Archiv der Kategorie: U8

AK U8

BJEM 2023 2.Vorrunde – Artemii (u10) und Luke (u14) qualifiziert, Ennio siegt im U25-Open!

Nicht alle Hoffnungen haben sich in der 2.Vorrunde zur BJEM 2023 erfüllt, aber insgesamt können wir doch ein positives Fazit ziehen!

BJEM u10: Hier wurden am ersten Wochenende schon 5 von 7 Runden gespielt. Artemii Belov lag mit 4.5 aus 5 super und sicherte sich bereits in Runde 6 mit einem schönen Sieg die Qualifkation für das Berliner Finale – und das als u8-Spieler! Platz 1 mit 6 aus 7 und ca. 130 DWZ-Punkte dazu sind beeindruckend. 23. Gleb Belov 2.0 (26 Teilnehmer).
u12 (27 Teilnehmer): Mika Oleg Gundermann konnte das hohe Niveau (noch) nicht durchhalten – zu den 3.5 aus 4 nach dem ersten Wochenende kam lediglich ein weiteres Pünktchen in der Schlussrunde, Platz 6 und DWZ +77. Schade, da war noch mehr drin! Mittelfristig sollte hier vielleicht auch eine Umstellung der Eröffnungssysteme helfen. 18. Milosz Mlynarski 3 aus 7 (allerdings 2 kampflose Siege). Da fehlt weitere Spielpraxis, um das zweifellos vorhandene Wissen umzusetzen.
u14: Für Luke Jiang und Johan Schneider gab es nach dem ersten Wochenende nur noch Minimalchancen auf die Qualifikation, zumal noch schwere Gegner warteten. Luke gelang es dabei, alle 3 ausstehenden Partien (darunter gegen den an 1 gesetzten Simon Lehmann, am Ende dennoch auf Platz 1) und Veronika Lorenz zu gewinnen! Platz 3, Qualifikation und +70 DWZ Punkte – beeindruckend! Bei Johan lief es gegen erneut schwere Gegner nicht so gut, am Ende Platz 12, 3.5 Punkte und ein leichtes DWZ-Plus. Jona van Zyl konnte nur seine 4 Samstags-Partien spielen, holte da 3 aus 4, +50 DWZ – sehr schön!
u16: Tobias Spranger startete mit einer Niederlage in Runde 5, während Theodor Stein mit einem Sieg über Jakob Korek wieder zur Tabellenspitze aufschloss. In Runde 6 gelang es Theo aber nicht, gegen Joachim Morczynski zu punkten, so dass auch seine Chancen endgültig dahin waren. Nach Sieg in Runde 7 war es dann bei Tobias noch knapp: Platz 4 mit 5 aus 7 (punktgleich mit dem 2.+ 3. mit etwas schlechterer Wertung) und starker Performance. Theo kann mit Platz 8 (gesetzt an 2) und 4.5 aus 7 nicht zufrieden sein.

Jugendherbstopen U25: Hier dominierte trotz teilweise starker Konkurrenz mit Ennio Rodriguez Klasen ein Spieler, der gerade mal in die u12 hochgerutscht ist. Nach 4 Siegen in Folge (u.a. gegen die an 1 und 2 gesetzten Bagrat Torosyan und Kimon Böhmer) gab es zum Abschluss ein Remis. Nach der BMM 2021/22 erneut eine Leistung über DWZ 2000 sowie ein DWZ-Plus von 88 Punkten, nun 1801 (wenn es dabei bleibt) – ich glaube, ich muss wieder die Tradition der DWZ-Glaspokale bei jedem Sprung über die 100er DWZ-Marke beleben 😉 .

Kinderherbstopen u8: Einziger Empor-Teilnehmer war unser Jüngster, Jonas Eskef (u6). In Runde 1 gegen den späteren Turniersieger (5 aus 5) zu schnell gespielt, dann 3 Siege in Folge – aber leider die letzte Partie doch noch verloren – bedeutet, dass Jonas seinen Sieg aus der u6 vom letzten Turnier hier bei der u8 nicht wiederholen konnte (Platz 15 von 37). Ich bin aber optimistisch: Jonas hat immer ideenreich gespielt – nur auf die Möglichkeiten des Gegners muss mehr geachtet werden!

