Kategorie-Archiv: U18

AK U18

Für das Berliner Finale qualifiziert (BJEM): Luke Jiang, Max Freude, Luca Mankel und Julian Nöldner!

Ausgezeichnetes Abschneiden unserer Teilnehmer bei der Vorrunde zur Berliner Jugendeinzelmeisterschaft, die über 4 Wettkampftage (u10: 3 Tage) im Andreas-Gymnasium in Friedrichshain stattfand.

u10: Für unsere U8-Youngster Matteo und Jesper galt es, weitere Wettkampfpraxis zu sammeln. Beiden gelang es, 2 Partien zu gewinnen! Im Finale steht vom SV Empor Paul Freude (vorberechtigt).

u12: Erneut eine starke Vorstellung von Luke Jiang – nach 3 x 5 Punkten – 2mal im Vorjahr bei der u10 und bei der 1.Vorrunde u12 im Oktober, wo es immer denkbar knapp nicht fürs Finale reichte,  – holte Luke nun 6 aus 7 und belegte einen schönen 2.Platz, was die Qualifikation für das Berliner Finale bedeutet – und das als Spieler des jüngeren Jahrgangs! Jona und Edgar kamen dagegen nicht so richtig in Schwung. Für das Finale vorberechtigt: Nikolai Nitsche (Empor Berlin).

u14: Max Freude (jüngerer Jahrgang, in der 1.Vorrunde nicht dabei) gewann die 2. Vorrunde von der Spitze weg mit einer beeindruckenden Leistung – Nach 5 Siegen in Folge sicherte er die Qualifikation und den 1.Platz mit zwei Remisen ab! Nach Stefan Ellert und Alexander Doraszelski, die sich in der ersten Vorrunde qualifizierten, unser dritter Spieler bei der Endrunde der besten Acht! Auch Tobias zeigte sich weiter verbessert und zählte zur erweiterten Spitze (4.5 Punkte und Platz 9). Namiq (15. mit 4 aus 7)  stand gegen Daniel Rose kurz vor einer Überraschung.

u16: Luca Mankel (vom SC Friesen-Lichtenberg, für Empor in der JBL u20 startend) blieb trotz einiger Zittereinlagen ohne Niederlage – 5 aus 7 und Platz 3 reichten letzlich für den Einzug ins Finale. Fürs Finale vorberechtigt: Daniel Sulayev (Empor). Bei Janek lief es nicht so gut (3 Punkte).

u18: Julian Nöldner (von den Schachfreunden Nord-Ost, für Empor in der JBL u20 startend) blieb ohne Niederlage und erreichte völlig sicher mit 4 aus 5 und Platz 1 das Berliner Finale.

Ergebnisse und Tabellen in Kürze auf der » hier auf der Homepage der Berliner Schachjugend

 

Empor-Jugend auf Turnieren

Rückblick:  Julian Nöldner war bei der » Berliner Blitzmeisterschaft (bei den Erwachsenen) aktiv – beim Einzel erreichte er mit 11,5 aus 20 einen guten » 18.Platz (49 Teilnehmer). Tags darauf trat er bei der » Berliner Blitzmannschaftsmeisterschaft für seinen Heimatverein Schachfreunde Nord-Ost an. Aufgrund der aktiven Spielberechtigung für uns durfte er dort jedoch nur bei der Zweiten spielen (die nicht für die NDBMM qualifikationsberechtigt ist) und trug mit » 7 aus 11 am ersten Brett dazu bei, dass die Zweite (Platz 11 von 31 Teams) nur knapp hinter der Ersten (Platz 9) von Nord-Ost landete.   Empor stellte leider wieder einmal kein eigenes Team.

Aktuell: … läuft der » Lichtenrader Herbst 2019 (145 Teilnehmer), von Empor dabei sind Matthias Nareyek (momentan 2.5 aus 6) sowie die Jugendlichen Julian Nöldner (3.0 aus 6) und Nikolai Nitsche (3.5 aus 6).

