Erfolge

Erfolgsstatistik des SV Empor Berlin

Herausragende Erfolge im Erwachsenenbereich:

Saison Erfolge
2017 Oberliga Nord Staffel Ost: Platz 6
Berliner Pokalsieger 2017 (mit Marco Thinius, Jonas Förster, Paul Atkinson, Julian Urban, Hans-Jürgen Meißner, Raphael Nitsche-Hahn, Elisa Silz, Dr. Peter Welz, Felix Schabe)
2016 Berliner Vizemeister bei den Senioren: Hans-Jürgen Meißner
Platz 1 in der Landesliga (Berliner Meister 2016) und damit Aufstieg in die Oberliga
2015 Platz 1 in der Stadtliga A und Aufstieg in die Landesliga
2014 Berliner Senioreneinzelmeister: Hans-Jürgen Meißner
Berliner Seniorenmannschaftsmeister (Hans-Jürgen Meißner, Dr. Peter Welz, Dietrich Schmidt)
Bärli/Architekt (André Sonder & Bernd Bötzel) Berliner und Inoffizieller Deutscher Meister im Bughouse Chess (Tandem)
Team Berlin Architect (André Sonder & Bernd Bötzel) Platz 4 bei der Tandem-EM  in Mailand, Team Killer Kükens (Elisa Silz mit Arnoud Bakker, NL) auf Platz 9
2013 Berliner Meisterschaft der Frauen: Elisa Silz unterliegt erst im Stichkampf um den Titel gegen Stefanie Schulz und wird Berliner Vizemeisterin
2012 Bärli/Architekt (André Sonder & Bernd Bötzel) Berliner und Inoffizieller Deutscher Meister im Bughouse Chess (Tandem)
2011 Bärli/Architekt (André Sonder & Bernd Bötzel) Berliner und Inoffizieller Deutscher Meister im Bughouse Chess (Tandem)
2009 Der Internationale Meister Julian Urban erwirbt die DOSB-Lizenz zum A-Trainer
2004 Empor-Infos 2004 (Rückblick 2003/2004 und Ausblick 2004/2005)
2003 Empor-Infos 2003 (Rückblick 2002/2003 und Ausblick 2003/2004)
2000 Deutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft Detmold Platz 8
1999 Deutsche Blitz-Mannschaftsmeisterschaft Bad Godesberg Platz 20
1996/97 1.Bundesliga Platz 3, » BL-Tabelle 1996/97 » Aufstellung 1996/97
Europapokal für Vereinsmannschaften Platz 5
1995/96 1.Bundesliga Platz 4, » BL-Tabelle 1995/96 » Aufstellung 1995/96
Europapokal für Vereinsmannschaften Platz 7
1994/95 1.Bundesliga Platz 3, » BL-Tabelle 1994/95 » Aufstellung 1994/95
1993/94 1.Bundesliga Platz 4, » BL-Tabelle 1993/94 » Aufstellung 1993/94
1992/93 1.Bundesliga Platz 9, » BL-Tabelle 1992/93 » Aufstellung 1992/93
1991/92 1.Bundesliga Platz 11, » BL-Tabelle 1991/92 » Aufstellung 1991/92
1990/91 Oberliga Nord Platz 2, Qualifikation zur 1.Bundesliga
1989/90 DDR-Meister (Sieger der letzten ausgespielten DDR-Oberliga!), IM Hans-Ulrich Grünberg wird DDR-Meister
1988/89 DDR-Vizemeister (Platz 2 in der DDR-Oberliga), Berliner Meister (Empor III), Berliner Pokalsieger, Ausrichtung des Empor-Open „Schachfestival DDR 40“
1987/88 DDR-Vizemeister (Platz 2 in der DDR-Oberliga), Berliner Pokalsieger
1986/87 DDR-Vizemeister (Platz 2 in der DDR-Oberliga),
Oktober 1986: 2.Internationales Turnier der BSG Empor HO (Empor-Open)
1985/86 DDR-Oberliga, Platz 7,  Oktober 1985: 1.Internationales Turnier der BSG Empor HO
1984/85 DDR-Liga Platz 1, Relegation Rd1: Empor HO Berlin 8:8 ASP Hoyerswerda (Sieg n.Wtg), Rd2: 10½:5½ Chemie Lützkendorf
? bis 1963 Mehrere Spielzeiten in der DDR-Sonderliga (als Lok Pankow)

 

Überregionale Erfolge im Kinder- und Jugendbereich:

JAHR Erfolge
2017 Deutscher Schulschachmeister WK Grundschulen – GS am Kollwitzplatz: Yari Monninkhoff, Max Freude, Luca Müller, Anton Cheptou, Benjamin Pauls, Ben Breuer – alle Spieler von der TG Mattfüchse des SV Empor Berlin (Trainer und Betreuer Frank Kimpinsky)
DEM u10 – Platz 6: Nikolai Nitsche , DEM u14 – Platz 7: Daniel Sulayev
NVM u14: Platz 2 (Norddeutscher Vizemeister 2017) mit Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Kyrill Pysarenko, Till Heckmann und Ludwig Beer (Betreuer Frank Kimpinsky)
2016 DEM-Teilnehmer: Nikolai Nitsche u10, Sander Breitzmann u12, Sonia Kriuckova u12w, Kyrill Pysarenko u14
Jugendbundesliga Nord-Ost u20 Platz 3
Jugend-EM Prag: Nikolai Nitsche 40. (von 105 Teilnehmern)
Internationale Offene Einzelmeisterschaft u8 Sebnitz: 1. Nikolai Nitsche (Inoffizieller Deutscher Meister U8)
NVM u12: Platz 5 (Sander Breitzmann, Nikolai Nitsche, Ludwig Beer, Conrad Eulenstein), Qualifikation zur DVM
DVM u12: Platz 5 (Sander Breitzmann, Nikolai Nitsche, Ludwig Beer, Conrad Eulenstein)
2015 DEM u10w: 15. Sonia Kriuckova
DEM u16w: 12. Anna Denkert
DEM u12: 12. Sander Breitzmann, 52. Till Heckmann
Till Heckmann, Kyrill Pysarenko, Sander Breitzmann bei der DSSM in der WK IV mit dem Team des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums auf Platz 3
Anna Denkert bei der DSSM in der WK III mit dem Team des Heinrich-Hertz-Gymnasiums auf Platz 2
NVM U12: Platz 6 (Sander Breitzmann, Kyrill Pysarenko, Till Heckmann, Ludwig Beer, Conrad Eulenstein)
NVM u16: Platz 8 (Jakob Scheinhütte, Leon feyer, Anna Denkert, Gabor Nelk, Johanna Alcer)
Sieger in der Teamwertung bei der Berliner Jugendblitzmeisterschaft
DVM u10 Platz 18 (Nikolai Nitsche, Conrad Eulenstein, Sonia Kriuckova, Luca Müller, Johann Eulenstein)
2014 DEM u14w – 5. Anna Denkert
DEM u18w – 9. Elina Lagunow
Jakob Scheinhütte, Till Heckmann Deutscher Schulschachmeister mit dem Team WK II der Käthe-Kollwitz-OS (Betreuer: Julian Urban)
NVM U16 Platz 4 (Jakob Scheinhütte, Anna Denkert, Leon Feyer, Robert Denkert, Gabor Nelk), Qualifikation zur DVM
NVM U12 Platz 5 (Till Heckmann, Kyrill Pysarenko, Sander Breitzmann, Thorge Breitzmann, Constantin Albrecht), Qualifikation zur DVM
Internationale Offene Einzelmeisterschaft u8 – 2.Platz (Mädchen): Sonia Kriuckova
DVM U12 Platz 8 (Till Heckmann, Kyrill Pysarenko, Sander Breitzmann, Thorge Breitzmann, Constantin Albrecht)
DVM U16 Platz 18 (Jakob Scheinhütte, Leon Feyer, Anna Denkert, Robert Denkert, Dan Topaj)
2013 Fabian Alcer, Jakob Scheinhütte Deutscher Schulschachmeister mit dem Team WK II der Käthe-Kollwitz-OS
DVM u10 Platz 5 (Till Heckmann, Sander Breitzmann, Kyrill Pysarenko, Thorge Breitzmann, Malte Breitzmann)
NVM u14w Platz 2, DVM u14w Platz 9 (Anna Denkert, Katharina Du, Victoria Berdin, Vivien Dinh, Johanna Alcer)
NVM u14 Platz 7 (Jakob Scheinhütte, Dan Topaj, Leon Feyer, Till Heckmann, Gabor Nelk)
Jugendbundesliga Nord-Ost u20 Platz 3 (die „unvollendete Meisterschaft“ 2013 – Endrunde Magdeburg wegen  Hochwasser abgesagt)
2012 Jugendbundesliga Nord-Ost u20 Platz 1 „Nordostdeutscher Vereinsmannschaftsmeister“ u20
(Aron Moritz, Ramesh Sivakumaran, Fabian Alcer, Jakob Scheinhütte, Floyd Schmid, Robert Denkert, Maxi Fischer, Matthias Salz und Felix Schabe)
NVM u14w Platz 2, DVM u14w Platz 9 (Anna Denkert, Katharina Du, Victoria Berdin, Johanna Alcer)
DVM u20 Platz 12 (Aron Moritz, Ramesh Sivakumaran, Matthias Salz, Felix Schabe, Fabian Alcer, Jakob Scheinhütte, Robert Denkert)
2011 Jugendbundesliga Nord-Ost u20 Platz 3
Internationale Offene Einzelmeisterschaft u8 – 3. Till Heckmann
2010 NVM u16, DVM u16 Platz 5 (Aron Moritz, Caner Kazman, Daniel Lachmann, Fabian Alcer)
NVM u12 Platz 3, DVM u12 Platz 9 (Jakob Scheinhütte, Floyd Schmid, Leon Hertzfeldt, Dan Topaj, Georg Henke)
DEM u14 – 7. Aron Moritz
KiKa-Turnier der DEM der Jugend – 3. Till Heckmann
Jugendbundesliga Nord-Ost u20 Platz 3
2009 DEM u10w – 8. Victoria Berdin
2008 Jugendbundesliga Nord-Ost u20 Platz 2
2007 NVM u12 Platz 2 (Zsigmond Szajbelý, Lukas Tong, Aron Moritz, Eric Beier, Floyd Schmid)
DVM u12 Platz 14 (Lukas Tong, Aron Moritz, Floyd Schmid, Jakob Scheinhütte) Jugendbundesliga Nord-Ost u20 Platz 6
2006 Internationale Offene Einzelmeisterschaft u8 Sebnitz: 2. Zsigmond Szajbély (Inoffizieller Deutscher Meister U8)
DEM u10 – 9. Aron Moritz