» Zur Turnierseite mit Ergebnissen, Tabellen und DWZ-Auswertungen

BJEM 2023 2.Vorrunde – Zwischenstand (Beitrag vom 16.11.22)

Wir sind mittendrin in der 2.Vorrunde für die Berliner Jugendeinzelmeisterschaft 2013 in den Altersklassen u10 – u18. Die ersten Runden wurden am 12./13.11. gespielt, Abschluss ist dann am Wochenende 26./27.11.22. Hier eine Übersicht über die aktuellen Platzierungen unserer Teilnehmer:

U18 (2): Keine Teilnehmer
U16 (2): 3.Tobias Spranger 3 aus 4, 9.Theodor Stein 2.5
U14 (3): 9.Johan Schneider, 10.Luke Jiang je 2.5 aus 4, 25.Jona van Zyl 1 aus 2
U12 (3): 3. Mika Oleg Gundermann 3.5 aus 4, 25. Milosz Mlynarski 1
U10 (4): 1.Artemii Belov 4.5 aus 5, 24. Gleb Belov 1
» Zur Turnierseite mit Ergebnissen, Ansetzungen, Tabellen

In Klammern die Anzahl der Qualifikationsplätze für die Endrunde, die vom 28.01. bis 03.02.2023 stattfindet.

IOEM U8 in Sebnitz (23.-29.10.22)

Der offizielle Name lautet „22. Offene U8 Meisterschaft 2022 mit internationaler Beteiligung“. Diese Veranstaltung ist seit Jahren DAS Turnier für die jüngsten Schachhoffnungen Deutschlands. Jahrzehntelang hat sich die DSJ gegen Schach schon in diesem Alter gesperrt und tatsächlich erst seit 2022 wird vor allem auf Drängen der Neuen Bundesländer endlich eine Deutsche Einzelmeisterschaft U8 ausgetragen! Aber jetzt sonnt sich der Deutsche Schachbund in den Erfolgen eines Vincent Keymer, der auch mal hier dabei war und überzeugend gewonnen hatte! Mit Durchführung der DEM u8 ist die Bedeutung der iOEM U8 natürlich ein wenig zurückgegangen, zumal  das Turnier recht lange dauert, die Kinder betreut werden wollen und das Ganze schon von daher recht kostenintensiv ist.

Mit dabei vom SV Empor Berlin waren Artemii und Gleb Belov, ebenso wurde Casimir Montag (der auch für unser u8-Team geplant war) mit betreut. Die Ergebnisse von Artemii und Gleb hatte ich durchaus weiter oben angesiedelt, aber dazu gehört immer auch ein wenig Wettkampfglück, zudem lief die Betreuung krankheitsbedingt nicht wie geplant. Auf ein Neues für Artemii im nächsten Jahr?

Pl. Name Verein / Ort Land DWZ Pkt. Buchh
1. Milosz Zajadlak MGLKS Parnas Olawa POL 1183 8.0 50.5
2. Rafael Antonio Bergmann SC Borussia Lichtenberg GER 1275 7.5 52.0
3. Aleksander Stogiera KSz Polonia Wroclaw POL 1013 6.5 53.5
           
10. Jakob Grimm SC Weisse Dame e.V. GER 861 6.0 43.0
13. Maila Ruddat TSG Oberschöneweide e.V. GER 866 5.5 40.5
17. Arian Alloussi TSG Oberschöneweide e.V. GER   5.0 44.5
21. Luise Rabus TSG Oberschöneweide e.V. GER 799 5.0 37.0
22. Florian Hantke TSG Oberschöneweide e.V. GER 735 4.5 47.0
25. Artemii Belov SV Empor Berlin e.V. GER 1030 4.5 35.5
29. Vincent Pak Nguyen SC Weisse Dame VIE   4.0 38.5
32. Ferdinand Meusel TSG Oberschöneweide e.V. GER   4.0 35.0
33. Casimir Montag Krea Karlshorst GER   4.0 33.0
38. Konstantin Burchardi SC Weisse Dame e.V. GER   3.5 28.5
41. Gleb Belov SV Empor Berlin e.V. GER 768 3.0 28.0
45. Justus Burchardi SC Weisse Dame e.V. GER   1.0 25.5