Ausblick (im Jugendbereich) – da gibt es „volles Programm“:
26.10. 13 Uhr: Jugendbundesliga U20: Empor Berlin – Reideburger SV
2.+3.11.: BJEM – Vorrunde für die u10 bis u18 (Teil 1); JHO
07.11. Do, 18:00 – 19:30 Blitzschach Jugend – Turnier #3 (Empor-Trainingsraum)
09.11. 13 Uhr: Jugendbundesliga U20: SV Mattnetz – SV Empor Berlin
16./17.11.: BJEM – Vorrunde für die u10 bis u18 (Teil 2)
23.11. Berliner Fußball-Schach-Meisterschaft
30.11. 13 Uhr: Jugendbundesliga U20: Empor Berlin – SAV Torgelow
14.12. Berliner Jugendblitzmeisterschaft (beim SC Kreuzberg)

Berliner Meister u14: Sander, Vizemeister: Daniel (u14) und Nikolai (u10)

Unsere 5 Teilnehmer bei den Finals der Berliner Jugendeinzelmeisterschaften haben sich wacker geschlagen. In der u14 gab es sogar einen Doppelsieg: Hier siegt Sander Breitzmann vor Daniel Sulayev – beide Startplätze für die Deutsche Einzelmeisterschaft gehen damit an den SV Empor Berlin – Herzlichen Glückwunsch! Ludwig Beer, unser dritter Starter in der u14 und im nächsten Jahr ebenfalls noch in der u14 startberechtigt, belegte einen starken 6.Platz in diesem Finale der TOP 8!

BJEM 2018 AK u14: Ohne den Sieger Sander, der bereits auf dem Weg zum verdienten Ski-Wochenende war

In der u10 waren wir mit zwei Teilnehmern im Finale: Nikolai Nitsche konnte die Entscheidung um Platz 1 bis zur letzten Runde offen halten. Im direkten Duell mit Magnus Ermitsch unterlag er jedoch nach dessen beeindruckender  Endspielbehandlung. Also Vizemeister! Die Qualifikation zur DEM war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

BJEM 2018 AK u10

Paul Freude – jüngster Teilnehmer des Feldes – konnte sich auf einem guten 7.Platz einordnen. Der 5.Platz, der zur Teilnahme an der DEM berechtigt, war durchaus in Sichtweite – da kommen Hoffnungen für die kommenden beiden Jahre in der u10 auf!

» Zum Bericht von der BJEM 2018

Halbzeit bei der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft

Die ersten 3 Tage sind vorbei und 4 von 9 (u10/u12) bzw. 3 von 7 Runden (u14-u18) sind absolviert. Heute ist in der u10 und u12 die letzte Doppelrunde zu absolvieren, Mittwoch bis Freitag ist jeweils nur noch eine Partie.

u10: Nikolai (an Nr. 1 gesetzt) punktet sicher, musste allerdings schon ein Unentschieden gegen den noch ungeschlagenen Livius Bongardt (TSG Oberschöneweide) abgeben. So ist Magnus Ermitsch allein mit 4 aus 4 in Führung. Magnus und Nikolai treffen erst in der letzten Runde aufeinander. Paul spielte erfrischend auf und zeigte auch schon einiges an Eröffnungsüberraschungen. 2,5 Punkte (nur eine Niederlage gegen Nikolai) sind ein fantastischer Zwischenstand für den Jüngsten des Feldes!

u14: Unsere drei Teilnehmer durften zunächst einmal gegeneinander spielen. Sander und Daniel remisierten (ausgekämpft!), während beide gegen Ludwig gewannen. Alle drei gewannen ihre restlichen Partien, so dass wir auch hier sehr zufrieden sein können (Daniel, Sander 2,5 aus 3, Ludwig 1 aus 3). Nachdem gestern Daniel den amtierenden Berliner Meister Minh Tham (Weisse Dame) bezwang, muss heute Sander gegen Minh antreten. Viel Erfolg!

Jugendwinteropen: Hier sind bereits 6 von 7 Runden gespielt. Max Freude (u12) ist noch ungeschlagen, holt aber zu wenig volle Punkte (4 aus 6). Alexander Doraszelski (u12) zeigt mit seinem kämpferischen Stil, wie es gehen kann – 4,5 aus 6!  Jona van Zyl (u9) beeindruckt immer wieder mit tollen taktischen Kniffen, sammelt aber zu wenig Punkte ein (2 aus 6), während Luke (ebenfalls u9) erfreulich mithält (3,5 aus 6).

» Zur Turnierseite BJEM und Jugendwinteropen

Beim Kinderwinteropen holt  Aaron Feurer (u12), der gerade erst ins Training bei Carsten eingestiegen ist, mit 6 aus 7 einen schönen 2.Platz!

