BMM 2018/19 – verkorkste Saison

Die Erwartungen zur letzten Runde der BMM waren nicht sehr hoch. 3 Mannschaften
( Empor2,3 und 5) standen bereits als Absteiger fest. Zumindest hatten wir es geschafft, dass alle Mannschaften zur letzten Runde komplett an den Start gingen. Aber von den Ergebnissen her, konnten wir davon nicht profitieren. So gingen die Spiele aus:
Stadtliga Staffel B – Empor 2 – BSC Rehberge 1  2,5:5,5
Klasse 1.3 – Empor 3 – SF Friedrichshagen 2           4:4
Klasse 2.4 – Empor 4 – Turbine Berlin 2                3,5:4,5
Klasse 2.1 – Empor 5 – SV Berolina 4                     1,5:6,5 

Weiterlesen

BJMM u12 + u14 + u16 startet am kommenden Wochenende

4 „harte Arbeitstage“ stehen für unsere Jugendteams in den Altersklassen u12, u14 und u16 an. Wir sind mit 4-5 Teams dabei. Unser u14-Team, » Deutscher Vizemeister 2018 muss nun fast komplett in der u16 antreten. Lediglich Ludwig darf noch in der u14 spielen. Unser u12-Team, » Dritter der Deutschen Meisterschaften 2018 teilt sich: Der ältere Jahrgang verstärkt nun die u14, andere Spieler rücken in der u12 nach. Schauen wir mal, was bei dem hohen Berliner Niveau möglich ist!

Termine:
06.04.2019, Samstag Runde 1+2
07.04.2019, Sonntag Runde 3+4
04.05.2019, Samstag Runde 5+6
05.05.2019, Sonntag Runde 7 + Siegerehrung

Spielort: Freie Universität Berlin – Eingang bei der Mensa, Otto-von-Simson-Straße 26, 14195 Berlin ÖPNV: U Dahlem-Dorf U3,  Bus Hittorfstraße M11

Weitere Informationen auf der Jugendseite des BSV unter http://www.schachjugend-in-berlin.de/2019/04/bjmm-u12-u14-und-u16-2019/

BMM letzte Runde – 31. März – Heimspiele

Alle Mannschaften können locker die letzte Runde angehen. Empor 2,3 und 5 können den Abstieg nicht mehr vermeiden und Empor 4 steht sicher im Mittelfeld. Wir wollen uns aber noch einmal gut verkaufen. Also lasst die Ideen noch einmal sprießen.
Stadtliga Staffel B – Empor 2 – BSC Rehberge 1
Steinhaus im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark
Klasse 1.3 – Empor 3 – SF Friedrichshagen 2
Klasse 2.4 – Empor 4 – Turbine Berlin 2
Klasse 2.1 – Empor 5 – SV Berolina 4
Spielort für Empor3-5: Schachcafe „en passant“, Schönhauser Allee 58
Viel Erfolg allen Mannschaften! Beginn wie immer 9 Uhr, bitte rechtzeitig Erscheinen und beim Aufbauen helfen. Nicht verschlafen, Umstellung Sommerzeit beachten!
Nach Beendigung der Partien treffen sich alle Mannschaften im „en passant“ zu einer Abschlussparty.

Arbeitssieg in Schöneweide

Abstiegswahrscheinlichkeit nur noch bei 5%

Nach den sinnlos verballerten zwei Mannschaftspunkten gegen SF3, waren wir gezwungen voll auf Sieg zu gehen. Marco führte den Nachweis, dass cxd4 schwächer als dxc4 in der Hauptvariante des Katalaners ist, Rosi hatte nie richtig Ausgleich, eine kleine Kombi brachte einen Bauern und nach starker technischer Verwertung den Sieg. Bravo, und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an dieser Stelle nochmal. Die Vorbereitung von Daniel war auch für mich etwas völlig Neues: Blitzschach auf chess24 auf der S-Bahn-Fahrt nach Schöneweide, so schnell konnte ich gar nicht gucken wie dass Smartphone gezuckt war. Hat anscheinend geholfen: Glanzpartie und 2:0, auch Bravo und weiter so junger Mann. Thomas spielte auch eine sehr starke Partie gegen das Sämisch-System, gut, einmal war g4 für Weiß drin, aber ansonsten sehr überzeugend gegen den klaren Berliner Seniorenmeister. Julian brachte eine Neuerung im achten Zug und das bei 6 Millionen Partien in der Online-DB, vorraussichtlich wird sie aber nicht allzuviele Nachahmer finden, kurz und gut, Remis nach wechselhaften Verlauf. Hansi brachte im Pirc-KLassisch auch eine Neuerung, die vielleicht einige Nachahmer finden wird, machte dann aber einen indifferenten Zug und geriet unter leichten Druck, den er dann aber durch Verteidigungshärte im Endspiel abschütteln konnte, auch hier Remis. Peter wurde leider systematisch überspielt und Jonas fiel einem sehr hübschen zusammengesetzten taktischen Motiv, DA (Fesselung&Ablenkung), zum Opfer. Felix spielte sehr ideenreich, hier waren lange Zeit drei Resultate möglich, am Ende einigte man sich in einem L,S-Enspiel auf Remis. 4,5:3,5. Insgesamt geht der knappe Sieg in Ordnung. Gegen Kreuzberg müssen wir noch mal versuchen, etwas Zählbares rauszuholen.