» Turnierhomepage der iOEM u8

Berliner Mannschaftsmeisterschaft der Jüngsten (u8/u10) 2022 beendet

Am vergangenen Wochenende (24./25.9.2022) wurde im Andreas-Gymnasium die Berliner Mannschaftsmeisterschaft (BJMM) der Alterklassen u8 und u10 durchgeführt.  Kleine Besonderheit: Es gelten noch die Altersgrenzen der Vorsaison, weil die besten u10-Teams sich für die DVM qualifizieren, die traditionell – als Saisonhöhepunkt – in allen Altersklassen mit den Jahrgängen der Vorsaison am Jahresende ausgetragen wird. U10 also Jg. 2012 und jünger, U8 2014 und jünger.

BJMM 2022 Platz 4: U10-Team des SV Empor Berlin (Artemii, Ennio, Milosz, Daniel, Sundarek) – Die Minis? – steht da jedenfalls irgendwo 😉

» Zur Turnierseite der BJMM u10/u8 2022

Weiterlesen

24.Abrafaxe-Turnier mit 190 Teilnehmern

Das 24.Abrafaxe-Turnier wurde erstmals im Andreas-Gymnasium Friedrichshain ausgetragen (Samstag, 18.6.22, ca, 190 Teilnehmer, 6 Altersgruppen Jg. 2008 und jünger, 7 Runden Schweizer System, 15 min/Spieler und Partie).

Empor war mit insgesamt 9 Teilnehmern am Start. Ich hatte den Schwerpunkt auf die Jüngsten gelegt, so dass wir uns in den Pausen in unmittelbarer Nähe der E-Gruppe „Eichhörnchen“, Jg. 2015 und jünger, aufhielten, um die Partien – soweit möglich – zu rekonstruieren und wesentliche Aspekte zu besprechen. Das war ok- Altbau, keine direkte Sonneneinstrahlung und Turnierende incl. Siegerehrung nach ca. 6 h. Die anderen Gruppe dauerten z.T. deutlich länger – aufgrund der sommerlichen Hitze eine Belastungsprobe für alle Beteiligten.   Zu den Ergebnissen:

A-Gruppe: 3. Lasse Nestler 6 aus 7, 4. Antek Jankowski 5.5 aus 7 – Lasse startete mit einer Null und dann die Aufholjagd. Antek dagegen legte 5 aus 5 vor. Dann ein Remis, hmm – dann müsste doch ein abschließendes Remis zum Turniersieg reichen? Pech in der Auslosung: In Runde 7 saßen sich Lasse udn Antek gegenüber – mit dem Sieg zog Lasse noch vorbei. Dennoch von beiden eine starke Vorstellung.  Lars Lau, gerade zurück von der ODEM in Willingen, holte solide 4 aus 7 bei zum Teil starker Gegnerschaft.
B-Gruppe: Keine Teilnehmer von Empor
C-Gruppe: Milosz Mlynarski „1011010“ bedeuten gute 4 aus 7, mit einem Sieg in der letzten Runde wäre Milosz sogar weit vorn dabei.  Felix Geiser holte 3 aus 7, ok, aber ausbaufähig.
D-Gruppe: Gleb Belov startete mit 4 aus 5 – wow. Dann ließen wohl die Kräfte nach, es blieb bei den 4 Punkten.
E-Gruppe: Wir waren mit drei unserer Mattfüchse dabei. Ich konnte eine Reihe von Partien beobachten und fand das Niveau der vorderen Bretter für diese Altersklasse (Jg. 2015 und jünger) richtig stark! Da könnte wieder so ein Berliner Jahrgang kommen wie die Jahrgänge 1999/2000 (Leonid Sawlin, Raphael Lagunov, Moritz Greßmann…) oder 2006/2007 (Bao Anh Le Bui, Jonas Eilenberg, Copo Lepu Zhou und und und). Hannes Dräger spielte zum allerersten Mal ein Schachturnier mit und kämpfte viel mit der eigenen Aufregung, der Schachuhr und dem Reflex, sofot auf das zu reagieren, was er gesehen hatte. Viel dazu gelernt und 3 Punkte mitgenommen, sehr schön! Unser Jüngster, Jonas Eskef wollte wieder seine üblichen 4 Punkte im Turnier holen 😉 – musste aber nach längerer Turnierpause erst einmal wieder den richtigen Rhytmus finden. Toll, dass es dann mit 3 Siegen am Ende sogar zu 5 Punkte (aus 7) und einem starken 6.Platz reichte! Artemii Belov, gerade zurück von der DEM U8 in Willingen, lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Alexander Schmidt vom SK Zehlendorf (ebenfalls in Willingen dabei). Am Ende hatten beide 6 aus 7 und Alexander vor allem aufgrund des Sieges in der Partie gegeneinander die Nase vorn! Beeindruckend der Kampfgeist von Artemii, verbunden mit guter Zeiteinteilung – einige Male wurde der Sieg erst in den letzten 2 Minuten bei lange schlechterer Stellung unter Dach und Fach gebracht. Es gab also durchaus noch einige andere Kandidaten für die Spitzenplätze!