NVM – Norddeutsche Vereinsmeisterschaft der 8 Bundesländer Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein (Bereich der Norddeutschen Schachjugend)
DVM – Deutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaft
DEM – Deutsche Einzelmeisterschaft der Jugend
DSSM – Deutsche Schulschachmeisterschaft

Berliner Meister im Kinder- und Jugendbereich – 15x Mannschaft, 27x Einzel:

JAHR Mannschaft EINZEL
2017 u14
u8
u14-Team mit Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Kyrill Pysarenko, Till Heckmann, Nikolai Nitsche
u8-Team mit Paul Freude, Luke Jiang, Jona van Zyl, Leo Daniel Lopez Rodriguez
2015 u12 u16w: Anna Denkert, u8w: Sonia Kriuckova
2014 u20 u10 u18w: Elina Lagunow, u14w: Anna Denkert, u8w: Sonia Kriuckova, u16: Jakob Scheinhütte
2013 u14 u14w: Anna Denkert, u10: Till Heckmann, u6w (u7w): Marta Lundgren
2012 u20 u10 u10: Till Heckmann u8: Sander Breitzmann
2011 u8 u7: Sander Breitzmann u12w: Anna Denkert u8w: Fea Schirmacher u18w: Valeria Velina
2010 u20 u12 u14: Aron Moritz
2009 u16 u10w: Victoria Berdin u16w: Valeria Velina
2008 u20 u12: Aron Moritz u16w: Valeria Velina u18w: Kateryna Nekrasova
2007 u20 u8: Dan Topaj u7: Kevin Tong u8w: Victoria Berdin u14w: Valeria Velina
2006  –  –
2005  u14w u12w: Valeria Velina
2001  – u10w: Laura König

 

Berliner Vizemeister im Kinder- und Jugendbereich – 19x Mannschaft, 24x Einzel:

JAHR Mannschaft EINZEL
2017 u20 U14: Daniel Sulayev U7: Paul Freude
U20-Team:  Jakob Scheinhütte, Fabian Alcer, Daniel Sulayev, Sander Breitzmann, Kyrill Pysarenko, Leon Feyer, Nikolai Nitsche u.a.
2016  u10 U14: Kyrill Pysarenko u12w: Sonia Kriuckova u16w: Anna Denkert u8:Nikolai Nitsche
U10-Team: Nikolai Nitsche, Alexander Doraszelski, Anton Cheptou, Luca Müller, Yari Monninkhoff, Max Freude, Empor 2 wird Dritter!!! (Yari, Max, Benjamin Schlösser, Ben Breuer, Jasper Nelk)
2015 u8  u16 u12: Till Heckmann, u10w: Sonia Kriuckova
2014 u8 u16 u14
2013 u20 u10 u18w: Maxi Fischer, u10: Sander Breitzmann
2012 u16 u12w: Anna Denkert u16w: Maxi Fischer
2011 u20 u8: Federico Piana, u12: Jakob Scheinhütte
2010  – u10w: Anna Denkert
2009 u20 u10: Jakob Scheinhütte u14: Aron Moritz u16w: Sabina Fataliyeva
2008  – u10: Floyd Schmid u14: Caner Kazman u18: Gregor Spieß
2007 u12 u14 u16 u16: Kevin Huth u18: Laurin Baumgardt
2006 u10 u12 u16 u10: Aron Moritz u14w: Valeria Velina
2005 u10  –