Team „Van Zyl 2“ erfolgreich bei der Deutschen Familienmeisterschaft 2019

Team „Van Zyl 2“ bei der Siegerehrung (Foto der BSV-Homepage entnommen)

Am 17.3.2019 wurde die Deutsche Familienmeisterschaft 2019 bei TSG Oberschöneweide mit 130 Teilnehmern (!!) ausgetragen. In der Wertungskategorie „Beste Familie“, für die Vorgabepunkte nach der Dresdener Tabelle (hmmm…) und Punktzahl verrechnet werden, belegte das Team  „van Zyl 2“ mit Papa Roman Schmalfuß und seinem Jüngsten – unserem ganz jungen u10-Mattfuchs Jesper van Zyl – hinter Familie Bade einen tollen zweiten Platz! Und genau: Mit Zoe und Jona trat noch ein weiteres „Van Zyl“ – Team an! Schade, dass keine weiteren Familienteams aus der großen Empor-Familie den Weg zu dieser schönen Veranstaltung fanden… schaut einfach mal, welche Teams dort so mitspielen, um einen Eindruck von der Breite der Veranstaltung zu bekommen! Vielleicht im nächsten Jahr?

» Zum Bericht auf der BSV-Seite
» Teilnehmerliste

Empor Jugend 2019 im Berliner Kader und den Leistungsgruppen

Der Leistungssportausschuss hat getagt und die Kadermitglieder und Mitglieder der beiden Leistungsgruppen nominiert. Erfreulich, dass in nahezu allen Gruppen Empor-Spieler dabei sind:

Name  AK  DWZ Verein  nominiert für:
1 Nikolai Nitsche u12 1855 SV Empor Berlin Landeskader
2 Daniel Sulayev u16 2117 SV Empor Berlin Landeskader und Leistungsgruppe 1
3 Sander Breitzmann u16 1964 SV Empor Berlin D3-Kader und Leistungsgruppe 1
4 Max Freude u12 1689 SV Empor Berlin D2-Kader und Leistungsgruppe 2
5 Paul Freude u9 1354 SV Empor Berlin D1-Kader
6 Luke Jiang u10 1159 SV Empor Berlin D1-Kader

Ich freue mich insbesondere, dass auch Luke Jiang in den Berliner Kader aufgenommen wurde.

» Spielbetrieb 2018/2019 (incl. Kader und Leistungsgruppen 2019)
» Zum Protokoll des LSpA

Nach Stichkampf: Max verpasst die DEM u12

Beim durch Punktgleichheit notwendig gewordenen Stichkampf um den verbliebenen letzten Qualifikationsplatz (2 Partien) schied Max Freude (Empor Berlin) gegen Gustaf Klühs (Borussia Lichtenberg) unglücklich aus. Nach einem soliden Remis mit Schwarz setzte Gustaf – nun selber mit mit Schwarz – im Mittelspiel mit einem eigentlich harmlosen Figurenopfer alles auf eine Karte. Max konnte diesem Druck leider nicht standhalten, griff in ausgeglichener Stellung daneben und landete in einem verlorenen Endspiel, das Gustaf sicher nach Haus brachte. Schade für Max, Glückwunsch und viel Erfolg in Willingen, Gustaf!

Die jüngsten Mattfüchse beim Kinderfrühlingsturnier – Aaron gewinnt!

