Deutsche Familienmeisterschaft 2023 mit 3 Titeln und Rekordbeteiligung von Empor

Bei der am 12.3.2023 im Berliner Poststadion ausgetragenen Deutschen Familienmeisterschaft traten insgesamt 72 (!) Mannschaften an, darunter eine Reihe von Teams mit Spielern des SV Empor Berlin (oder aus deren Familien).  Es siegte – ein wenig überraschend – die Familie Jahnz (Fabian und Laurin Jahnz) vom SK König Tegel. Hinter den „Grötzies“ folgte mit den „Schnäbeln“ ein weiteres Berliner Team.  Gleich 3 Wertungen gingen an den SV Empor:
Den Titel nach Dresdner Tabelle aus dem Vorjahr (» Die Zyklonen mit Roman Schmalfuß und Jesper van Zyl) konnte Empor sogar verteidigen!  Diesmal lagen die „Die Quietscheenten“ (Milosz und Wieslaw Mlynarski) vorn und auch Platz 2 ging „zur Hälfte“ an Empor: „Los Alfiles“ (Ennio Rodriguez Klasen und José Maria Rodiguez). Beste Mannschaft mit einem Jugendlichen wurden „Die Bratans“ (Oliver und Stefan Ellert). Auch der Titel Beste Mannschaft mit 2 Damen: Team „Kaffee und Kuchen“ (Nala und Andrea Mlynarska) wurde von den beiden ganz sicher 😉 eingesammelt!

Sandra Schmidt mit der besten Familie: Wieslaw und Milosz Mlynarski (© Paul Meyer-Dunker)

Weitere Empor-Teilnehmer: Tobias Spranger (& Carsten Schmidt), Maximilian Böker & Papa, Jona van Zyl & Paul David Beck, Evgeny,Gleb und Artemii Belov, Lars & Olaf Lau, Theodor Stein, Roman Schmalfuß &  Jesper van Zyl sowie Pawel und Sundarek Grunwald (Team Narrenmatt).  – das sind 12 Teams mit Empor – Beteiligung, wow!

Zu » Bericht und Fotos auf der Homepage des Deutschen Schachbundes