Johann Eulenstein (3.0, Platz 7), Anton Cheptou (2.5 aus 4, 14.), Tobias Spranger (2.5 aus 4, 16.), Namiq Dadasov (2.0, 21.), Pien Groß (2.0, 23.) – 3 Finalplätze
u14: Ludwig Beer (3.0 aus 4, Platz 5), Alexander Doraszelski (2.5, 13.), Conrad Eulenstein (2.5, 16.) – 3 Finalplätze

» Turnierseite BJEM 1.Vorrunde u10 -u14

Weiter im Kampf um gute Ergebnisse und die Finalplätze geht es am 6.Oktober an gleicher Stelle. Viel Erfolg! Nikolai Nitsche ist in der u12 bereits für das Finale vorberechtigt.

NVM 2018: Zweimal Platz 3 für den SV Empor Berlin – u12 und u14!

Norddeutscher Meister in beiden Altersklassen wurde der Hamburger SK. In der u12 belegten die drei Berliner Teams  Schachfreunde Nord-Ost Berlin, Empor Berlin, Borussia Lichtenberg die Plätze 2,3 und 4 – diese Teams qualifizieren sich ebenso wie der Fünfte SC Turm Lüneburg für die Deutsche Vereinsmeisterschaft! U14: Vizemeister werden die Schachzwerge Magdeburg. Auch der Vierte – der Lübecker SV – qualifiziert sich in der u14, während der SV Mattnetz Berlin als Fünfter die Qualifikation knapp verpasst.

» Zur Turnierseite der NVM u12 und u14 (Magdeburg, 5.-9.9.2018)
» vorläufige Einzelauswertung für unsere Teilnehmer
» NVM – Unsere Teams
» Bericht von der NVM (Teil 1 Zwischenbericht)
» Bericht von der NVM (Teil 2 Halbzeit)

Bericht von der NVM (Teil 3):

Weiterlesen