39. Offene Berliner Senioren-Einzel-Meisterschaft

39. OBSEM (24.1.-1.2.23): FM Christian Hess gewinnt, FM Reinhard Postler wurde Berliner Senioren- und Nestorenmeister, FM Jürgen Brustkern Dritter. Bei den Berliner Nestoren (Ü75) ergab sich nach FM Reinhard Postler (Jg.1944) mit 7,5 Punkten folgende Reihenfolge: 2. Herbert Braeunlin (Jg.1948) mit 6,5 Punkten vor 3. Dietrich Schmidt (Jg.1941, SV Empor Berlin) mit 5,5 Punkten. Herzlichen Glückwunsch! » Turnierseite

BJEM: Doppelsieg für Anker und Ennio in der u12!

Am 3.2.2023 endete die Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (BJEM) 2023 der Altersklassen u10 bis u18. Doppelsieg in der u12 – Anker Müller wurde Berliner Meister, Ennio Rodriguez Klasen Vizemeister – beide qualifizieren sich damit auch für die Deutsche Einzelmeisterschaft (Willingen, 27.5.-4.6.2023). Herzlichen Glückwunsch!

Das Teilnehmerfeld in der U12 - Anker und Ennio "auf dem Treppchen"

Das Teilnehmerfeld in der U12 – Anker und Ennio „auf dem Treppchen“

Die Berliner Meister und die Ergebnisse der Empor-Spieler:

U10: 1. Karl Gersemann (TSG, 9 aus 9!), …10. Artemii Belov (1.5)
U12: 1. Anker Müller (7.5 aus 9), 2. Ennio Rodriguez Klasen (7)
U14: 1. Bagrat Torosyan (Borussia, 5.5 aus 7), 6. Luke Jiang (3)
U16: 1. Felix Reichmann (SF Nord-Ost, 6.0 aus 7), 6. Theodor Stein (2.5), 8.Tobias Spranger (1.5)
U18: 1. Bao Anh Le Bui (SF Mattnetz, 7 aus 7!)

» Turnierseite der BJEM 2023

 Turniersaal - Die Aula des Andreas-Gymnasiums in Berlin Friedrichshain

 Turniersaal – Die Aula des Andreas-Gymnasiums in Berlin Friedrichshain

Die Berliner Jugendeinzelmeisterschaft 2023 läuft!

Vom 28.1. bis 3.2.2023 werden in den Altersklassen u10 bis u18 die Berliner Meister 2023 ermittelt. Zugleich geht es um die Qualifikationsplätze zur Deutschen Einzelmeisterschaft (Willingen, 27.5.-4.6.2023). Spielort: Andreas-Gymnasium am Ostbahnhof.

Unsere Teilnehmer:
U10: Artemii Belov (0.5 aus 4)
U12: Ennio Rodriguez Klasen (3 aus 4) und Anker Müller (3.5 aus 4)
U14: Luke Jiang (1 aus 3)
U16: Tobias Spranger (1.0 aus 3) und Theodor Stein (0.5)

» Zur Turnierseite der BJEM

Am 11. und 12.3.2023 werden die Berliner Einzelmeisterschaften dann mit den Finaltunieren in den jüngsten Altersklassen u7 und u8 abgeschlossen. Vom SV Empor mit dabei: Artemii Belov (u8) und Jonas Eskef (u7).  Viel Erfolg unseren Teilnehmern!

Kinder- und Jugendturniere in den Winterferien

Neben der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft (BJEM, siehe » separaten Beitrag zur BJEM, in Kürze) werden von der Berliner Schachjugend ergänzende Rahmenturniere angeboten, an denen sich auch einige Empor-Spieler beteilig(t)en:

Kinderwinteropen U8 (Jg. 2015 und jünger, 29 Teilnehmer, » Tabelle): Jonas Eskef (u7) startete mit 4 aus 4, unterlag dann nur dem späteren Sieger Artem Maksaimer und belegte einen sehr guten 3.Platz. Von der Kreativitätsgrundschule Karlshorst waren ebenfalls 3 Teilnehmer mit am Start – Henry und Elyas belegten mit starken 3.5 Punkten Platz 6 und 7, Theodor wurde mit 1.5 Punkten 25.

Winteropen U14 (5 Runden, 2 Tage, mit DWZ-Auswertung, 42 Teilnehmer, » Tabelle): Casimir Montag (u10) holte satte 3 Punkte, belegte damit Platz 20 (U10 Platz 5) und hat sich damit vielleicht sogar eine DWZ gesichert, Glückwunsch!

