Empor 1 siegt weiter

Nun ist schon die 5. Runde der BMM gespielt worden und Empor 1 ist immer noch ungeschlagen!

Dieses Mal hatten wir Auswärtsspiel gegen Queer Springer. DWZ-technisch waren wir (wieder mal) unterlegen. Aber zum Glück spielen unsere Jugendlichen ja alle 300 Punkte stärker als ihre Zahl zu erwarten lässt =) In der Summe machte das dann 5:3 für Empor.

Aber jetzt noch mal langsam. Wir spielten fast in Best-Aufstellung. Vorne mit Julian, Zsigmond und Kimpi, gefolgt von Peter, Felix und Matthias. Bernd und ich bildeten das Schlusslicht. Kurz nach Anpfiff der Partie wagte ich mich bereits von meinem Brett aufzustehen und mir anzuschauen, was denn der Rest der Mannschaft so auf’s Brett bringt. Schon der erste Hingucker: In drei Partien hatte „der Schwarze“ bereits einen Doppelbauern auf f7 und f6. Zwei dieser Schwarz-Spieler spielten für uns. Da kam mir die Frage: Spielen denn bei Queer Springer alle die gleiche Eröffnung? Aber ok, die Spiele entwickelten sich dann unterschiedlich weiter 😉

Nach einiger Zeit dann schon der erste Rückschlag. Felix verliert, Queer Springer führt mit 0:1. Nach einem kleinen Plausch mit Kimpi war klar: Jetzt stehen wir unter Druck. Aber wer kann schon ohne Druck Bestleitungen hervorbringen? Kurze Zeit später bekam Bernd ein Remis-Angebot. Mit knirschenden Zähnen hab ich ihm erlaubt anzunehmen, 0,5:1,5. Danach erst einmal eine Weile Ruhe, meine Partie verschärfte sich und ich bekam, wie einst von Hansi empfohlen, einen schönen Springer auf d4, der das Spiel anfing zu dominieren. Derweil ein Blick auf die Stellung von Matthias. Kurze Überlegung meinerseits: Wenn Weiß jetzt auf f6 zuschlägt, setzt Matthias matt =) Und Weiß war gierig, 1,5:1,5 Ausgleich für uns. Julian und Zsigmond remisierten beide. Peter behielt dann in einem unklaren Endspiel die Nase vorn, 3,5:2,5 also für uns! Ein Remis hatte ich bereits sicher, mittlerweile sogar einen Mehrbauern im Endspiel Springer gegen Läufer, also spielte ich weiter und gewann 4,5:2,5. Der Mannschaftskampf war gewonnen =) Kimpi kämpfte noch, konnte seinen Gegner aber letztendlich doch nur einen halben Punkt abringen. Somit also 5:3 Endstand für Empor, wer hätte das gedacht?