Bei der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (BJEM) u7 und u8 (16.3.2019 in der dreieins-Grundschule Weißensee) stellten wir diesmal leider keinen Teilnehmer (Zur Erinnerung: Im Vorjahr siegte unser Paul Freude bei der BJEM U8 und später auch in bei der iOEM u8 in Sebnitz!). Aber beim Kinderfrühlingsturnier (KFT) nahmen mit Aaron, Felix und Jesper unsere 3 jüngsten Mattfüchse teil und zudem auch Levin und Bruno von der Grundschule am Kollwitzplatz. In der u8 (Jg. 2011) siegte glatt mit 5 Siegen aus 5 Partien Aaron Bartels – Herzlichen Glückwunsch! Erstaunlich, wie Aaron bereits gegnerische Drohungen erkennen und bewerten kann – weiter so! Levin (2 Punkte) und Bruno (1) zeigten ebenfalls, dass sie im Schachraum und mittwochs bei Ludwig Beer (!) schon einiges gelernt haben. Beim u7-Turnier (Jg. 2012 und jünger) war Jesper van Zyl nahe am Podium, unterlag aber noch in der letzten Runde, schade (3 aus 5). Felix Geiser spielte ebenfalls gut mit und kam auf 2 Siege.  Allen hat es Spaß gemacht (genau, das Wichtigste 🙂 ) und jeder erhielt eine kleine Erinnerung … und Aaron natürlich seinen Pokal.  Glückwunsch auch an die Trainer der Mattfüchse Felix Schabe und Pavlos Dimitriadis. Die Ergebnisse sind in Kürze auf der Homepage der BSV-Jugend zu finden » BJEM u7/u8 und KFT 2019 .

15 Teilnehmer beim Empor-Blitzturnier Nr. 6 (14.3.2019)

Hier der Endstand des 6.Turniers der 2018/19-Serie. Der Trainer geht voran,bleibt aber nicht ungerupft – Alexander überrascht ihn gleich in der ersten Runde! Bester Jugendlicher und auf Platz 2 Jan Suran. Bester u14-Spieler wird Conrad, bester u12 Max und in der u10 Paul.

Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort G S R V Punk Buchh SoBerg
1 Schabe,Felix 1939 SV Empor Berlin 7 6 0 1 6.0 27.0 23.00
2 Suran,Jan 1540 SV Empor Berlin 7 4 2 1 5.0 31.0 20.75
3 Ellert,Oliver 1528 SV Empor Berlin 7 5 0 2 5.0 24.0 14.50
4 Eulenstein,Conrad 1400 SV Empor Berlin 7 3 3 1 4.5 25.0 14.50
5 Doraszelski,Alexande 1469 SV Empor Berlin 7 3 2 2 4.0 30.0 15.75
6 Freude,Max 1532 SV Empor Berlin 7 3 2 2 4.0 29.0 14.25
7 Monninkhoff,Yari 1272 SV Empor Berlin 7 4 0 3 4.0 28.5 12.50
8 Alcer,Johanna 1243 W SV Empor Berlin 7 4 0 3 4.0 24.5 8.50
9 Ellert,Stefan 1510 SV Empor Berlin 7 3 2 2 4.0 23.0 10.00
10 Freude,Paul 1354 SV Empor Berlin 7 4 0 3 4.0 20.5 8.50
11 Boeck,Sander SV Empor Berlin 7 3 0 4 3.0 23.0 6.00
12 Cheptou,Anton 1205 SV Empor Berlin 7 2 1 4 2.5 24.0 6.00
13 Pauls,Benjamin 1174 SV Empor Berlin 7 2 1 4 2.5 19.5 4.00
14 Spranger,Tobias 1390 SV Empor Berlin 7 2 0 5 2.0 18.0 2.50
15 Dadasov,Namiq 1023 SV Empor Berlin 7 1 1 5 1.5 21.5 3.50

» Zur Gesamtübersicht

BMM–Runde 8 auswärts am 10. März

Stadtliga B – SC Kreuzberg 3 – Empor 2
Spielort: Haus des Sports, Böcklerstr. 1, 10969 Berlin
Fahrverbindung: U1 Prinzenstr. ; U8 Kottbusser Tor
Klasse 1.3 – SF Berlin 5 – Empor 3 Achtung: Anderes Spiellokal für Empor 3
Spielort: Seniorenfreizeitstätte, Holzmannstr.18, 12099 Berlin
Fahrverbindung: S-U Hermannstr. und Bus 246 Eschersheimer Str.
Klasse 2.4 – SV Motor Wildau 1 – Empor 4
Spielort: Volkshaus-Rathaus, Karl-Marx-Str. 36, 15745 Wildau
(Klingel Plenarsaal, falls Tür zu ist) Fahrverbindung: S46 Wildau und 5 min. Fußweg
Achtung: Schienenersatzverkehr ab Grünau!
Klasse 2.1 – SG Eckturm 1 – Empor 5
Spielort: Seniorenfreizeitstätte Hönower Str. 30a, 10318 Berlin
Fahrverbindung: S3 Karlshorst oder U5 Tierpark, weiter Tram M17;27;37;
Viel Erfolg allen Mannschaften!