Jugendwinteropen U25 (4 Tage, DWZ, 69 Teilnehmer, » aktuelle Tabelle):  Hier sind erst 4 von 7 Runden gespielt. Sundarek Grunwald 2 Punkte, Daniel Stein, Pawel Grunwald und Gleb Belov haben je einen Punkt.

RKST – Kinderwinterturnier U8 (2 Tage, DWZ, nur 10 Teilnehmer, » Tabelle): Viel zu wenig Teilnehmer, das lief wohl anders als geplant. Den Sieg (und damit einen Platz zur DEM u8) sicherte sich aber mit Mark Chupikov ein Berliner. Artemii Belov (auch u8) hat sich ja für die die BJEM u10 qualifiziert, die am gleichen Tag begann und versucht sich daher gegen die starken Berliner u10-Spieler. Viel Erfolg!

 

Blitzschach-Grand Prix Jugend: Turnier #5 am 10.1.23

Rang Teilnehmer TWZ   Verein/Ort S R V Punkte Buchh SoBe
1. Stein, Theodor 1765 u16 SV Empor Berlin 6 0 1 6.0 29.5 25.50
2. Schneider, Johan 1492 u14 SV Empor Berlin 6 0 1 6.0 27.5 21.50
3. Lehmann, Oskar 1210 u16 SV Empor Berlin 5 0 2 5.0 29.0 17.00
4. Rodriguez Klasen, 1787 u12 SV Empor Berlin 4 0 3 4.0 31.0 16.00
5. Lau, Lars 1072 u14 SV Empor Berlin 4 0 3 4.0 29.5 12.50
6. Buchsteiner, Theo 1183 u16 SV Empor Berlin 4 0 3 4.0 25.5 10.50
7. Zussner, Tim 1000 u10 Berolina Mitte 3 0 4 3.0 25.5 6.50
8. Stein, Daniel 1173 u12 SV Empor Berlin 3 0 4 3.0 25.0 5.00
9. Dyck, Jacob-Ian   u14 SV Empor Berlin 3 0 3 3.0 23.0 6.00
10. Grunwald, Sundarek   u12 SV Empor Berlin 3 0 4 3.0 22.5 7.00
11. Metz, Henning   u16 Gast 3 0 3 3.0 18.5 5.00
12. Böker, Maximilian 976 u14 SV Empor Berlin 2 0 5 2.0 20.5 4.00
13. Grunwald, Pawel   u14 SV Empor Berlin 2 0 5 2.0 20.0 2.50
14. Geiser, Felix   u12 SV Empor Berlin 0 0 6 0.0 21.0 0.00

BJEM u7/u8: Jonas und Artemii für die Finals qualifiziert!

Die u7 (Jg. 2016 und jünger) und u8 (Jg. 2015) ermittelten am 14.1.23 in einem gemeinsamen Turnier mit 38 Teilnehmern ihre Finalteilnehmer. In der u8 lag am Ende Artemii Belov nach einem wichtigen Sieg in der 6. Runde auf Platz 1 (5  Punkte). In der u7 holte Jonas Eskef mit einem starken Schlussspurt 4 Punkte – Platz 3 und ebenfalls qualifiziert. Unser neues Mitglied Filip Hozjan landete in seinem ersten Vereinsturnier mit 2 Punkten auf Platz 29, super! 

Bericht vom Winteropen 2022

Vom 27. bis 30. Dezember 2022 fand nach zweijähriger Pause wieder das siebenründige Winteropen bei Zugzwang statt. Gut organisiert, allerdings mit einem anderen Spiellokal, gespielt
wurde statt im Pankower Rathaus in einem Saal im Bezirksamt, fanden sich ca. 100 Teilnehmer um neun Uhr ein, um bis auf den letzten Tag doppelrundig endlich wieder Schach zu spielen.
Gewöhnungsbedürftig war nicht nur für mich die sehr knappe Bedenkzeit von 90 Minuten auf 40 Zügen und dann 15 Minuten für den Rest der Partie, zuzüglich 30 Sekunden Increment. Das führte zu diversen Zeitnotschlachten, was die Fans natürlich sehen wollen.
Einige Emporianer nahmen auch teil. Von den Kindern/Jugendlichen erzielten Mika (2,5 Punkte), Tobias (3) und Johan ( 3,5) gute Ergebnisse mit einer Performance weit über ihrer Elozahl. Gratulation und von dem wenigen, was ich sehen konnte, bleibt ein guter Eindruck hängen. Constantin (1,5) war sicher nicht zufrieden. Zu oft wurden gute Stellungen nicht verwertet. Dazu haderte (nicht nur) er mit der Auslosung, die Gegner mit großen Eloschwankungen bereithielt. Das betraf auch Sebastian (3 Punkte), der nach meiner Beobachtung häufig in der Eröffnung Schwierigkeiten hatte und trotz großem Kampf seinen stärkeren Gegnern unterlag. Elisa kam auf vier Punkte und wird aber natürlich nicht zufrieden sein, da sie leider die letzten beiden Runden verlor.
Kommen wir zu meinem (Jonas) Ergebnis. Mit 5,5 Punkten wurde ich Fünfter, was ok ist, aber etwas von der vermeidbaren Niederlage gegen den späteren Turniersieger in der vorletzten Runde getrübt wurde. Katastophales Zeitmanagement und eine zahme Eröffnungsbehandlung stand großer Kampfgeist und eine gute Kondition entgegen, was zum „Aussitzen“ einiger Gegner in ausgeglichenen Endspielen führte.