» Zur Turnierseite (momentan noch ohne Abschlusstabellen)

 

Bilder von der DEM in Willingen

Bilder:

DEM 2022: Tag 2 und Tag 3 – Gute Ernte

Am Pfingstmontag ging es weiter bei der Deutschen Meisterschaft in Willingen. Ennio musste am frühesten aufstehen, weil er als einziger eine Doppelrunde hatte und seine Partie schon um 8:30 anfing.

Es war ein nervenaufreibendes, spannendes Spiel, es ging hin und her, aber letztendlich entstand eine Stellung, wo Ennio seine Stärken besonders gut herausbringen konnte und so gelang es ihm,  den Gegner taktisch auf die zwei Schultern zu legen.

Die anderen konnten also ein bisschen mehr schlafen und den Vormittag nutzen, um in den Pool zu gehen, oder mal eine Runde Tischtennis zu spielen.

Die Runde fing um 14:30 an – alle aus der Empor Delegation mussten ans Brett. Ab 15 Uhr gab es zum Thema Kinderschutz eine Pflichtveranstaltung für Landestrainer (organisiert von der DSJ), also konnte ich die Partien eine Zeit lang nicht genau verfolgen. Als ich wieder auf die Partien blickte, wurde ich besorgt.

Weiterlesen

DEM 2022: Tag 1 – Feuertaufe in Willingen

Nach der langen Fahrt, der spektakulären Eröffnungsfeier, die kurz vor 21 Uhr endete und einer schnellen Vorbereitung für die Partien am nächsten Tag, sind unsere Spieler schlafen gegangen, um die pünktlich um 8:30 beginnende erste Partie mit frischen Kräften anzufangen.

Für Anker, Maximilian und Lars war es auch die “Feuertaufe”, denn sie nehmen an ihrer ersten Deutschen Meisterschaft teil. Leider verlief die erste Runde nicht für alle so, wie geplant.

Weiterlesen

Auftakt der Deutschen Einzelmeisterschaft der Jugend 2022

Die Teilnehmer des SV Empor Berlin bei der DEM 2022 in Willingen:

AK /Turnier Teilnehmer
U12 Paul Freude
U10 Ennio Rodriguez Klasen
U8 Artemii Belov
ODEM B Anker Müller
ODEM C Maximilian Böker
ODEM C Lars Lau

Als Landestrainer und Betreuer unserer DEM-Teilnehmer ist unser Trainer FM Zsigmond Szajbely dabei.

Hier die wichtigsten Turnierlinks (nicht alle funktionieren schon zu Turnierbeginn!):

» DEM-Startseite (Übersicht)
» DEM-Turnierseite
» Live-Partien (Übersicht)
» Livestream aus Willingen auf  dem Twitch-TV der DSJ – live aus Willingen
» Impressionen: Fotos von der Meisterschaft
» Grüße an die Meisterschafts-Zeitung
» Die tägliche Zeitungsausgabe „Die Brieftaube“ zum Download – » Ausgabe 1
» Alle Berliner Teilnehmer
» Berichte auf der Berliner Jugendseite
» Infos der DSJ zum SV Empor Berlin

Und hier ein erster Bericht von Zsigmond – Ankunft in Willingen – Tag 0 Weiterlesen