» Zur Turnierseite Kinderwinteropen 2018

BJEM: Nur Daniel Sulayev nimmt die Qualifikationshürde zur DEM

Vom 28.1. – 3.2. fanden im Andreas-Gymnasium in Friedrichshain die Berliner Jugendeinzelmeisterschaften 2017 statt. In den Altersklassen u10,u12,u14,u16 und u18 wurden die Berliner Meister ermittelt und Qualifikationsplätze zur Deutschen Einzelmeisterschaft der Jugend (Willingen, 3.-11.6.) vergeben.

» Zum Beitrag auf der BSV-Jugendseite
» Zu allen Ergebnissen und Tabellen

U14: Die größten Chancen für Empor Teilnehmer bestanden in der Altersklasse U14 – 3 von 8 Teilnehmern kamen vom SV Empor Berlin. In den ersten Runden gab es die vereinsinternen Paarungen, darunter einige kuriose Partien. Letztlich holten Daniel Sulayev 5 und Sander Breitzmann 4.5 Punkte, was für die Plätze 2 und 3 reichte. Die Show stahl ihnen jedoch Minh Tham vom SC Weisse Dame, der den Parcour ohne Niederlage absolvierte und dem der vorletzten Runde der vorentscheidende Sieg gegen Sander gelang. Daniel holt den zweiten Qualifikationsplatz. Kyrill Pysarenko, im Vorjahr Vizemeister der U14, blieb deutlich unter seinen Möglichkeiten – aus den guten Stellungen zu Turnierbeginn wurden einfach viel zu wenige Punkte eingesammelt, danach lief nicht mehr viel zusammen.

BJEM 2017 - AK U14

BJEM 2017 – Siegerehrung in der AK U14

Weiterlesen

Unsere Teilnehmer bei der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (BJEM) 2017

p1020940bTraditionell werden in Berlin in den Winterferien die Jugendeinzelmeisterschaften ausgetragen. Vorangegangen sind in den Altersklassen U10, U12 und U14 zwei Vorrunden, aus denen sich zusammen mit einigen wenigen Vorberechtigten die Finals der besten 8 bzw. 10 (u10) Spieler in den jeweiligen Altersklassen ergeben. Auch in den Altersklassen U16 und U18 wurden über eine Vorrunde die 8 Finalisten ermittelt. Dieses neben den BJMM (den Berliner Jugendmannschaftsmeisterschaften) wichtigste Kinder- und Jugendschachereignis in Berlin findet erstmalig im Andreas-Gymnasium (Nähe Ostbahnhof) statt.

Parallel spielten an den ersten Tagen 68 Kinder und Jugendliche im Jugendwinteropen und 33 Kinder (AK U10 und jünger, ohne DWZ) im Kinderwinteropen mit. Beim Kinderwinteropen belegte Leo in der U8-Wertung einen schönen zweiten Platz, Paul wurde 4. und Jona kam auf Platz 8 (12 Teilnehmer). Oliver Ellert, erst seit Januar bei uns im Verein, landete ungeschlagen beim Jugendwinteropen auf dem zweiten Platz, Max Freude auf Platz 12. Beide haben ihre DWZ ordentlich verbessert.

Bei der BJEM sind Dan und Nikolai (bereits für die DEM U10 qualifiziert) in der U18 dabei, in der U14 das starke Trio Daniel, Kyrill und Sander sowie Ludwig und Stefan in der U12. Viel Erfolg!

» Zu den Zwischenständen der Jugendeinzelmeisterschaft

» Ergebnisse, Tabellen (Endstand) Kinderwinteropen
» Wertung AK U8 (mit Leo, Paul und Jona)
» Ergebnisse, Tabellen (Endstand) Jugendwinteropen

Dan Topaj qualifiziert sich für die BJEM u18-Endrunde!

Bei der erstmals angesetzten Qualifikation für die BJEM u18 konnte sich Dan Topaj vom SV Empor Berlin durchsetzen und komplettiert somit das Teilnehmerfeld. Über den Qualifikationsmodus sollte man jedoch nochmal nachdenken, denn einer der angemeldeten Teilnehmer trat nicht an und verfälschte so auf Grund unterschiedlicher Anzahl von Weiss- und Schwarzpartien das Gesamtergebnis. Neben Dan spielt in der u18 als Fördermaßnahme als zweiter Empor-Spieler auch Nikolai Nitsche, der bereits einen Freiplatz für die DEM (in der Altersklasse u10) erhalten hat. Wir wünschen Dan und Nikolai viel Erfolg im Finale!