Danke an Hansi, der uns eröffnungstheoretisch und moralisch jeden Tag unterstützte! Insgesamt kann ich nur alle ermutigen: Spielt Turniere wenn möglich! Onlineschach ist kein Ersatz.

Von Jonas Förster

Mit guten Ergebnissen zu Gast beim Neujahrs-Kinderturnier

Im Rahmen des 3.Berlin Mitte Neujahrs – Schachfestivals wurde am 2.1.2023 erstmals ein Kinderschachturnier für u14 und jünger mit der recht ungewöhnlichen Bedenkzeit von 15 min je Spieler ausgetragen. Unsere Teilnehmer zeigten durchweg gute Leistungen:

U14 (11 Teilnehmer): 4. Johan Schneider (4 aus 7)
U12 (10 Teilnehmer): 3. Mika Oleg Gunderman (5 aus 7)
U10 (24 Teilnehmer): 17. Casimir Montag (3 aus 7)
U8 (18 Teilnehmer): 4. Artemii Belov (4 aus 7), 5. Jonas Eskef (4 aus 7)

Fazit: Kein Pokal, aber jede Menge guter Ergebnisse. Hoffentlich haben unsere Kids auch dazu gelernt.  Ich fühlte mich irgendwie nur geduldet und zu Beginn wie am Hotelpool (keiner da, aber alle Stühle mit Sachen belegt…). Man bekam das Gefühl, dass ein Auswerten der Partien mit den Teilnehmern nicht erwünscht war. Krasser Unterschied zur gerade beendeten DVM u12… Ansonsten aber gut organisiert und auch Verpflegung/Getränke gabs wirklich preiswert. » Link zur Turnierseite

Deutscher Meister U12 – SV Empor Berlin!

Ungeschlagen (5 Siege, 2 Unentschieden) wird der SV Empor Berlin erstmals Deutscher Meister!

Unser u12-Team 2022: Anker Müller, Antoni Jankowski, Ennio Rodriguez Klasen und Paul Freude (v.l.n.r.)

20 Teams kämpften vom 26.-30.12.2022 in der Jugendherberge München-City um gute Platzierungen. Mit Setzlistenplatz 5 zählten auch wir zum erweiterten Favoritenkreis. 3 Siege in den letzten 3 Runden gegen unmittelbare Konkurrenten (TV Tegernsee 1½ : 2½ SV Empor Berlin, SV Empor Berlin 3 : 1 Hamburger SK von 1830 und SG Kaiserslautern 1905 1½ : 2½ SV Empor Berlin) brachten uns den Meistertitel! Eine geschlossene Mannschaftsleistung zusammen mit starke Einzelleistungen: Ennio mit 3.5 aus 7 (DWZ-Leistung ca. 1800) an Brett 1 – er hätte auch noch in der u10 starten können! , Anker gegen zum Teil deutlich stärkere Gegner mit 4 aus 7, Paul mit 5.5 aus 7 (Brettbester an seinem Brett) und Antek, er holte an Brett 4 ebenfalls mit 5.5 aus 7 die meisten Punkte – brachten diesen überraschenden Erfolg!

Nach total holprigem Saisonverlauf – BJMM gerade so Platz 2 und qualifiziert (Anker fehlte da in 4 Runden), Norddeutsche Vereinsmeisterschaft Platz 3 (faktisch mit 3 Spielern – Paul wurde krank) – auch nur mit viel Glück qualifiziert nun ein absolut erfolgreiches Saisonfinale. Herzlichen Glückwunsch!

» Turnierseite der DVM u12 2022

DWZ-Leistungen / DWZ-Entwicklung:  Ennio 1792 (+4), Anker 1684 (+71), Paul 1678 (+36), Antek 1449 (+71) – Super!